Erhöhtes Blutferritin

In diesem Artikel betrachten wir Ferritin, eine Blutuntersuchung, dh ob es niedrig oder hoch ist und wie hoch die Rate des Indikators bei Frauen ist. Die Bedeutung des Wissens über das Ferritmolekül beruht auf der Tatsache, dass es Eisenspeicher enthält. Es ist schwierig, die Bedeutung von Eisen im menschlichen Körper zu überschätzen. Ohne seine normale Menge ist es unmöglich, die Prozesse der Hämatopoese, des Sauerstoffmetabolismus, der Stoffwechselprozesse in Geweben usw. durchzuführen..

Ein chronisches Fehlen eines Spurenelements führt zur Entwicklung schwerwiegender Pathologien. Der Ferritin-Test ist nicht Teil allgemeiner klinischer Studien während Routineuntersuchungen. Wenn jedoch die ersten Symptome eines Mangels festgestellt werden, sollten Sie sofort eine Studie durchführen..

Was ist Ferritin in einer Blutuntersuchung??

Ferritin ist ein komplexes Zweikomponentenprotein, das aus einem Proteid und einem eisenhaltigen Teil besteht. Die Funktion im Körper ist die Eisenablagerung. Die maximale Anzahl von Atomen in einem Ferritinmolekül beträgt 4000. Es ist im menschlichen Körper weit verbreitet und kommt in vielen Zellen und Geweben vor.

Im Jahr 2001 gelang es Wissenschaftlern, Ferritin zu entdecken, das in Mitochondrien vorkommt.

Eisen gelangt zusammen mit der Nahrung in den menschlichen Körper. Dann wird das Spurenelement durch ein spezielles Protein transportiert, das von der Leber synthetisiert wird. Ein gesunder Erwachsener sollte mindestens 4 Gramm Eisen im Körper haben. Von seiner Gesamtmenge fallen etwa 70% auf die in der Struktur des Hämoglobins enthaltenen Ionen. Etwa 30% sind im Blutferritin abgelagert.

Wichtig: Trotz der Tatsache, dass die Struktur von Ferritin nicht mehr als 30% der gesamten Eisenmenge im Körper enthält, kann sein Gehalt zur Beurteilung der Gesamtreserven dieses Spurenelements herangezogen werden.

Bei einem chronischen Eisenmangel beginnt der menschliche Körper, ihn aktiv aus den abgelagerten Reserven zu konsumieren. Natürlich ist eine Abnahme des Niveaus des betrachteten Indikators zu beobachten. Die Gefahr eines anhaltenden Eisenmangels besteht in der Entwicklung einer schweren Anämie.

Überschüssiges Eisen ist nicht weniger gesundheitsschädlich. Sein hoher Gehalt ist daher einer der Gründe für die Schädigung der Organe des endokrinen und kardiovaskulären Systems sowie der Leber..

Wie man auf Ferritin getestet wird?

Um Ferritin im Blutserum nachzuweisen, müssen Sie sich an eine private oder öffentliche Laborabteilung der Stadt wenden. Empfehlungen, die befolgt werden sollten, um die genauesten Forschungsergebnisse zu erhalten:

  • Das Biomaterial wird ausschließlich auf nüchternen Magen abgegeben. Die letzte Mahlzeit sollte mindestens 8 Stunden vor der Venenpunktion stattfinden.
  • Es ist wichtig, sauberes und ungesüßtes Wasser zu trinken. Dies erleichtert das Verfahren zur Entnahme von Biomaterial erheblich und verringert das Risiko einer Hämolyse (Zerstörung roter Blutkörperchen in einem Reagenzglas). Jeder Verstoß gegen die Regeln für die Entnahme und Lagerung von Biomaterial ist ein Grund für die obligatorische Stornierung der Analyse.
  • Es ist notwendig, die Einnahme von eisenhaltigen Medikamenten für 3 Tage auszuschließen. Vor der Stornierung sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.
  • 30-40 Minuten vor der Einnahme des Biomaterials sollte der Patient physischen und emotionalen Stress vermeiden. Da Stress das endokrine System stimuliert und die biochemische Zusammensetzung des untersuchten Biomaterials beeinflusst.

