Über die Häufigkeit, Symptome und Behandlung von Gefäß- und Herzaneurysmen bei Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen

Die lokale Ausdehnung der Gefäßwand aufgrund ihrer Dehnung und Ausdünnung wird als Aneurysma bezeichnet. Die Krankheit ist typisch für Menschen jeden Alters und kann sich primär oder sekundär entwickeln.

Aneurysmen des Herzens und der Blutgefäße bei Kindern haben häufig eine infektiöse und traumatische Ätiologie, in 20% der Fälle sind sie groß und gigantisch. Pathologie wird 2-3 mal häufiger bei Jungen aufgezeichnet.

Ursachen bei Neugeborenen und älteren Kindern

Häufigkeit des Auftretens pro 100.000 Kinder:

  • Bei Neugeborenen - von 3,5 bis 5,7;
  • Bei Kindern - 2,0-2,2;
  • Bei Jugendlichen - 1.0-1.4.

Entsprechend dem Entwicklungsmechanismus überwiegen echte Aneurysmen (bestehend aus allen Schichten der Gefäßwand) in Form - saccular (80%). Der größte Teil der diagnostizierten Pathologie betrifft die Gefäße des Gehirns (23-29%), der Aorta (12-20%) und des Herzens (40-42%)..

Ursachen der Entwicklung bei Neugeborenen:

  • Genetische Anomalien von Strukturproteinen;
  • Hypoplasie des Herzens und der Blutgefäße;
  • Angeborene Mängel;
  • Pathologie der Schwangerschaft bei der Mutter;
  • Pathologie der Eizelle und des Chors beim Fötus;
  • Fetoplazentare Insuffizienz und Plazentaabbruch in 1-2 Schwangerschaftstrimestern;
  • Fetale Hypoxie.

Ursachen bei Kindern:

  • Marfan-Syndrom;
  • Virale und bakterielle Myokarditis;
  • Verletzung;
  • Divertikel des Herzens;
  • Streptokokkeninfektion;
  • Endokarditis;
  • Arteriitis.

Kinder sind gefährdet:

  • Zum Zeitpunkt der Geburt mehr als 4200 g wiegen;
  • Vorzeitig (weniger als 37 Wochen intrauterine Entwicklung);
  • Unter Hypotrophie oder Dystrophie leiden;
  • Diejenigen, die mit einem kritisch niedrigen Körpergewicht (500 g) geboren wurden;
  • Verletzungsanfällig;
  • Kinder mit geringer Körpergewichtszunahme, chronischem Vitaminmangel, Mikronährstoffmangel.

Symptome und Anzeichen von Aneurysmen nach Ort

Aorta

Symptome bei Neugeborenen:

  • Für das Auge sichtbare Pulsation der vorderen Bauchdecke;
  • Weinen, Brustverweigerung;
  • Schlaflosigkeit;
  • Dyspnoe;
  • Schreien beim Massieren des Bauches oder des Rückens;
  • Kein Stuhl oder Urin;
  • Blässe der Haut;
  • Kalte Hände und Füße.
Die Klinik kann ein Bild eines akuten Abdomens oder einer Darmkolik simulieren, das von Fieber begleitet wird.

Symptome eines Aortenaneurysmas bei Kindern:

  • Pulsation der vorderen Bauchdecke;
  • Körperliche Intoleranz;
  • Lokalisiertes oder diffuses Lendenödem;
  • Verminderte Urinmenge
  • Symptome einer Kompression der mediastinalen Organe (Schmerzen beim Essen, Husten, Atemnot);
  • Häufiger Herzschlag und Atemnot in Ruhe.

Herz

Bei Neugeborenen werden Herzaneurysmen häufig mit anderen angeborenen Anomalien kombiniert. In diesem Fall werden die Symptome durch Herzerkrankungen bestimmt. Klinik für isolierte Läsionen:

  • Zyanose der Lippen, Finger, Nasenspitze;
  • Schläfrigkeit;
  • Blaue Verfärbung und Abkühlung der Haut;
  • Häufiges Atmen
  • Langsame Gewichtszunahme;
  • Brustverweigerung.

Aneurysmen bis zu 3 mm haben keine klinische Manifestation.

Symptome bei Kindern und Jugendlichen:

  • Dyspnoe-Cyanose-Syndrom;
  • Neigung zur Ohnmacht;
  • Die Schwäche;
  • Schneller Herzschlag;
  • Schlaflosigkeit;
  • Verschlechterung in Rückenlage und bei körperlicher Anstrengung;
  • Schmerz und Schwere hinter dem Brustbein.

Hirngefäße

Klinisches Bild des zerebralen Aneurysmas bei Neugeborenen:

  • Weinen;
  • Schielte die Augen und warf den Kopf zurück (ein Zeichen für eine begleitende Meningitis);
  • Purpurrote Zyanose von Gesicht und Hals;
  • Hydrocephalus (Kopfvergrößerung durch Ansammlung von Liquor cerebrospinalis).

Klinische Manifestationen fehlen häufig.

Symptome eines zerebralen Aneurysmas bei Kindern und Jugendlichen:

  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Tränen;
  • Bewusstlosigkeit;
  • Den Kopf zurückwerfen;
  • Selten - Strabismus, vermindertes Sehen und Hören.

Kann ein Aneurysma angeboren sein??

Angeborene Aneurysmen entwickeln sich in 7-9% der Fälle. Die Gründe für die Bildung sind der ungünstige Einfluss externer und interner Faktoren auf den Fötus:

  • Schlechte Gewohnheiten der Mutter (Alkoholismus, Rauchen);
  • Ionisierende Strahlung;
  • Intrauterine Infektionen (Röteln, fetale Syphilis);
  • Der Einfluss äußerer Faktoren auf den Körper der Mutter (Vibration, Kontakt mit Metallen, chemische Verbindungen).
Am häufigsten (bis zu 80% der Fälle) werden angeborene Herzaneurysmen in Kombination mit anderen Missbildungen diagnostiziert. Die Niederlage der Gehirngefäße tritt in 3-5% der Fälle auf, die Aorta - 7-10%, periphere und viszerale Arterien - bei 1-3% der Patienten.

Diagnosebestätigungsmethoden:

  • Dreifacher Ultraschall des Fetus (im 1., 2. und 3. Trimester kann die Methode, falls angezeigt, häufiger angewendet werden);
  • Genetische Beratung;
  • Untersuchung von Fruchtwasser und Chorionzotten zur Identifizierung genetischer Anomalien.

Gefahr und mögliche Folgen

Aneurysmen, die größer als 5 mm sind, neigen dazu, mit starken arteriellen Blutungen zu reißen. Die Komplikation geht mit Ischämie der inneren Organe, Kollaps, Schock einher und ist eine unmittelbare Gefahr für das Leben. Andere Komplikationen:

  • Thrombose und Thromboembolie;
  • Intrazerebrale Blutung (auch im Hirnventrikel);
  • Hydrocephalus;
  • Fibrillation und Flattern der Ventrikel oder Vorhöfe.

Langzeitfolgen:

  • Herzinsuffizienz;
  • Schwellung;
  • Ischämie des Herzens;
  • Arrhythmie;
  • Nierenversagen;
  • Verminderte Intelligenz;
  • Verletzung der körperlichen und geistigen Entwicklung.

Diagnose

Die Diagnose wird durch objektive und instrumentelle Untersuchung bestätigt:

  • Befragungen und Untersuchungen sind selten effektiv. Kinder klagen über Schmerzen, Schwäche, Schwindel. Die Eltern des Kindes können auf Tränenfluss und den Zusammenhang von Beschwerden mit der Körperhaltung und der Nahrungsaufnahme hinweisen.
  • Objektive Prüfung. Es werden pathologische Pulsationen, Ödeme und Verspannungen der Haut über die Projektion des Aneurysmas, Kopfvergrößerungen und lokale pulsierende Vorsprünge in der Läsion festgestellt.
  • Röntgendaten - eine Zunahme des Herzschattens, der Blässe oder des Verschleißes der Lungenwurzeln, eine Glättung der Herzbögen.
  • EKG - Verschiebung der Herzachse, Anzeichen einer Ischämie (Verschiebung des ST-Segments, tiefe T-Welle), Arrhythmien. Radiographie und EKG sind bei der Diagnose von Herzaneurysmen wirksam.
  • Ultraschall. Die Methode ist wirksam zur Bestimmung des Aneurysmas jeder Lokalisation, außer intrakraniell. Die Pathologie wird durch eine sacculäre pulsierende Expansion dargestellt, die mit der Gefäßwand verbunden ist.
  • Die Angiographie ist eine Methode zur Bestätigung der Diagnose an jedem Ort. Angiographie ist die Konturierung der Wände von Blutgefäßen, wenn inerte Farbstoffe in das Blut eingeführt werden. Angiogramme zeigen einen lokalen Vorsprung, der mit der Gefäßwand verbunden ist.
  • CT und MRT sind wirksam für die Erkennung von zerebralen Aneurysmen, ermöglichen die Unterscheidung der Pathologie von Tumoren und Zysten, diagnostizieren lokale Gewebeödeme, Hydrozephalus.

