Herzaneurysma bei Kindern

Aneurysmen sind in pädiatrischen pathologischen Formationen selten, die in Blutgefäßen im ganzen Körper und in einigen Organen (z. B. im Herzen) auftreten können. Sie sind "blasenartige" oder "beutelartige" Vorsprünge von Arterien oder Organwänden.

Im Gehirn treten diese „Säcke“ in der Regel an ziemlich vorhersehbaren Orten auf. Sie sind normalerweise an Stellen zu finden, an denen die Hauptarterie in kleinere verzweigt. Diese Formationen finden sich nicht im Medulla als solchem, sondern in den Zwischenräumen zwischen den verschiedenen Hirnlappen..

Die meisten Aneurysmen, die bei älteren Menschen auftreten, treten im 4. und 5. Lebensjahrzehnt auf. In seltenen Fällen wird die Pathologie bei Kindern bestimmt. Manchmal sind Aneurysmen erblich bedingt, aber in den meisten Fällen treten sie in der Allgemeinbevölkerung ohne besonderen Grund auf.

Video: Medizin. Herzaneurysma

Beschreibung des Herzaneurysmas bei Kindern

Während der Embryonalentwicklung entwickelt sich das Herz aus den Grundlagen des gesamten Gefäßsystems, daher bezieht sich die Definition von "Aneurysma" nicht nur auf die Arterien, sondern auch auf das Myokard.

An der Stelle einer Ausdünnung der Gefäßwand oder des Herzgewebes bildet sich ein Aneurysma, wodurch dieser Bereich unter Blutdruck hervorzutreten beginnt.

In der Kindheit sind Herzaneurysmen äußerst selten (ungefähr weniger als 1% der Gesamtzahl der Kinder). Bei der Bestimmung dieser Pathologie ist jedoch die qualifizierte Hilfe eines pädiatrischen Herzchirurgen erforderlich, da die Krankheit durch einen unvorhersehbaren Verlauf gekennzeichnet ist. Darüber hinaus ist das klinische Bild bei Kindern nicht immer vollständig ausgeprägt, da Aneurysmen im Gegensatz zu anderen Herzfehlern mit dem Herzen wachsen können.

Die Hauptstadien der Entwicklung eines Herzaneurysmas bei Kindern

Die Hauptfunktion des Herzens besteht darin, Blut zu pumpen, wodurch alle Organe und Gewebe Sauerstoff und Nährstoffe in ausreichenden Mengen erhalten können. Die Stadien der Aneurysmenentwicklung sind mit den Stadien der Beeinträchtigung dieser Funktionsfähigkeiten verbunden, daher werden sie wie folgt bedingt unterteilt:

  1. Das Stadium der Kompensation wird beobachtet, wenn die Größe des Aneurysmas stabil ist oder sein Wachstum relativ langsam ist. In solchen Fällen kann die Belastung des Herzens leicht ansteigen, wodurch das Organ innerhalb normaler Grenzen arbeiten kann..
  2. Stadium der Dekompensation - Mit einem schnellen oder signifikanten Wachstum des Aneurysmas wird die kontraktile Funktion des Herzens gestört. Das Organ wirft kein ausreichendes Blutvolumen mehr in den Blutkreislauf, was zu verschiedenen Komplikationen führt (Herzinsuffizienz, Lungenödem, zerebrale Ischämie usw.)..

Ein gebrochenes Aneurysma ist der gefährlichste Zustand, der zu einem ziemlich schnellen Tod des Patienten führt. Es ist fast unmöglich vorherzusagen, wann ein Bruch auftritt, er kann sowohl in Ruhe als auch während des Trainings auftreten. Unter diesen Umständen sollte bei einem Kind mit Aneurysma eine sorgfältige Überwachung seines Zustands durchgeführt werden..

Ursachen für die Entwicklung eines Herzaneurysmas bei Kindern

Es gibt zwei Hauptformen des Herzaneurysmas bei Kindern, die in direktem Zusammenhang mit den ursächlichen Entwicklungsfaktoren stehen..

  1. Angeborenes Aneurysma - wird bereits im Stadium der intrauterinen Entwicklung des Kindes gebildet, während in solchen Fällen eine Vielzahl von kausalen Faktoren bestimmt werden können (TORCH-Infektionen, genetische Mutationen, erbliche Syndrome)..
  2. Erworbenes Aneurysma - tritt bei Kindern nach ihrer Geburt auf und kann mit verschiedenen nachteiligen Umständen verbunden sein. Am häufigsten entwickelt sich diese Pathologie nach einer schweren Brustverletzung. Auch das Auftreten einer pathologischen Aufklärung kann zu Myokarditis und Rheuma beitragen..