Die Bestimmung des Niveaus des betrachteten Kriteriums reicht nicht aus, um die Eisenmenge im Blut vollständig zu verstehen. Die Studie wird in Verbindung mit anderen Labortests vergeben.

Was beeinflusst die Genauigkeit des Ergebnisses?

Folgendes führt zu unangemessen hohen Raten:

  • längeres Fasten;
  • die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • orale Kontrazeptiva und Eisenpräparate einnehmen;
  • Zerstörung der roten Blutkörperchen in einem Reagenzglas.

Ähnliche Änderungen werden beim Sport am Vorabend von Labortests festgestellt..

Wann lassen Sie sich testen??

Es ist ratsam, eine Studie durchzuführen, wenn Abweichungen von den Referenzwerten des klinischen Bluttests festgestellt werden. Zum Beispiel mit einer Zunahme oder Abnahme des Hämoglobins und des Spiegels der roten Blutkörperchen.

Die Analyse muss bei Symptomen von Eisenüberschuss oder Eisenmangel beim Patienten durchgeführt werden. Symptome, die auf eine Abnahme der Eisenkonzentration hinweisen: Müdigkeit, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit, depressive Störungen, Muskelschwäche, Blässe, Gelbfärbung oder bläuliche Färbung der Sklera, häufige Kopfschmerzen und Atemnot, Haarausfall und brüchige Nägel, trockene Haut. Der Patient hat seltsame Geschmackspräferenzen, zum Beispiel den Wunsch, Kreide oder Ton zu essen. Die Analyse ist auch relevant für die Beurteilung der Wirksamkeit des ausgewählten Behandlungsschemas.

Ferritinrate bei Männern und Kindern

Der betrachtete Indikator hängt vom Alter und Geschlecht des Patienten ab. Daher wird der Arzt diese bei der Auswahl akzeptabler Werte unbedingt berücksichtigen. Der maximale Proteingehalt wird bei Säuglingen beobachtet. Der Ferritinspiegel im Blut in den ersten 2 Monaten erreicht also 600 μg / l.

Dann nimmt sein Wert allmählich ab. Im Alter von 2 Monaten bis zu einem halben Jahr liegen die Normalwerte im Bereich von 55 bis 210 μg / l.

Nach sechs Monaten ist der Indikator bis zu 15 Jahren recht stabil. Sein Wert variiert normalerweise zwischen 8 und 143 μg / l.

Nach Beginn der Pubertät bei einem jungen Mann liegen die Referenzwerte bei: 21 - 250 μg / l.

Die Norm von Ferritin im Blut bei Frauen nach Alter + Tabelle

Normalerweise ist der Ferritingehalt bei Frauen etwas niedriger als bei Männern. Schauen wir uns die Normalwerte für Patienten unterschiedlichen Alters genauer an..

AlterNormalwerte, μg / l
Bis zu 15 Jahre7 - 120
Ab 1510 - 125

Die niedrigeren Werte des Indikators bei Frauen sind darauf zurückzuführen, dass ihr Hämoglobinspiegel niedriger ist als der von Männern. Die Konzentration von Eisen und Ferritin nimmt natürlich ab. Ein ähnliches Phänomen ist eine Variante der physiologischen Norm und erfordert keine Auswahl von Korrekturmethoden.

Ferritinrate während der Schwangerschaft

Während der Geburt eines Kindes wird der Wert des betreffenden Indikators bei einer Frau erheblich reduziert. Diese Tatsache erklärt sich aus der Tatsache, dass Eisen aktiv zum sich entwickelnden Baby transportiert wird. Ein Mangel an ausreichend Protein kann zu Fehlgeburten, verzögertem intrauterinem Wachstum, fetaler Hypoxie, gestörter Plazenta-Blutfluss, Plazenta-Abbruch usw. führen..