Alle detaillierten Informationen zur Diagnose von Blutgefäßen finden Sie in einem separaten Material..

Wahl der Behandlungstaktik

Die Therapie kann konservativ und chirurgisch sein. Indikationen für eine bestimmte Methode werden für jedes Kind individuell festgelegt..

Allgemeine Indikationen für eine konservative Behandlung:

  • Neugeborenenperiode und Kindheit (bis zu 1 Jahr);
  • Keine Beschwerden;
  • Infektionskrankheiten;
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten;
  • Befriedigender Allgemeinzustand;
  • Anzeichen einer Verkalkung durch Ultraschall und CT.

Drogen Therapie:

  • Antihypertensiva;
  • Betablocker;
  • Multivitaminkomplexe;
  • Kardioprotektoren;
  • Symptomatische Mittel.

Andere Methoden der konservativen Therapie:

  • Physiotherapie;
  • Schlamm und Hydrotherapie;
  • Elektrophorese von Vitaminen, Antioxidantien;
  • Spa-Behandlung.

Allgemeine Indikationen für eine chirurgische Behandlung:

  • Mittlere, große und riesige Aneurysmen;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustands;
  • Schmerzsyndrom;
  • Häufiger Bewusstseinsverlust und ständige Atemnot;
  • Schwellung der Beine und Vergrößerung des Bauches;
  • Arterielle Hypotonie;
  • Gefahr von Bruch und Blutung;
  • Pulmonale Hypertonie.
Mit der Gefahr eines Bruchs ist die Operation für Kinder unabhängig vom Alter angezeigt.

Chirurgische Eingriffe zielen darauf ab, Vorsprünge zu beseitigen und die Integrität des Gefäßes wiederherzustellen. Arten von Operationen:

  • Ausschnitt;
  • Gefäßresektion;
  • Nähen der Gefäßwand.

Eine Herzoperation geht häufig mit der Beseitigung von angeborenen Defekten einher.

Falsche Aneurysmen bei Kindern

Falsche Aneurysmen bei Kindern sind äußerst selten (weniger als 1% der Fälle). Die Läsion wird durch eine Ansammlung von Blut dargestellt, die durch Narbengewebe oder Perikard begrenzt ist (falls im Herzen lokalisiert)..

Falsche Aneurysmen sind traumatischen Ursprungs (offene Wunden, gebrochene Rippen, Stürze aus großer Höhe, Gehirnerschütterung und Prellung des Gehirns). Schnelle Kalzinierung.

Das klinische Bild fehlt oft. Bei großen Größen werden die folgenden Symptome beobachtet:

  • Schmerzen;
  • Spannung und Blau der Haut über dem Vorsprung (mit oberflächlicher Anordnung);
  • Bei Lokalisation im Gehirn - Kopfschmerzen, Hydrozephalus.

Die Gefahr der Krankheit liegt in der Möglichkeit von Thromboembolien und Rupturen.

Der Diagnosealgorithmus ist der gleiche wie für echte Formen. Bei kleinen Größen (bis zu 5 mm) wird eine dynamische Beobachtung durchgeführt, bei großen Größen - Exzision mit Nähen der Gefäßwand (Herz).

Wir haben in einem anderen Artikel ausführlicher über falsche und wahre Aneurysmen geschrieben..

Vorhersagen und Lebensqualität

Die Prognose für periphere arterielle Erkrankungen ist günstig. Bei einer Schädigung des Herzens, der Aorta und der Gehirngefäße ist die Prognose relativ schlecht und wird durch die Aktualität der Diagnose bestimmt. Ohne rationale Therapie und ohne Komplikationen erreicht die Überlebensrate 95-98%.

Die Lebensqualität der behandelten Patienten wurde nicht verändert. Ohne Behandlung sind die Patienten gezwungen, ihre körperliche Aktivität einzuschränken, haben Lernschwierigkeiten und sind anfällig für Infektionskrankheiten.

Praktische Beratung für Eltern

Die Überwachung und Betreuung eines kranken Kindes umfasst:

  • Ausschluss von Profisportarten und Verletzungen;
  • Aufmerksame Einstellung zu Beschwerden und Allgemeinzustand;
  • Prävention von Infektionskrankheiten bei Kindern (Meningokokken, Adenovirus-Infektionen, Windpocken, Masern, Scharlach);
  • Bestimmung der möglichen körperlichen Aktivität (Gehen, Schwimmen, Gymnastik);
  • Regelmäßige Beobachtung eines Kardiologen, Kinderarztes, Chirurgen;
  • Prozessdynamikkontrolle (Ultraschall, MRT).

Aneurysmen bei Kindern sind eine seltene angeborene oder erworbene kardiovaskuläre Pathologie. Die Krankheit ist am typischsten für Kinder, die eine intrauterine Infektion, ein Trauma oder eine infektiöse Myokarditis überlebt haben. Eine frühzeitige Erkennung und rationelle Behandlung der Pathologie kann mögliche Komplikationen verhindern. Die Prävention basiert auf der korrekten Behandlung von Schwangerschaft und Geburt, der sorgfältigen Beachtung der Gesundheit des Kindes und der Durchführung medizinischer Untersuchungen.

Herzaneurysma bei Neugeborenen

Einstufung

Ein ventrikulärer Septumdefekt bei Neugeborenen und älteren Kindern kann als eigenständiges Problem (isolierter Defekt) und als integraler Bestandteil anderer Herz-Kreislauf-Erkrankungen, z. B. Cantrell Pentad, diagnostiziert werden (klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren)..

Die Größe des Defekts wird basierend auf seiner Größe im Verhältnis zum Durchmesser der Aortenöffnung geschätzt:

  • Ein Defekt von bis zu 1 cm Größe wird als klein eingestuft (Tolochinov-Roger-Krankheit).
  • Es wird angenommen, dass große Defekte von 1 cm oder von solchen stammen, die die Hälfte der Größe der Aortenöffnung überschreiten.

Schließlich wird der VSD gemäß der Lokalisierung des Lochs im Septum in drei Typen unterteilt:

  • Muskeldefekt des interventrikulären Septums bei einem Neugeborenen. Das Loch befindet sich im Muskelteil in einem Abstand vom Herzleitungssystem und den Klappen und kann sich bei kleinen Größen unabhängig voneinander schließen.
  • Membranös. Der Defekt ist im oberen Segment des Septums unterhalb der Aortenklappe lokalisiert. Es hat normalerweise einen kleinen Durchmesser und wird von selbst angedockt, wenn das Kind wächst..
  • Überkrestal. Es wird als die schwierigste Art von Defekt angesehen, da sich die Öffnung in diesem Fall am Rand der Ausscheidungsgefäße des linken und rechten Ventrikels befindet und sich sehr selten spontan schließt.

Diagnose

Die Pathologie des Vorhofseptums wird anhand der Ergebnisse der Untersuchung sowie der Instrumenten- und Labordaten ermittelt. Bei der Untersuchung wird das Vorhandensein eines "Herzhöckers" und eine Verzögerung des Gewichts und des Wachstums des Kindes (Unterernährung) gegenüber normalen Werten visuell festgestellt.

Das wichtigste auskultatorische Zeichen ist ein Split-2-Ton und ein Akzent über der Lungenarterie. Zusätzlich gibt es ein mäßiges systolisches Murmeln und eine geschwächte Atmung.

Das EKG zeigt Anzeichen, die bei rechtsventrikulärer Hypertrophie auftreten. Jede Art von Vorhofseptumdefekt ist durch ein verlängertes PQ-Intervall gekennzeichnet. Diese Funktion bezieht sich auf eine AV-Blockade mit 1 Schweregrad.

Die Durchführung einer Echo-KG für ein Kind ermöglicht es, das Problem anhand der erhaltenen Daten schnell zu lösen. Die Untersuchung zeigt den genauen Ort des Defekts. Darüber hinaus hilft die Diagnose, indirekte Anzeichen zu identifizieren, die den Defekt bestätigen:

  • Vergrößerung des Herzens in der Größe;
  • Überlastung des rechten Ventrikels;
  • unphysiologische Bewegung des interventrikulären Septums;
  • linksventrikuläre Vergrößerung.

Wenn es nicht möglich ist, die Diagnose mit nicht-invasiven Methoden zu bestätigen, wird der Patient einer Katheterisierung der Herzhöhle unterzogen. Diese Methode wird zuletzt verwendet. Wenn das Kind eine Kontraindikation für das Verfahren hat, wird es an einen Spezialisten überwiesen, der über die Möglichkeit der Zulassung zur Studie entscheidet.

Die Katheterisierung gibt ein vollständiges Bild der inneren Struktur des Herzens. Während der Manipulation misst eine spezielle Sonde den Druck in den Kammern und Gefäßen. Um ein Bild von guter Qualität zu erhalten, wird ein Kontrastmittel injiziert.

Die Angiographie hilft, das Vorhandensein einer Blutbewegung in das rechte Atrium durch einen Defekt im Septum, das die Kammern trennt, festzustellen. Um die Aufgabe zu erleichtern, verwendet der Spezialist ein Kontrastmittel. Wenn es in das Lungengewebe gelangt, beweist dies das Vorhandensein einer Nachricht zwischen den Vorhöfen.

Diagnose dieser Krankheit

Es ist bekannt, dass der größte Teil dieser Anomalie keine klinischen Manifestationen aufweist. Daher handelt es sich häufig um einen zufälligen Befund bei der Durchführung echokardioskopischer Studien..

Dieser Zustand kann auch durch Auskultation bestimmt werden - ein nicht sehr lautes und nicht raues systolisches Murmeln ist zu hören. Das Volumen nimmt mit der Bewegung zu.

Am informativsten ist jedoch immer noch eine Ultraschalluntersuchung, mit der nicht nur eine Anomalie erkannt, sondern auch ihre Größe bestimmt und ihre zeitliche Veränderung überwacht werden kann..

Die Überprüfung erfordert häufig eine CT- oder Magnetresonanztomographie. In Fällen, in denen der Arzt den Verdacht hat, dass ein Aneurysma bei einem bestimmten Patienten mit anderen Störungen der Entwicklung des Herzens oder der großen Gefäße verbunden ist, kann auch eine transösophageale Ultraschalluntersuchung empfohlen werden, um ein vollständigeres und detaillierteres Bild zu erhalten..

Gefahren und Komplikationen

Bei einer kleinen Lochgröße und einem normalen Zustand des Kindes stellt VSD keine besondere Gefahr für die Gesundheit des Kindes dar und erfordert nur eine regelmäßige Überwachung durch einen Spezialisten.

Große Mängel sind eine ganz andere Sache. Sie sind die Ursache für Herzinsuffizienz, die sich unmittelbar nach der Geburt des Kindes entwickeln kann..

Solche Kinder sind anfällig für Erkältungen mit einer Neigung zu Lungenentzündung, können in der Entwicklung zurückbleiben, Schwierigkeiten mit dem Saugreflex haben und selbst nach ein wenig körperlicher Anstrengung unter Atemnot leiden. Im Laufe der Zeit treten in Ruhe Atembeschwerden auf, die die Funktion von Lunge, Leber und anderen Organen stören.

Darüber hinaus kann VSD die folgenden schwerwiegenden Komplikationen verursachen:

  • Eisenmenger-Syndrom als Folge der pulmonalen Hypertonie;
  • die Bildung einer akuten Herzinsuffizienz;
  • Endokarditis oder infektiöse Entzündung der intrakardialen Membran;
  • Schlaganfälle und Blutgerinnsel;
  • Fehlfunktion des Klappenapparates, die zur Bildung von Herzklappendefekten führt.

Hämodynamik bei ASD

In der Gebärmutter beeinträchtigt das Vorhandensein eines Lochs im Septum zwischen den Vorhöfen in keiner Weise die Funktion des Herzens, da durch dieses Blut in den systemischen Kreislauf geleitet wird

Dies ist wichtig für das Leben des Babys, da seine Lungen nicht funktionieren und das für sie bestimmte Blut zu den Organen fließt, die im Fötus aktiver arbeiten.
Wenn der Defekt nach der Geburt bestehen bleibt, beginnt Blut während des Herzschlags in die rechte Seite des Herzens zu fließen, was zu einer Überlastung der rechten Kammern und ihrer Hypertrophie führt. Außerdem leidet ein Kind mit ASD im Laufe der Zeit an einer kompensatorischen ventrikulären Hypertophie, und die Wände der Arterien werden dichter und weniger elastisch..
Bei sehr großen Öffnungen werden bereits in der ersten Lebenswoche hämodynamische Veränderungen beobachtet

Aufgrund des Eindringens von Blut in das rechte Atrium und der übermäßigen Füllung der Lungengefäße steigt der Lungenblutfluss an, was das Kind mit pulmonaler Hypertonie bedroht. Lungenstauung führt auch zu Ödemen und.
Ferner entwickelt das Kind ein Übergangsstadium, in dem sich die Gefäße in der Lunge verkrampfen, was sich klinisch in einer Verbesserung des Zustands manifestiert. Während dieser Zeit ist es optimal, die Operation durchzuführen, um eine Verhärtung der Gefäße zu verhindern..

Symptome

Die Manifestationen hängen vom Ausmaß der Läsion und der Größe des Fensters im interatrialen Septum ab. Es gibt drei Formen des pathologischen Prozesses. Klein, mittel und schwer.

Geringer

Ein kleiner Defekt des interventrikulären Septums bei Kindern (Tolochinov-Roger-Krankheit) zeigt keine Symptome.

Das Kind ist äußerlich gesund und aktiv. Benimmt sich angemessen, körperliche und geistige Entwicklung innerhalb der Altersnorm, daher ist es fast unmöglich zu vermuten, dass etwas nicht stimmte, außer vielleicht eine Elektrokardiographie durchzuführen. Die Erkennung eines Defekts in dieser Form ist ein zufälliger Fund.

In komplexeren Fällen, die laut Kardiologen auch auf einen unbedeutenden Grad der Beeinträchtigung hinweisen, ist eine unzureichende Gewichtszunahme möglich, eine Verringerung des Appetits des Kindes.

Sie sollten den pathologischen Prozess nicht als etwas Statisches betrachten, das in der Entwicklung eingefroren ist. Es ist durchaus möglich, dass es mit zunehmendem Alter schlimmer wird.

Es gibt viele Fälle, in denen die Manifestation des Krankheitsbildes nach der Pubertät im Erwachsenenalter auftrat..

Die einzige zuverlässige Methode, um einen Verstoß auszuschließen, ist die Echokardiographie.

Durchschnittlicher Abschluss

Erzeugt schwerere Symptome, der Durchmesser des Lochs beträgt normalerweise mehr als 10 mm.

  • Kleine Gewichtszunahme bei normaler oder sogar verbesserter Ernährung des Kindes. Ein alarmierendes Zeichen. Es wird durch eine Verletzung des Verdauungsprozesses, Ablagerung von Fetten, schwaches Wachstum der Muskelmasse aufgrund unzureichenden Stoffwechsels verursacht.
  • Blässe der Haut. Mit fortschreitender Dekompensation verstärkt sich der Defekt, wird ausgeprägt, konstant.
  • Eine Zunahme der Anzahl von Atembewegungen pro Minute. VSD bei Neugeborenen gibt Tachypnoe mehr als 40 Atemzüge und bei Erwachsenen mehr als 20. Aus dem gleichen Grund wird das Kind beim Füttern schnell müde.
  • Sie müssen Pausen vom Essen machen.
  • Übermäßiges Schwitzen oder Hyperhidrose. Es wird durch die Ausdehnung und Verengung der peripheren Gefäße, Kapillaren, verursacht.
  • Zusätzliche Muskeln sind an der Atmungsaktivität beteiligt: ​​Rücken, Schultergürtel, Bauchpresse.