Das Vorstehende bestimmte die hohe Bedeutung des Ferritin-Tests für schwangere Frauen. Normalwerte für jedes Trimester sind in der Tabelle angegeben.

Schwangere, Durchschnittswert der Norm
Bis zu 8 WochenMehr als 70 mcg / l
8 - 12 WochenMehr als 61 μg / l
12 - 30 WochenMehr als 32 μg / l
38 WochenNicht weniger als 12 μg / l

Nach Angaben des geburtshilflichen hämatologischen Zentrums ist die Ferritinrate während der Schwangerschaft:

  • im 1. Trimester - etwa 50% der Norm für eine nicht schwangere Frau;
  • im 2. Trimester - ca. 30%;
  • und im 3. Trimester - mindestens 12%.

Nach der Geburt des Babys wird die Proteinmenge im Körper der Frau allmählich wiederhergestellt. Daher sollte man keine Angst haben, wenn in den Analysen einer schwangeren Patientin ein niedriger Wert des betreffenden Indikators gefunden wird. Es ist kategorisch kontraindiziert, unabhängig zu versuchen, die Ergebnisse der Studie zu entschlüsseln. Solche Versuche können sich negativ auf die Gesundheit der werdenden Mutter und des Kindes auswirken..

Wenn Ferritin erhöht ist, was bedeutet es bei einem Erwachsenen??

Zu den Gründen für den konstant hohen Proteingehalt gehört eine Erbkrankheit - die Hämochromatose. Bei dieser Pathologie wird Eisen im menschlichen Körper absorbiert und reichert sich im Überschuss an. Was wird der Grund für die Manifestation von sekundären Pathologien: Zirrhose, Diabetes mellitus, Arthritis und Herzerkrankungen. Die Prognose des Ergebnisses wird durch die Aktualität der Diagnose und das Alter des Patienten bestimmt. Je früher die Tatsache der Hämochromatose festgestellt wird, desto eher wird eine unterstützende und vorbeugende Behandlung ausgewählt..

Eine überschüssige Menge des untersuchten Wertes wird auch nach mehrfachen Transfusionen von Spenderblut an den Empfänger festgestellt. Und auch vor dem Hintergrund der Langzeitanwendung von Medikamenten auf Eisenbasis und mit ihrer intramuskulären Verabreichung.

Eine Abweichung des Kriteriums von der Norm nach oben wird bei Patienten vor dem Hintergrund einiger infektiöser (schwere Lungenentzündung, Osteomyelitis, eitrige Arthritis, Pyodermie) und Autoimmunerkrankungen (SLE, rheumatoide Arthritis) festgestellt. Es ist wichtig zu verstehen, dass hohe Ferritinwerte einen starken Eisenmangel im menschlichen Körper maskieren..

Zu den Gründen für die überschüssige Menge zählen auch Lebererkrankungen, insbesondere bei Alkoholmissbrauch. Im Falle einer Störung der normalen Funktion der Schilddrüse steigt auch Ferritin an, wenn die Menge der von ihr ausgeschiedenen Hormone die Norm überschreitet.

Ein ähnlicher Zustand ist auch für eine hämolytische Anämie charakteristisch, wenn rote Blutkörperchen aktiv abgebaut werden und der Inhalt in den systemischen Kreislauf freigesetzt wird..

Wenn die oben genannten Gründe ausgeschlossen sind, sollte der Patient einer erweiterten Diagnose für maligne Neoplasien unterzogen werden. Bei onkologischen Läsionen des Knochenmarks, der Brustdrüsen und des Lymphsystems liegt der Wert des beschriebenen Kriteriums deutlich über den Normalwerten.

Ferritin wird gesenkt, was bedeutet es??

Bei Patienten wird Ferritin vor dem Hintergrund eines akuten Mangels an Eisenspeichern im Körper gesenkt.

Wichtig: Eine Abnahme der Werte auf 10 μg / l oder weniger weist auf eine Eisenmangelanämie hin. Die Krankheit entwickelt sich als eine der Folgen eines großen Blutverlusts und einer unzureichenden Aufnahme von Eisen zusammen mit der Nahrung. Die Prognose einer Eisenmangelanämie ist bei einer gut gewählten und rechtzeitigen Behandlung günstig..

Bei schwangeren Frauen werden im dritten Trimester niedrige Proteinspiegel festgestellt. Was ist eine Variante der physiologischen Norm und erfordert keine Korrektur mit Medikamenten.

Außerdem kann der Ferritinspiegel gesenkt werden, wenn die intestinale Nährstoffaufnahme beeinträchtigt ist (Malabsorption, Zöliakie)..

Wie man Blutferritin erhöht?

Um die Proteinwerte zu erhöhen, muss der Eisenmangel ausgeglichen werden. Die Behandlungstaktiken werden vom behandelnden Arzt festgelegt. Der Patient sollte alle Empfehlungen genau befolgen. Nach Abschluss der Therapie wird ein zweiter Bluttest auf Ferritin durchgeführt. Die Dynamik eines Anstiegs des Indikators auf Normalwerte wird als positiv angesehen.

Es ist optimal, einen integrierten Ansatz zur Korrektur von Eisenmangel anzuwenden: richtige Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente. Schauen wir uns die einzelnen Methoden genauer an..

Ernährung

Im Durchschnitt wird die Menge an benötigtem Eisen pro Tag durch die folgenden Werte beschrieben:

  • Frau - 17 mg,
  • männlich - 12 mg.

Leber, Buchweizen, Haselnüsse, Pflaumen sowie Meeresfrüchte und Eier sollten der Ernährung hinzugefügt werden. Es ist wichtig, nicht nur das Essen zu sich zu nehmen, das Sie brauchen, sondern es regelmäßig zu tun. Vermeiden Sie Snacks und lassen Sie genügend Zeit für ein reichhaltiges Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Es ist zu beachten, dass nicht mehr als 10% des zugeführten Eisens vom menschlichen Körper aus tierischen Produkten absorbiert werden. Der Prozentsatz der Assimilation aus pflanzlichen Produkten erreicht nicht einmal 2%. Um die Assimilationsprozesse des Mikroelements zu aktivieren, wird empfohlen:

  • den Gehalt an fehlenden Vitaminen, Makro- und Mikroelementen auffüllen;
  • fermentierte Lebensmittel essen. Durch Erhöhen des Säuregehalts im Verdauungstrakt steigt auch der Absorptionsgrad;
  • verbrauchen Vitamin C..

Biologische Zusatzstoffe

Wichtig: Nahrungsergänzungsmittel sind keine ausreichende Alternative zur medikamentösen Behandlung. Sie können nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt verwendet werden..

Ergänzungsmittel können als vorbeugende Maßnahme gegen Eisenmangelanämie eingesetzt werden. Der Vorteil von Additiven ist ihre komplexe Zusammensetzung. Dazu gehören neben Eisenionen auch Vitamine, Makro- und Mikroelemente.

Medikamente

Alle Arzneimittel auf Eisenbasis bestehen aus zwei- oder dreiwertigen Ionen. Was ist ihr Unterschied??

Es ist bekannt, dass für die vollständige Assimilation dreiwertiger Eisenionen die Aufnahme von Aminosäuren notwendig ist. Dadurch können sie schneller an das Knochenmark abgegeben werden und den Stoffwechsel beschleunigen. Ascorbinsäure ® hat einen ähnlichen Effekt für zweiwertige Ionen..

Die Form des verwendeten Arzneimittels, die Dosierung und die Dauer der Behandlung werden vom Arzt nach einer umfassenden Laboruntersuchung des Patienten festgelegt. Die bevorzugte Form sind Tabletten. Ihre Verwendung ist jedoch für Menschen mit Pathologien des Verdauungssystems nicht akzeptabel. In diesem Fall wird der Arzt Medikamenteninjektionen verschreiben..