Eine Herzrhythmusstörung wie Bradykardie oder Tachykardie ist möglich. Dies ist keine erforderliche Funktion..

Schwere oder schwere Beeinträchtigung

  • Blässe der Haut, auch Schleimhäute, Zahnfleisch.
  • Zyanose des Nasolabialdreiecks. Blaue Verfärbung des Mundbereichs. Anzeichen einer unzureichenden Durchblutung, verminderte Hämodynamik.
  • Beeinträchtigte körperliche und geistige Entwicklung, Verzögerung ohne Manifestationen anderer Pathologien.
  • Schwäche, Lethargie. Das Kind weint praktisch nicht, ist nicht launisch, reagiert schlecht auf äußere Reize, schläft viel, selbst wenn es erwachsen wird, und die erwartete Zunahme der Wachzeit.

Da das Kind keine Beschwerden vorbringt, ist es eine schwierige Aufgabe, eine ganze Kunst, den Verstoß zu identifizieren und noch mehr, seine Ursache zu bestimmen..

Es ist notwendig, einen Neugeborenen oder einen etwas älteren Patienten einem kompetenten Kinderarzt und dann einem Kardiologen zu zeigen, um über die Therapietaktik zu entscheiden.

Behandlung von MPP-Aneurysma bei Kindern

In der Kindheit und in einem frühen Stadium der Krankheit fehlen normalerweise Beschwerden, und der Defekt wird bei der nächsten Untersuchung zufällig entdeckt. Wenn der Arzt auf ein solches Herz hört, kann er leichte systolische Geräusche bemerken, die mit körperlicher Anstrengung, Tachykardie und schwerem Atmen zunehmen..

Mit zunehmender Aufmerksamkeit für den Zustand des Kindes kann jedoch das Vorhandensein eines Aneurysmas im MPP aus folgenden Gründen vermutet werden:

  • Veranlagung zu Virusinfektionen mit normaler Entwicklung des Immunsystems;
  • Schwierigkeiten bei der Gewichtszunahme;
  • mangelnde Toleranz gegenüber körperlicher Aktivität;
  • verzögerte körperliche und psycho-emotionale Entwicklung des Kindes;
  • Eine visuelle ärztliche Untersuchung kann sichtbare Anzeichen eines hervorstehenden Herzens auf der Oberfläche der Brust zeigen.

Ein Aneurysma des MPP ohne Entladung ist weniger ausgeprägt und zeigt ohne eine Verschlechterung der Krankheit möglicherweise keine Symptome während des gesamten Lebens einer Person. Mit der Bildung eines Lochs im Septum kommt es trotz seiner geringen Größe zu einer signifikanten Verletzung des Blutflusses, bei der eine kleine Menge Blut in das rechte Atrium abgegeben wird.

Ein Aneurysma des interventrikulären Septums kann, ähnlich wie bei einer Ruptur, den natürlichen Blutfluss erheblich stören und die Belastung bestimmter Teile des Herzens erhöhen.

Unmittelbar nach der Geburt kann in den ersten zwei Wochen bei einem Neugeborenen eine leichte Zyanose beobachtet werden, die sich in der Zyanose der Haut des Babys manifestiert. Dies ist das einzig wahre Symptom, das unmittelbar nach der Geburt erkannt wird..

Wenn bei einem Kind ein Aneurysma diagnostiziert wird und es klein ist: Innerhalb von 10-15 mm kann das Baby absolut normal wachsen und sich entwickeln.

Die Symptome einer Aneurysma-Manifestation bei Babys unter 3 Jahren sind wie folgt:

  • Das Kind ist körperlich schwach. Eine Hemmung der geistigen Entwicklung ist ebenfalls spürbar..
  • Das Kind nimmt nicht gut zu, leidet häufig an Erkältungen und Viruserkrankungen.

Symptome eines Aneurysmas bei Kindern über drei Jahren:

  • Entwicklungsrückstand, Wachstum.
  • Leicht.
  • Probleme bei der Entwicklung des Fortpflanzungssystems.
  • Das Kind hat Schwierigkeiten, körperliche Übungen durchzuführen, längere Belastungen liegen außerhalb seiner Möglichkeiten.
  • An der Rezeption diagnostiziert der Arzt eine Blässe der Haut und anatomische Veränderungen im Brustbereich. Ein wenig auffällig, wie das Herz hervorsteht.

Ein ähnlicher Faktor ist in der Regel auf eine Muskelatrophie und eine merkliche Zunahme des Ventrikels des Herzens in der rechten Ecke zurückzuführen. In diesem Fall wird Folgendes beobachtet: Der Rand des Herzens wird nach oben und rechts erweitert. Der Lungenstamm und das rechte Atrium sind deutlich vergrößert. Der Blutdruck ist hier etwas niedriger.

Krankheitssymptome bei einem Kind über sieben Jahren:

  • Beim Hören auf das Herz ist ein systolisches Murmeln zu hören.
  • Wenn Sie in diesem Moment bestimmte körperliche Aktivitäten hinzufügen, steigt das Geräusch..
  • Wenn die oben genannten Symptome bei einem Kind unter 2 Jahren und älter vorliegen und bestätigt werden, wird bei ihm ein isolierender sekundärer Vorhofseptumdefekt diagnostiziert.

Ein Septumaneurysma bei Babys wird ausschließlich durch eine chirurgische Methode beseitigt. In Fällen, in denen das Aneurysma nicht vergrößert ist und keine Verschlechterung der Gesundheit verursacht, wird dem Kind empfohlen, sich nach 1 Lebensjahr einer Operation zu unterziehen. Bis zu diesem Moment wird das Baby ständig von einem Spezialisten überwacht.

Die sofortige Beseitigung eines Vorhofseptumdefekts kann mit verschiedenen Methoden erfolgen:

  • Abnormale Vorsprünge werden durch Herzstillstand und Entfernung von Aneurysmen entfernt.
  • Die Korrektur des linken Ventrikels wird durchgeführt.
  • Die erste Methode des chirurgischen Eingriffs ist radikal. Die Operation dauert mehrere Stunden..
  • Die Reihenfolge der Aktionen während der Operation:
  1. Chirurg zieht das Herz aus.
  2. Untersuchung der linken Ventrikel.
  3. Bestimmung der genauen Position des Aneurysmas.
  4. Platzieren einer Kanüle auf der Aorta.
  5. Durchführen eines erzwungenen Herzstillstands. Anschließen einer Herz-Lungen-Maschine.
  6. Öffnung des Aneurysmas. Chirurgische Untersuchung des Zustands des linken Ventrikels. Beseitigen Sie vorhandene Blutgerinnsel.

Bruchsymptome

Die Symptome wachsen langsam und sind progressiv. Das Links-Rechts-Rangieren von Blut führt zu Sauerstoffmangel und erhöhtem Druck im rechten Ventrikel. Krankheitsbild:

  • Zunehmende Kurzatmigkeit, verstärkt durch Anstrengung und Liegen;
  • Zyanose der Lippen, Finger und der Nasenspitze, die sich in eine blaue Verfärbung der gesamten Haut verwandelt;
  • Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens;
  • Erhöhter Puls;
  • Beschwerden über stechende paroxysmale Schmerzen;
  • Schwellung der unteren Extremitäten;
  • Vergrößerung des Bauches;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Bewusstlosigkeit.

Notfallversorgung

Wenn Symptome eines Bruchs auftreten, müssen Sie:

  • Isolieren Sie den Patienten von anderen;
  • Rufen Sie einen Krankenwagen;
  • Sauerstoffzugang bereitstellen;
  • Lösen Sie die engen Gurte in einem warmen Raum - entfernen Sie die Oberbekleidung;
  • Beruhige den Patienten;
  • Bei Schmerzen - verfügbare Analgetika, pflanzliche Beruhigungsmittel verwenden;
  • Heben Sie das Kopfende des Bettes an und senken Sie das Fußende ab.
  • Bei Schwindel, Kopfschmerzen - geben Sie ein süßes Getränk bei einer angenehmen Temperatur.