Die Verwendung hoher Dosierungen von Arzneimitteln erfolgt bis zur Wiederherstellung der Laborparameter. Danach führt der Arzt wiederholte Tests durch und passt die Dosierung an eine Abnahme an..

  • Über den Autor
  • Aktuelle Veröffentlichungen

Nach ihrem Abschluss als Fachärztin schloss sie 2014 ihr Studium der Mikrobiologie an der Landesuniversität Orenburg mit Auszeichnung ab. Absolvent des Aufbaustudiums an der Staatlichen Agraruniversität Orenburg.

Im Jahr 2015. am Institut für zelluläre und intrazelluläre Symbiose des Uralzweigs der Russischen Akademie der Wissenschaften bestand ein Fortbildungsprogramm unter dem zusätzlichen Berufsprogramm "Bakteriologie".

Preisträger des Allrussischen Wettbewerbs um die beste wissenschaftliche Arbeit in der Nominierung "Biological Sciences" 2017.

Ferritin-Test

Etwa 30% der Bevölkerung leiden an latenten Formen von Eisenmangel und Eisenmangelanämie. Sie haben wenig Ferritin im Blut. Ein hoher Ferritinspiegel ist charakteristisch für entzündliche und infektiöse Erkrankungen sowie für die onkologische Pathologie. Die Bestimmung der Ferritinkonzentration im Blutserum ermöglicht es Hämatologen des Yusupov-Krankenhauses, Eisenmangelanämie effektiv von anderen Arten von Anämie zu unterscheiden. Laborassistenten führen Ferritinanalysen zu einem erschwinglichen Preis mit modernen Diagnosegeräten und genauen Reagenzien durch. Auf diese Weise erhalten Sie genaue Ergebnisse der Studie und können eine genaue Diagnose erstellen..

Patienten mit einem kritischen Ferritinspiegel während der Behandlung bleiben auf Stationen mit einem europäischen Komfortniveau. Sie werden mit Diätkost, deren Qualität sich nicht von der Hausmannskost unterscheidet, und Körperpflegeprodukten versorgt. Komplexe Fälle von Krankheiten, deren Manifestation das Ferritin im Blut erhöht oder verringert, werden auf einer Sitzung des Expertenrates erörtert, an der Kandidaten und Ärzte der medizinischen Wissenschaften, Ärzte der höchsten Kategorie, teilnehmen.

Führende Hämatologen entwickeln gemeinsam Managementtaktiken für jeden Patienten. Die komplexe Therapie von Krankheiten, bei denen Ferritin im Blut verringert oder erhöht wird, umfasst moderne Arzneimittel, die eine wirksame Wirkung haben und nur minimale Nebenwirkungen haben.

Ferritin Struktur und Funktion

Eisenionen sind Teil von Proteinen, die Sauerstoff, Eisenseroproteine ​​und Cytochrome sowie eisenhaltige Enzyme tragen. Ferritin ist ein sehr informativer Marker, der den Eisenstoffwechsel charakterisiert. Es ist ein wasserlöslicher Komplex von Eisenhydroxyphosphat mit dem Protein Apoferritin. Die größte Menge an Ferritin findet sich in den Zellen von Leber, Milz, Knochenmark und Retikulozyten, wo die Prozesse der Produktion, Reifung und des Abbaus von Erythrozyten intensiv sind. Ferritin ist aktiv am Stoffwechsel und der Umverteilung von Eisen im Körper beteiligt.

Serumferritinspiegel liefern eine Schätzung der gesamten Eisenspeicher im menschlichen Körper. Bei gesunden Menschen beträgt der Plasmaferritingehalt 20-350 ng / ml. Eisenmangel im Körper führt zu negativen Folgen. Die Entwicklung einer Eisenmangelanämie wird durch einen Konzentrationsabfall unter 10 ng / ml belegt. Eisenmangel im dritten Trimenon der Schwangerschaft tritt bei fast 90% der Frauen auf und bleibt bei 55% von ihnen nach der Geburt während des Stillens bestehen.