Bei Ankunft des Krankenwagens wird eine Notfalldiagnose und ein Transport des Patienten durchgeführt, wobei:

  • Atmung und Blutdruck werden überwacht;
  • Es werden intravenöse Medikamente injiziert, die die Schockkraft des linken Ventrikels unterstützen und die Durchblutung verbessern.
  • Radiographie, EKG werden durchgeführt.

Behandlung

Beinhaltet drei Aufgaben. Linderung der Symptome, Beseitigung des Defekts selbst sowie Verhinderung potenziell tödlicher Komplikationen. Jeder entscheidet im gleichen Moment.

Wenn bei einem kleinen Defekt des IVS unabhängig vom Alter des Patienten keine ausgeprägten Störungen, Arrhythmien oder andere Symptome vorliegen und die Erkrankung nicht fortschreitet, wählen sie eine erwartungsvolle Taktik.

Alle paar Monate werden objektive Indikatoren bewertet, bei Vorliegen eines negativen Verlaufs ist eine Operation angezeigt.

Es wird wie geplant durchgeführt

Vor der Operation ist es wichtig, den Patienten vorzubereiten und seinen Zustand mit Medikamenten zu stabilisieren

Spezifische Namen von Arzneimitteln hängen vom Alter des Patienten und dem Grad der Funktionsstörungen ab.

In der Regel werden solche Mittel gezeigt:

  • Antihypertensiv. Beschränkt auf Betablocker gegen Bluthochdruck und Tachykardie.
  • Kardioprotektoren. Stellen Sie den Stoffwechsel im Herzen wieder her.
  • Arzneimittel auf Kalium- und Magnesiumbasis. Das Myokard nähren, die Kontraktilität normalisieren.

Die Vorbereitungszeit beträgt ca. 2-3 Monate, mehr ist äußerst selten.

Die Operation selbst besteht darin, den Defekt zu nähen (mit einer Dissektion der Brust) oder die anatomische Integrität des Gewebes mit einem Okkluder wiederherzustellen (ohne Einschnitt in das Brustbein)..

Die Rehabilitationsphase dauert etwa sechs Monate. Im späteren Leben gibt es keine wesentlichen Einschränkungen. Wenn die Pathologie beseitigt ist, kehrt alles zum Normalzustand zurück.

Aneurysma der linken Ventrikelwand

Das linksventrikuläre Aneurysma des Herzens ist ein Vorsprung der Ventrikelwand, der sich am häufigsten vor dem Hintergrund eines früheren Myokardinfarkts entwickelt. Ein Bereich des Myokardgewebes, der während eines Angriffs beschädigt wurde, kann aufgrund des übermäßigen Drucks, der auf ihn einwirkt, keine normale Position einnehmen. Infolgedessen kommt es zu einer Gewebeverdünnung und der anschließenden Bildung eines Aneurysmas.

Das linksventrikuläre Aneurysma wird in folgende Typen unterteilt:

  • Scharf;
  • subakut;
  • chronisch.

Die akute Form entwickelt sich in den ersten 14 Tagen nach einem Myokardinfarkt. Die subakute Form ist durch eine längere Bildung von 2 bis 6 Wochen gekennzeichnet. Chronisches Herzaneurysma manifestiert sich lange Zeit nicht und ist sehr schwer zu diagnostizieren. In einigen Fällen können Experten es mit Manifestationen von Herzinsuffizienz verwechseln..

Entsprechend den strukturellen Eigenschaften werden linksventrikuläre Aneurysmen in folgende Typen unterteilt:

  • wahr, wenn es einen Vorsprung von Narbengewebe an der Wand des Ventrikels gibt;
  • false, bei dem die Bildung von Aneurysmen vor dem Hintergrund eines Muskelgewebedefekts erfolgt.
  • funktional.

Am gefährlichsten für den Menschen sind falsche Herzaneurysmen. Sie haben das höchste Bruchrisiko. Wie oben erwähnt, ist der Hauptgrund für die Entwicklung eines ventrikulären Aneurysmas ein früherer Herzinfarkt. Sie können jedoch auch vor dem Hintergrund anderer Faktoren auftreten:

  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • arterieller Hypertonie;
  • Infektionskrankheiten, die die Herzmembranen betreffen;
  • Brustverletzung.

Selbst wenn Experten verstehen, was ein Herzaneurysma ist, können sie die Ursache seiner Entstehung nicht genau benennen. Viele Ärzte sind sich einig, dass seine Entwicklung den Einfluss mehrerer Faktoren erfordert..

Symptome in der akuten Periode

In seiner akuten Form weist das Aneurysma eine Reihe klinischer Manifestationen auf. So treten die Anzeichen eines akuten linksventrikulären Versagens in den Vordergrund:

  • Lungenödem;
  • kardiogener Schock;
  • Herzasthma.

Vor dem Hintergrund eines Kreislaufversagens tritt eine Hypertrophie der Wände des linken Ventrikels auf. Außerdem wird der Patient von Schmerzen im Bereich des Herzens gequält, die mehrere Stunden oder mehrere Tage dauern können. Sie werden jedoch nicht von Schmerzmitteln gestoppt. Die auskultatorischen Daten ändern sich ebenfalls. Es ist möglich, den Rhythmus des Galopps sowie das Auftreten diastolischer Geräusche zu hören.

Sehr oft geht ein Aneurysma des linken Ventrikels mit Herzrhythmusstörungen einher. Extrasystolen, Blockade oder Tachykardie können festgestellt werden. Angesichts der Vielseitigkeit des Krankheitsbildes und seiner Ähnlichkeit mit anderen Herzerkrankungen kann es schwierig sein, eine korrekte Diagnose zu stellen, obwohl Experten genau wissen, was ein Herzaneurysma ist. Zu diesem Zweck ist es notwendig, rechtzeitig instrumentelle Untersuchungsmethoden durchzuführen..

Chronische Form

Bei der chronischen Form der Krankheit ändert sich die Art der Beschwerden des Patienten. Trotz der Tatsache, dass Herzschmerzen bestehen bleiben, treten die folgenden Symptome in den Vordergrund:

  • erhöhte Müdigkeit;
  • Beschwerden im Bereich des Herzens;
  • Dyspnoe;
  • "Jochsymptom";
  • Hepatomegalie;
  • Aszites;
  • Schwellung der Beine.

Somit treten Symptome eines rechtsventrikulären Versagens auf. Wenn in der akuten Phase immer ein erhöhtes Risiko für eine Aneurysma-Ruptur besteht, geschieht dies im chronischen Stadium äußerst selten.

Herzaneurysma während der Schwangerschaft

Ein Herzaneurysma ist ein Vorsprung des Septums zwischen den Vorhöfen oder Ventrikeln des Herzens sowie seiner Außenwand. Der Eindruck ist groß genug: 1-20 Zentimeter und wird aus dem Herzgewebe gebildet.

Ursachen

Die Schwangerschaft selbst kann kein Herzaneurysma verursachen. Das Tragen eines Fötus kann jedoch ein bereits bestehendes Problem mit dem Herzmuskel verschlimmern, da während der Schwangerschaft der systemische Blutfluss beschleunigt wird und der Gesamtblutdruck im Körper der Frau steigt..

Im Allgemeinen werden die folgenden Faktoren als Hauptursachen für Herzaneurysma angesehen:

  • Aufgeschobener Myokardinfarkt, der zur Nekrose (Tod) eines Teils des Herzgewebes führte. An dieser Stelle tritt häufig "Vorsprung" auf - Aneurysma;
  • Frühere Infektionskrankheiten, die den Herzmuskel geschwächt haben. Zum Beispiel Syphilis, einige Pilzinfektionen;
  • Gefäßerkrankungen wie Arrhythmie, Bluthochdruck, Tachykardie;
  • Genetische Tendenz zur Bildung eines Aneurysmas;
  • Schlechte Gewohnheiten wie Tabakrauchen, Drogenabhängigkeit, Alkoholismus;
  • Verletzungen durch einen starken Schlag auf die Brust.

Symptome

Die Symptome eines Herzaneurysmas ähneln denen einer allgemeinen Herzinsuffizienz

Eine schwangere Frau, deren Aneurysma noch nicht diagnostiziert wurde, die jedoch für Herz-Kreislauf-Erkrankungen prädisponiert ist, sollte auf folgende Anzeichen achten:

  • Brustschmerzen. Das Aneurysma des Herzens äußert sich in ziemlich starken Zugschmerzen im Bereich des Herzens, die mit Herzmedikamenten nicht beseitigt werden können.
  • Schwach fühlen. Infolge unzureichender Arbeit des Herzmuskels tritt eine Blutstagnation auf, die sich allgemein negativ auf den Körper auswirkt.
  • Arrhythmie. Die Bildung einer Aneurysma "Blase" stört den Rhythmus und die Häufigkeit von Muskelkontraktionen des Herzens, Tachykardie oder Bradykardie tritt auf;
  • Husten und Atemnot. Mit der Lokalisation des Aneurysmas im linken Ventrikel tritt eine Blutstagnation im Lungenkreislauf auf, daher Störungen in der Arbeit der Atemwege.

Diagnostik des Herzaneurysmas bei Schwangeren

Die Diagnose eines Aneurysmas verfügt über ein sehr breites Spektrum genauer, komplementärer Techniken.

  • Methode der körperlichen Untersuchung. Ein erfahrener Spezialist, der Palpation, Klopfen, Bestimmen der Grenzen des Herzens und Zuhören seiner Arbeit verwendet, kann eine Erstdiagnose mit einem hohen Maß an Zuverlässigkeit stellen.
  • EKG. Die Elektrokardiographie ist eine sehr informative Methode zur Erkennung von Aneurysmen bei schwangeren Frauen. Diese Methode ist für den Fötus völlig harmlos und für werdende Mütter vorzuziehen.
  • Ultraschall des Herzens. Auch eine der modernen und genauen Diagnosemethoden, die es ermöglicht, die Lokalisation des Aneurysmas zu erkennen.

Komplikationen

Im Allgemeinen kann nur ein chirurgischer Eingriff zur vollständigen Heilung des Aneurysmas beitragen. Nach einer Kaiserschnitt-Entbindung beraten die Ärzte die Frau bei der Operation. Andernfalls sind eine Reihe von Komplikationen möglich, von denen die Hauptursache eine Ausdünnung und ein Bruch des Aneurysmas ist..

Behandlung

Heute gibt es zwei Methoden zur Behandlung von Herzaneurysmen: konservative (Medikamente) und operative (Chirurgie).

Was kannst du tun

Die Behandlung von Aneurysmen zu Hause - ohne Rücksprache mit einem Arzt und mit Volksheilmitteln - ist unmöglich. Die Heimtherapie reduziert sich nur auf die strikte Einhaltung der Anweisungen des behandelnden Arztes und des Gynäkologen, der die Schwangerschaft leitet.

Was der Arzt macht

Für schwangere Frauen sind natürlich unterstützende Medikamente vorzuziehen. Es basiert auf der Ernennung von Gruppen von Drogen wie:

  • Thrombolytika (gegen Blutgerinnsel, um der Bildung von Blutgerinnseln entgegenzuwirken);
  • Diuretika (zur Behandlung von Bluthochdruck);
  • Nitrate (damit die Blutgefäße des Herzens mehr Blut durchlassen können);
  • Beta-Blocker (zur Stabilisierung des Herzmuskelrhythmus).

Bei einer Zunahme der Anzeichen einer bevorstehenden Ruptur eines Aneurysmas des Herzens kann ein Kardiologe jedoch auch einen chirurgischen Eingriff verschreiben - die Entfernung des Gewebes des Aneurysmas und dessen Entfernung. Ein teilweiser Ersatz von Herzgewebe durch synthetische Materialien ist möglich.

Verhütung

Eine schwangere Frau, die sich der Probleme ihres Herz-Kreislauf-Systems bewusst ist, sollte eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen ergreifen. Im Allgemeinen ist die Vorbeugung von Aneurysmen ein Standardlebensstil für eine schwangere Frau:

  • Mit dem Rauchen aufhören, Alkohol trinken, Drogen;
  • Vermeidung von Stresszuständen, Angstzuständen und Angstzuständen;
  • Eine spezielle Diät, die den Ausschluss von gebratenen, würzigen, salzigen Lebensmitteln von der Diät vorsieht. Essen von Milchprodukten, Obst, magerem Fleisch, Vollkornbrot.

Aneurysma des Herzens bei Neugeborenen - lohnt es sich, in Panik zu geraten??

Herzaneurysma bei Neugeborenen - eine Fehlbildung oder Anomalie? Die Antwort auf diese Frage beunruhigt viele. Lohnt es sich, es zu behandeln, wie gefährlich ist dieser Zustand? Wir werden in unserem Artikel ausführlicher darauf eingehen..

Herzaneurysma bei Kindern ist eher ein zusammengesetztes Konzept. Genauer gesagt werden Aneurysmen von Herzstrukturen unterschieden - Dehnung der Septen zwischen Vorhöfen und Ventrikeln. Also, was ist mit einem atrialen Septumaneurysma (MPA) gemeint??

Das atriale Septumaneurysma ist kein Defekt. Daher sollten Sie nicht unangemessen in Panik geraten, wenn Sie eine solche Diagnose in der Arztpraxis hören. Es ist gekennzeichnet durch das Absacken des Vorhofseptumabschnitts in die Höhle des rechten oder linken Vorhofs. Das Mpp-Aneurysma gehört zur Gruppe der sogenannten kleinen Herzanomalien, die als mögliche Variante der Norm oder als Grenzzustand zwischen Norm und Pathologie angesehen werden.

Prävalenz und Ursachen von Aneurysmen

Vorhofseptumaneurysma

Die Prävalenz dieser Anomalie liegt bei Neugeborenen bei etwas mehr als 1%. Das atriale Septumaneurysma ist eine angeborene Veränderung seiner Struktur, die nicht zu einer Funktionsstörung des Herzens führt. Die Gründe für die Bildung von Vorsprüngen im Bereich des Vorhofseptums sind ein schwieriges Thema, über das die Forscher bisher keinen Konsens entwickelt haben..

Die wichtigsten und wahrscheinlichsten Ursachen für die Entwicklung geringfügiger Herzanomalien bei Kindern werden jedoch hervorgehoben. Sie können in 2 Gruppen unterteilt werden:

  1. Interne Gründe. Diese schließen ein:
    • Verletzung der Entwicklung des Bindegewebes. Gleichzeitig nimmt der Gehalt an bestimmten Kollagentypen ab oder ihr Verhältnis wird gestört. Sowohl im ersten als auch im zweiten Fall verliert das Bindegewebe seine Festigkeit. Dieser Grund ist heute der führende bei der Entwicklung des Aneurysmas der MPP.
    • Erbliche Veranlagung.
    • Verletzung der Bildung des interatrialen Septums während der intrauterinen Entwicklung.
  2. Externe Gründe. Diese Gruppe umfasst die Auswirkungen verschiedener Umweltfaktoren. Ein möglicher Grund für die Entwicklung eines Aneurysmas können Infektionskrankheiten bei einer schwangeren Frau sein.

Klassifikation des Aneurysmas

Formen des MPP-Aneurysmas

Das Mpp-Aneurysma wird in die folgenden 3 Formen eingeteilt:

  1. Ausbeulung in den Hohlraum des rechten Atriums.
  2. Ausbeulung zum linken Atrium.
  3. S-förmige Krümmung bei Durchbiegung nach rechts und links.

Klinische Manifestationen

Das atriale Septumaneurysma (MPA) ist eine angeborene Entwicklungsanomalie, die in den meisten Fällen asymptomatisch ist. Dies liegt daran, dass das Vorhandensein eines MPP-Aneurysmas die Funktion des Herzens nicht beeinträchtigt. Ein solches Kind unterscheidet sich nicht von anderen Kindern und bleibt in der körperlichen und geistigen Entwicklung nicht hinter Gleichaltrigen zurück. Oft ist es zufällig möglich, ein Aneurysma bei einem Kind während eines Ultraschalls des Herzens zu identifizieren.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Anomalie die Ursache für die Herzrhythmusstörung des Kindes ist. Was ist der Grund? Lass es uns herausfinden. Das Herz ist also ein Organ, das die Funktion einer Pumpe in unserem Körper erfüllt. Für jede seiner Kontraktionen (Systole) wird ein bestimmter Teil des Blutes in die Gefäße des großen und kleinen Kreislaufs der Blutzirkulation geworfen.