Bei übermäßiger Eisenanreicherung steigt die Ferritinkonzentration auf mehrere tausend ng / ml. Erhöhtes Ferritin im Blut bei Frauen ist die Ursache für die Entwicklung einer Toxikose. Sie können im Yusupov-Krankenhaus eine Blutuntersuchung auf Ferritin durchführen.

Ferritin-Bestimmungsmethoden

Die Bestimmung der Ferritinkonzentration erfolgt unter Verwendung von drei Arten von Analysen:

  • Radioimmun;
  • Immunoassay;
  • Fluoreszierend.

Das Prinzip des Radioimmunoassays lautet wie folgt: Ferritin der zu bestimmenden Probe reagiert mit Antikörpern, die auf einem Festphasenträger immobilisiert sind, und bindet dann an mit Iod-125 markierte Antikörper. Markierte Antikörper, die nicht mit Ferritin reagiert haben, bleiben in Lösung und werden entfernt. Der Gammazähler misst die Radioaktivität des Komplexes "markierter Antikörper + Ferritin mit immobilisiertem Antikörper". In diesem Fall ist die gemessene Radioaktivität proportional zur Ferritinmenge in der Testprobe..

Die meisten immunologischen Forschungsmethoden verwenden die Polyvalenz von Ferritin bei seiner Reaktion mit Antikörpern. Sie basieren auf dem Prinzip der zweizentrigen immunometrischen Analyse. In dieser Ausführungsform bindet jedes Ferritinmolekül mit zwei Antikörpermolekülen an zwei Antigenzentren: einen Antikörper, der eine Markierung enthält (enzymatisch, isotopisch oder fluoreszierend), und einen Antikörper, der an einen Polymerträger gebunden ist. Die meisten Diagnosekits verwenden gebildete Festphasenträger (Perlen, Reagenzgläser, Papierscheiben, Sterne), die mit Antikörpern beschichtet sind, als Trennsystem. Monoklonale Antikörper werden in der modernen Diagnostik eingesetzt.

Immunoassay-Methoden zur Bestimmung von Serumferritin verwenden spezielle Testsysteme. Sie sind sehr empfindlich. Immunfluoreszenzverfahren basieren auf dem Nachweis von Molekülen, die mit einer fluoreszierenden Markierung markiert sind, was durch eine hohe Fähigkeit zur Erzeugung eines Signals gekennzeichnet ist. Am vielversprechendsten ist eine Variante der Forschungsmethode, bei der Porphyrine oder polymakrocyclische Verbindungen als Markierung verwendet werden..

Es gibt diagnostische Testsysteme, die auf dem Prinzip der verstärkten Chemilumineszenz basieren. Die schnelle Chemilumineszenzanalyse von Ferritin ermöglicht die Messung in Serum und Plasma in einem zweistufigen einstündigen Verfahren.

Normalwerte und klinische Bedeutung von Ferritin

Bei gesunden Erwachsenen sind die Serumferritinspiegel geschlechts- und altersabhängig. Bei Männern liegen die Serumferritinkonzentrationen zwischen 30 und 200 μg / l. Bei Frauen im gebärfähigen Alter liegt die Serumferritinkonzentration im Bereich von 10-90 μg / l, bei postmenopausalen Frauen erreicht sie die für Männer charakteristischen Durchschnittswerte. Bei Kindern steigt der Serumferritinspiegel in den ersten drei Lebensmonaten stark an. Dies ist auf die schnelle Entwicklung von Organen und Geweben zurückzuführen. Ab dem Alter von sechs Monaten bis zur Pubertät bleibt der Ferritinspiegel im Blutserum unverändert und variiert im Bereich von 34,4 bis 4,1 μg / l.