Manifestation eines atrialen Septumaneurysmas

Während der Arbeit des Herzens schwingen die Wände der Vorhöfe und Ventrikel unter dem Einfluss des Blutflusses. Darüber hinaus sind diese Schwankungen bei Vorhandensein eines Aneurysmas stärker ausgeprägt. In der Wand des rechten Atriums befinden sich aktive Zellen - die sogenannten "Schrittmacher", die die für die Kontraktion des Herzens notwendigen Impulse leiten.

Wenn das MPP-Aneurysma schwankt, treten Reizungen und eine Erhöhung der Aktivität dieser Zellen auf. Infolgedessen gibt es Symptome von Herzrhythmusstörungen - Arrhythmien. In einigen Fällen kann das Vorhandensein eines Aneurysmas mit einer Instabilität des autonomen Nervensystems - einer neurozirkulatorischen Dystonie - kombiniert werden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Neugeborene in der Klinik dieser Anomalie die folgenden Symptome haben können:

  1. Herzrhythmusstörungen - schneller, langsamer oder unregelmäßiger Herzschlag.
  2. Symptome einer autonomen Dysfunktion sind schlechter Schlaf, Lethargie oder umgekehrt erhöhte Erregbarkeit. Ältere Kinder können über Kopfschmerzen, Schwitzen, Müdigkeit, Beschwerden oder Schmerzen im Herzen klagen. Störungen des Verdauungssystems können störend sein - Aufstoßen, Blähungen und Bauchschmerzen. Verminderter Appetit, Stuhl kann gestört sein.

Wie Sie sehen können, sind diese Symptome für das atriale Septumaneurysma völlig unspezifisch, da sie bei einer sehr großen Anzahl anderer Krankheiten und Funktionsstörungen bei Kindern festgestellt werden können. Daher sind diese Kliniken nicht die Grundlage für die Diagnose eines Aneurysmas der MPP.

Diagnose

Die Aneurysmadiagnose basiert auf einem integrierten Ansatz. Grundlegende Diagnosemethoden:

  • Auskultation. Eine Methode, um mit einem Stethoskop auf das Herz zu hören. Bereits zu diesem Zeitpunkt kann der Arzt ein Murmeln im Herzbereich hören, das darauf hinweisen kann, dass das Baby möglicherweise eine Anomalie aufweist.
  • Echokardiographie - Ultraschall des Herzens. Diese Methode ist erschwinglich, sicher und vor allem informativ bei der Diagnose von Aneurysmen. Es ermöglicht Ihnen, den Vorsprung des interatrialen Septums und seine Schwingung in den Phasen des Herzzyklus zu identifizieren.
  • Das EKG - Elektrokardiogramm - ist nicht die Hauptdiagnosemethode, sondern wird zur Beurteilung der Herzarbeit durchgeführt. Dank dieser Methode können verschiedene Rhythmusstörungen erkannt werden..

Der Rest der Methoden, einschließlich EKG, ist zusätzlich bei der komplexen Diagnose kleiner Anomalien in der Entwicklung des Herzens. Sie können darauf hinweisen, dass es einige Funktionsstörungen des Herzens gibt..

Behandlung

Das Thema Aneurysmenbehandlung ist ein dringendes Thema, das viele beunruhigt. Bisher wurden die Prinzipien der Behandlung von Aneurysmen und anderen kleinen Herzanomalien nicht endgültig festgelegt. Die folgenden Taktiken zur Behandlung solcher Patienten können jedoch vorgeschlagen werden:

  1. Medikament. In diesem Fall können Medikamente verschrieben werden, die den Stoffwechsel im Bindegewebe normalisieren..
    • Verschreibung von Magnesiumpräparaten. Kürzlich wurde seine Rolle bei der ordnungsgemäßen Bildung von Kollagenfasern nachgewiesen. In diesem Fall ist Magnesium selbst Teil des Bindegewebes. Die Wirksamkeit von Magnesiumpräparaten wurde in Bezug auf seine antiarrhythmische Wirkung nachgewiesen. Durch die Teilnahme an den Erregungsprozessen der Herzzelle trägt Magnesium zur korrekten Funktion des Herzens bei den Kontraktions- und Entspannungsprozessen bei. Daher kann es verschrieben werden, wenn Rhythmusstörungen behandelt werden müssen..
    • Vitamine der Gruppe B und PP. Die Medikamente verbessern den Stoffwechsel im Bindegewebe.
    • Rechtzeitige antibakterielle Behandlung von Infektionskrankheiten.
  2. Drogenfreie Behandlung. Es ist wie folgt:

  • Richtige Organisation der Arbeits- und Ruhezeiten des Kindes. Übermäßige körperliche Aktivität ist ausgeschlossen, normale und angemessene Ruhe ist gewährleistet.
  • Die Einhaltung des täglichen Regimes wird empfohlen.
  • Gesunde und ausgewogene Ernährung.
  • Hydrotherapie - die Verwendung von medizinischen Bädern.
  • Balneotherapie - Behandlung mit Mineralbädern.
  • Verschiedene Arten von Massagen, einschließlich manueller, Unterwasser- usw..
  • Physiotherapieverfahren einschließlich Elektrophorese mit Magnesium.
  • Physiotherapieübungen.

Das Behandlungsprogramm ist für jeden Patienten individuell. Es basiert auf einer umfassenden Gesundheitsbewertung, die verschiedene diagnostische Methoden umfasst.

Eine chirurgische Behandlung wird nicht durchgeführt, da das Aneurysma kein Defekt ist, sondern zur Gruppe der geringfügigen Anomalien bei der Entwicklung des Herzens gehört. Daher stört es die Arbeit des Herzens nicht..

Kleinere Herzanomalien sind eine Gruppe von Erkrankungen, bei denen der Patient registriert werden muss. Daher ist es notwendig, regelmäßig von einem Spezialisten überwacht zu werden. Die Beobachtung wird durchgeführt, um den Zustand des Aneurysmas zu kontrollieren und gegebenenfalls die Therapiemethoden zu korrigieren..

Prognose

Die Prognose eines Aneurysmas ist günstig, wenn die Empfehlungen befolgt werden. Daher sollten Sie die Anweisungen des Arztes zur Behandlung und Vorbeugung nicht vernachlässigen, dank derer Ihr Kind eine gesunde und vollständige Entwicklung genießen kann. Gesundheit für Sie und Ihre Kinder!

Herzaneurysma bei Neugeborenen

Ein Herzaneurysma ist eine Pathologie der Strukturen des Herzmuskels, wenn die Trennwände zwischen den Ventrikeln und den Vorhöfen gedehnt werden. Eltern, die vom Arzt erfahren haben, dass das Kind ein atriales Septumaneurysma hat, geraten vergebens in Panik. Gemäß der internationalen Klassifikation von Krankheiten wird das Herzaneurysma bei Kindern als geringfügige Herzanomalie eingestuft, die als normal oder nahezu normal angesehen werden kann. Bei dieser Pathologie sackt ein Abschnitt des interatrialen Septums in das rechte oder linke Atrium ab. Die Krankheit wird selten entdeckt - von der Gesamtzahl der Neugeborenen 1% pro Jahr.

Trotz der Tatsache, dass mit dem Aneurysma die Struktur des interatrialen Septums verändert wird, hat dies keinen Einfluss auf die Funktionen des Herzmuskels beim Neugeborenen. Was die Gründe angeht, so sind die Wissenschaftler bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu einem Konsens gekommen, aber in dieser Hinsicht können mehrere Annahmen unterschieden werden:

  1. interne Ursachen - Vererbung, abnorme Entwicklung des interatrialen Septums während der intrauterinen Entwicklung des Fetus sowie eine Verletzung der Entwicklung des Bindegewebes. Der letztere Grund führt zu einer Abnahme des Kollagenspiegels, was die Stärke des Bindegewebes stört;
  2. äußere Ursachen - Umweltfaktoren, einschließlich Infektionskrankheiten bei einer schwangeren Frau während der Schwangerschaft.

LMP-Aneurysma-Symptome

Die Anomalie ist angeboren, tritt meist ohne sichtbare Manifestationen auf. Das Fehlen eines Krankheitsbildes ist leicht zu erklären - die Herzfunktionen des Kindes sind nicht beeinträchtigt, und daher gibt es keine Symptome. Das Kind entwickelt sich auf Augenhöhe mit Gleichaltrigen, bleibt weder in der Intelligenz noch in der physischen Form zurück. Normalerweise wird ein Aneurysma während einer Routineuntersuchung nach Alter oder wenn aus anderen Gründen eine Ultraschalluntersuchung des Herzens des Babys durchgeführt wird, festgestellt.

Weniger häufig treten die Symptome immer noch auf, und dies ist auf die Art der Entwicklung der Pathologie zurückzuführen. Eine Septumanomalie kann den Herzrhythmus stören. Wie es funktioniert, wird unten beschrieben. Das Herz ist die Hauptpumpe des Körpers, seine Kontraktionen führen zur Freisetzung von Blut in die Blutgefäße. Wenn der Herzmuskel arbeitet, schwanken die Wände der Ventrikel und Vorhöfe, und beim Aneurysma sind die Schwankungen stärker. Anatomisch gesehen befinden sich in der Wand des rechten Atriums aktive Zellen, die Impulse leiten, die eine Kontraktion des Herzmuskels hervorrufen. Wenn das MPP-Aneurysma schwankt, werden diese Zellen gereizt und aktiver. Diese Aktivität verursacht Arrhythmien. Manchmal kann Aneurysma mit neurozirkulärer Dystonie kombiniert werden, und die Symptome sind angemessen. Grundsätzlich können die Symptome wie folgt sein:

  • Herzrhythmusstörung - schneller, unregelmäßiger oder langsamer Herzschlag;
  • Anzeichen einer autonomen Dysfunktion - Lethargie oder Reizbarkeit, Kopfschmerzen und Schwitzen, Schmerzen im Herzen. Verdauungsprobleme können in Form von Aufstoßen, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit auftreten.

Die aufgeführten Symptome sind nicht spezifisch, daher müssen Eltern verstehen, woran das Baby erkrankt ist, und einen erfahrenen Arzt konsultieren.

Diagnostik des Herzaneurysmas

  • Auskultation. Der Arzt hört die Arbeit des Herzens durch ein Stethoskop. Mithilfe eines einfachen Geräts können Sie ein Herzgeräusch identifizieren, das auf das Vorhandensein eines Problems hinweist.
  • Echokardiographie oder Ultraschall des Herzens. Eine schmerzlose und äußerst informative Diagnosemethode, die von Kindesbeinen an verschrieben werden kann. Bei der Ultraschalluntersuchung tritt während der Kontraktionen des Herzmuskels ein merklicher Vorsprung des Septums und seiner oszillierenden Bewegungen auf;
  • Ein Elektrokardiogramm ist nicht das wichtigste, sondern eine zusätzliche diagnostische Studie, mit deren Hilfe die Arbeit des Herzens beurteilt und Unregelmäßigkeiten in seinem Rhythmus festgestellt werden können.

Behandlung eines Septumaneurysmas im Herzen

Die medikamentöse Behandlung umfasst die Ernennung von Medikamenten, die den Stoffwechsel im Bindegewebe normalisieren können. Dazu werden Vitamine aus den PP- und B-Gruppen verschrieben. Bei bakteriellen Infektionen sollten Antibiotika rechtzeitig eingenommen werden, ohne auf eine Komplikation der Infektion zu warten. Magnesiumpräparate werden häufig verschrieben, da ihre Rolle bei der Bildung von Kollagenfasern bereits durch Beweise belegt wurde. Magnesium selbst ist Teil des Bindegewebes und daher äußerst vorteilhaft. Darüber hinaus wirken Magnesiumpräparate antiarrhythmisch. Durch die Stimulierung der Herzmuskulatur zusammen mit anderen Substanzen hilft Magnesium, die Arbeit des Herzens zu debuggen, Entspannung und Kontraktion zu normalisieren.

Die nicht medikamentöse Behandlung besteht aus folgenden nützlichen Empfehlungen:

  • Um ein Regime der Ruhe und Wachsamkeit des Kindes zu etablieren und übermäßige körperliche Aktivität mit Überlastung auszuschließen, müssen Sie sich mehr ausruhen.
  • Die Ernährung sollte angepasst werden. Dies gilt sowohl für das Baby, das mit Ergänzungsfuttermitteln künstlich ernährt wird, als auch für das Baby, für dessen Ernährung die stillende Mutter verantwortlich ist.
  • Einnahme von medizinischen (Hydrotherapie) oder mineralischen (Balneotherapie) Bädern;
  • Massage in verschiedenen Formen - Unterwasser, manuell usw.;
  • Physiotherapie, einschließlich Elektrophorese mit Magnesium;
  • Bewegungstherapie.

Die obige Liste von Empfehlungen für Patienten mit Aneurysmen ist allgemeiner Natur. In jedem Einzelfall entscheidet der Arzt, wie angemessen es ist, die eine oder andere Aufgabe von oben auszuführen. Der Arzt wählt das genaue Schema unter Berücksichtigung des Allgemeinzustands des Babys, des Alters und der damit verbundenen Pathologien aus.

Eine solche Pathologie sieht keinen chirurgischen Eingriff vor, da ein Aneurysma des MPP kein Defekt ist, sondern nur eine geringfügige Anomalie in der Entwicklung des Herzmuskels. Daher bringt das Aneurysma, wie oben erwähnt, keine Ausfälle und Störungen mit sich, keine Veränderungen in der Arbeit des Herzens. Mit geringfügigen Anomalien meinen Ärzte im Allgemeinen eine Reihe von Zuständen, die dem Arzt die Verpflichtung auferlegen, den Patienten zu registrieren. Der Spezialist muss die Gesundheit des Patienten überwachen und sicherstellen, dass aus einer geringfügigen Anomalie keine schwerwiegende Pathologie wird. Hierzu werden von Zeit zu Zeit Untersuchungen, Vorsorgeuntersuchungen und Behandlungen vorgeschrieben..

Prävention und Prognose

  1. Passen Sie das Tagesschema des Babys gemäß den Empfehlungen des Arztes an, damit das Kind nicht überlastet und ruht.
  2. körperliche Aktivität kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, da sie für die volle Entwicklung der Kinder notwendig ist. Eltern sollten das Kind jedoch stoppen, wenn es zu aktiv ist. Wenn sie älter werden, kann das Kind Fahrrad fahren und häufiger laufen.
  3. Die Korrektur der Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheit. Das Menü sollte ausgewogen sein. Im ersten Lebensjahr ist es für ein Baby besser, Muttermilch zu essen. Dies verringert das Risiko von Infektionskrankheiten, die die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße beeinträchtigen. Nach einem Jahr in der Ernährung des Kindes sollten Lebensmittel mit Mineralien und Vitaminen angereichert sein;
  4. Schon in jungen Jahren müssen Eltern verschiedene Behandlungen anwenden, um die Gesundheit ihres Kindes zu verbessern. Dies können Massagen, Kräuterbäder sein. Während sich das Kind bildet, ist es ratsam, es vor starkem Stress zu schützen..

Vorbehaltlich der oben gegebenen Empfehlungen der Ärzte ist die Prognose günstig. Daher sollten Sie solche Ratschläge nicht für unnötig halten und sich weigern, sie zu befolgen. Keine Pille ist ein Ersatz für Gehen, eine ausgewogene Ernährung und Elternschaft. Nur die richtige Behandlung und Prävention hilft, schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden und die volle Entwicklung des Kindes sicherzustellen.

Mehr Über Tachykardie

Gliose ist ein Prozess, der im Gewebe des Gehirns als Reaktion auf eine Schädigung von Neuronen ausgelöst wird, wodurch wir ihn als schützende, kompensatorische Funktion des Körpers betrachten können.

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Das Konzept der Angina pectoris bedeutet eine Form der ischämischen Herzkrankheit (koronare Herzkrankheit), die sich aus einer unzureichenden Blutmenge in der Höhle ergibt.

Die Elektrokardiographie ist eine Technik, die die während des Herzschlags erzeugten elektrischen Felder aufzeichnet und untersucht. Diese Art der instrumentellen Forschung wird Patienten verschiedener Altersgruppen verschrieben.

Datum der Veröffentlichung des Artikels: 29.06.2018Datum der Artikelaktualisierung: 28.02.2019Das Syndrom der frühen Repolarisation der Ventrikel (VVR) ist ein Versagen, das in der Entspannungsphase des Herzmuskels auftritt und mit einem Elektrokardiogramm aufgezeichnet wird.