Was zeigt Ferritin? Hämatologen bewerten die Eisenspeicher im Körper des Patienten, indem sie den Ferritinspiegel im Blut messen. Serumferritin ist das früheste und zuverlässigste Zeichen für einen Eisenmangel im Gewebe. Es geht der Entwicklung einer Eisenmangelanämie selbst voraus. Bei Gewebeeisenmangel und Eisenmangelanämie kommt es bei Männern unter 30 μg / l, bei Frauen und Kindern unter 10 zu einer Abnahme des Ferritins. Wenn die Anämie gestoppt und das Eisendepot wieder aufgefüllt wird, wird der Serumferritinspiegel wieder normalisiert. Aus diesem Grund verwenden Hämatologen des Krankenhauses Jussupow es als Methode zur objektiven Beurteilung der Angemessenheit der Behandlung..

Um ein zuverlässiges Ferritin-Testergebnis zu erhalten, muss der Patient Folgendes vorbereiten:

  • Blut spenden für Forschungen auf nüchternen Magen;
  • Rauchen Sie 30 Minuten vor der Blutentnahme nicht.
  • Vermeiden Sie physischen und psycho-emotionalen Stress am Vorabend der Studie.

Ein hoher Ferritinspiegel wird bei Hämosiderose und Hämochromatose nach der Transfusion beobachtet (eine Erbkrankheit, die durch eine erhöhte Absorption von Eisen aus dem Verdauungstrakt gekennzeichnet ist und durch seine Ablagerung in Geweben und Organen verstärkt wird). Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Ferritin auch andere Funktionen hat, die nicht direkt mit dem Eisenstoffwechsel zusammenhängen. H-Isoformen von Ferritin spielen die Rolle von Suppressoren bei der Vermehrung von Blutzellen. Sie verlangsamen die Teilung von myeloischen und lymphoiden Zellen.

Der Ferritinspiegel steigt an, wenn er mit dem erworbenen Immundefizienzvirus infiziert wird. Die Konzentration an Gesamtferritin steigt auch während eines akuten Entzündungsprozesses an, was es ermöglicht, Ferritin als Akutphasenprotein zu betrachten.

Ferritin hat zytoprotektive Eigenschaften. Es kommt in großen Mengen in den Zellen der Bauchspeicheldrüse vor. Es wird verwendet, um Zink zurückzuhalten, das in Inselzellen reichlich vorhanden ist. Zink konkurriert mit Eisen um Bindungsstellen in Ferritin und Transferrin.

Ferritin ist mit dem Tumornekrosefaktor assoziiert, der von bestimmten Zellen aufgrund der folgenden Reize ausgeschieden wird:

  • Viren;
  • Ultraviolette Bestrahlung;
  • Interleukine;
  • Oxidativen Stress.

Ein hoher Ferritinspiegel im Blut wird bei bösartigen Tumoren der Eierstöcke, der Brust und des hepatozellulären Krebses festgestellt. Eine Erhöhung der Serumferritinkonzentration bei Lebererkrankungen ist mit der Freisetzung von Ferritin aus den Leberzellen während ihrer Zerstörung verbunden..

Ein signifikanter Anstieg des Serumferritins wird bei folgenden malignen Neoplasmen beobachtet:

  • Prostatakrebs;
  • Lymphogranulomatose;
  • Non-Hodgkin-Lymphome;
  • Hodenkrebs;
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Ein Anstieg des Ferritins wird bei Patienten mit Blutkrankheiten beobachtet: akute Leukämie, chronische myeloische Leukämie, akute Erythromyelose.

Methoden zur Erhöhung und Verringerung der Ferritinkonzentration

Eisenpräparate, die zur Erhöhung des Ferritinspiegels im Blut verwendet werden, werden in folgende Gruppen eingeteilt:

  • Zur oralen und parenteralen Verabreichung;
  • Hohe Dosis und niedrige Dosis;
  • Einteilig und kombiniert.

Die Ärzte des Yusupov-Krankenhauses bestimmen den Weg der Arzneimittelverabreichung in Abhängigkeit von der spezifischen klinischen Situation. Die Therapie bei Eisenmangelzuständen wird hauptsächlich mit Eisenpräparaten zur oralen Verabreichung durchgeführt. Eisenpräparate zur parenteralen Verabreichung werden nur für spezielle Indikationen verschrieben: Zustand nach ausgedehnter Resektion der oberen Abschnitte des Dünndarms, Syndrom einer beeinträchtigten Darmabsorption. Experten der Weltgesundheitsorganisation empfehlen die Verwendung der optimalen Tagesdosis Eisen - 120 mg. Höhere Dosen erhöhen die Wirksamkeit nicht, können jedoch aufgrund einer Reizung des Verdauungstrakts zu dyspeptischen Störungen führen.

Die Behandlung mit Eisenpräparaten ist langfristig. Der Ferritinspiegel normalisiert sich nach 5-8 Wochen Behandlung. Bei der Auswahl der Eisenpräparate berücksichtigen die Ärzte deren Zusammensetzung. Das Vorhandensein von Ascorbinsäure verbessert die Absorption von Eisenionen im Darm, verhindert den Übergang von der zweiwertigen zur dreiwertigen Form und beschleunigt den Transport von Eisen. Vitamin B.12 notwendig für die Bildung von Erythrozyten, Hämoglobin. Er ist am Stoffwechsel von Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten und der Energieerzeugung beteiligt.

Folsäure ist wichtig, um Missbildungen des Fötus zu verhindern. Es ist wichtig für die DNA- und RNA-Synthese, den Proteinstoffwechsel und die Produktion roter Blutkörperchen. Hämatologen verwenden Medikamente zur Behandlung von Eisenmangelzuständen, die alle diese Komponenten enthalten. Einer von ihnen ist Ferro-Folgamma. Bei einem niedrigen Ferritinspiegel im Blut wird eine Therapie mit eisenhaltigen Arzneimitteln (Ferlatum, Maltofer, Totem) durchgeführt.

Senkt den Ferritinspiegel im Blut, die Verwendung von kalziumreichen Lebensmitteln, deren Überschuss die Aufnahme von Eisen, Reis (fördert die Entfernung von Toxinen und überschüssigen Spurenelementen aus dem Körper) und die Blutentnahme zur Transfusion stört. Bei hohen Ferritinspiegeln werden Hepatoprotektiva und Zinkpräparate verschrieben.

Um eine Blutuntersuchung auf Eisen und Ferritin durchzuführen, rufen Sie das Contact Center an oder vereinbaren Sie online einen Termin mit dem Hämatologen des Jussupow-Krankenhauses. Die Studie ist erforderlich, wenn bei der allgemeinen Blutuntersuchung Anomalien im Zusammenhang mit der Anzahl der roten Blutkörperchen oder dem Hämoglobinspiegel, Anzeichen eines Eisenmangels (Schwäche, Schwindel, Risse in den Mundwinkeln) oder überschüssigem Eisen (erhöhte Müdigkeit, Schmerzen im Bauch, Gelenke, Herzinsuffizienz) auftreten im Körper. Eine Blutuntersuchung auf Ferritin ist auch für Patienten erforderlich, bei denen das Risiko eines Eisenmangels besteht: Schwangere, kleine Kinder, Blutspender.

Mehr Über Tachykardie

Therapeutische Übungen nach einem Schlaganfall sind das wichtigste Mittel zur Genesung. Die beschädigten Nervenzellen können nicht wiederhergestellt werden und ihre Funktionen werden anderen Zellen im Gehirn zugewiesen.

Hypertonie ist eine sich schnell entwickelnde Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems. Welcher Blutdruck sollte bei Erwachsenen und Kindern sein?Der Blutdruck (BP) einer Person neigt dazu, sich sehr schnell zu ändern.

Leukozyten sind bei einem Kind erhöht (syn. Leukozytose) - ist der Gehalt einer großen Anzahl weißer Blutkörperchen in der biologischen Hauptflüssigkeit des menschlichen Körpers.

Varianten der Gruppenzugehörigkeit bei Kindern nach elterlichen IndikatorenWelche Gruppe wird das Kind haben? Viele Eltern sind aufrichtig überrascht, warum sie ein Baby mit anderen Indikatoren als Mama und Papa hatten.