Kurze Beschreibung der wichtigsten ursächlichen Faktoren

Genetische Störungen embryonaler Zellen sind häufig mit dem falschen Lebensstil einer schwangeren Frau sowie mit ihrer ungünstigen Umgebung verbunden. In diesem Fall kann sich die DNA in einer Vielzahl von Zellen verändern. Wenn sie in direktem Zusammenhang mit dem sich entwickelnden Myokard stehen, führt dies zu einem Wanddefekt und später zu einem Aneurysma des Herzens..

Erbliche Syndrome - am häufigsten sind Aneurysmen mit Ehlers-Danlos, Marfan und anderen assoziiert. Unter diesen Bedingungen werden verschiedene Bindegewebsstörungen beobachtet. Insbesondere wird die Kollagensynthesestörung bestimmt. Dies führt zu einer Verletzung der Struktur des Herzmuskels. Dies ist besonders ausgeprägt beim genetischen Mosaikismus, wenn nicht alle Zellen abnormale DNA aufweisen, sondern nur einen Teil. Unter solchen Bedingungen entwickelt sich die Krankheit häufig latent, was mit einer vorzeitigen Diagnose und Behandlung droht..

Primäre neonatale Hypertonie - in den meisten Fällen im Zusammenhang mit angeborenen Nierenerkrankungen. Bei einem unkontrollierten Krankheitsverlauf steigt der hydrostatische Druck in den Herzkammern an. Wenn an einigen Stellen eine raffinierte Wand vorhanden ist, bildet sich dort ein Aneurysma, das häufig das Leben des Kindes gefährdet.

Fackelinfektionen - Diese Gruppe umfasst verschiedene Infektionskrankheiten wie Röteln, Toxoplasmose und Herpesvirus. Im Falle einer aktiven Form der Krankheit mit ihrer Beteiligung während der Schwangerschaft können verschiedene Missbildungen auftreten, einschließlich Herzaneurysma bei Kindern.

Septumdefekte - Normalerweise befinden sich feste Septa zwischen den Ventrikeln und den Vorhöfen, die bei abnormaler fetaler Entwicklung größere oder kleinere Defekte aufweisen können. Einige von ihnen tragen manchmal zur Entwicklung eines Herzaneurysmas bei Kindern bei, wie zum Beispiel das Nicht-Schließen des ovalen Fensters im Vorhofseptum.

Zwischen Wissenschaftlern bestehen noch einige Vorbehalte hinsichtlich der erworbenen Ursachen für die Entwicklung von Aneurysmen bei Kindern, da sich die Krankheit einerseits nach der Geburt eines Kindes entwickeln kann und andererseits die Hauptvoraussetzungen für ihr Auftreten in ungünstiger Vererbung oder angeborenen Defekten liegen.

Trotz der anhaltenden Debatte über die Ätiologie gibt es keinen signifikanten Unterschied in der Behandlung von Aneurysmen. Die Hauptsache ist die rechtzeitige Durchführung eines chirurgischen Eingriffs..

Anzeichen eines Herzaneurysmas

Es gibt keine spezifischen Manifestationen der Krankheit, daher werden die allgemeinen Symptome einer Herzinsuffizienz am häufigsten bestimmt. Wenn das Kind klein ist, sind die Beobachtungen der Eltern von nicht geringer Bedeutung. Ältere Kinder können selbst Beschwerden vorbringen, weisen aber auch hauptsächlich auf Veränderungen der Herzaktivität hin. Insbesondere kann angemerkt werden:

  • Schwierigkeiten bei der körperlichen Aktivität aufgrund von Atemnot;
  • Nach langem Laufen oder Gehen ist eine Schwellung an den Beinen sichtbar.
  • feuchter Husten, obwohl keine Atemwegserkrankung vorliegt;
  • abnorme Pulsation der Blutgefäße, meist im Nacken oder im Epigastrium;
  • Schmerzen in der linken Brustseite oder in der Mitte.

Aufmerksame Eltern können bei einem Kind in den ersten drei Lebensjahren eine Veränderung der Aktivität in Richtung Lethargie, verminderte oder sogar Appetitlosigkeit feststellen. Zusätzlich kommt es manchmal zu einer Schwellung der Beine, die im Nacken oder in der Magengegend pocht.

Während einer Patronageuntersuchung übersehen Kinderärzte häufig die ersten Anzeichen eines Herzaneurysmas bei einem Kind aufgrund mangelnden Ausdrucks. Daher liegt es in der Verantwortung der Eltern, auf die bestehenden Störungen hinzuweisen und gegebenenfalls auf einer zusätzlichen Untersuchung zu bestehen.

Diagnostik des Herzaneurysmas bei Kindern

Moderne Diagnostik ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung von Aneurysmen bei Kindern, weshalb bei geringstem Verdacht ein Ultraschall des Herzens durchgeführt werden sollte. Zusätzlich kann die Echokardiographie verwendet werden, mit der Sie den Zustand großer Gefäße beurteilen können.

Ultraschall des Herzens ist eine schmerzlose Diagnosemethode, die relativ schnell durchgeführt wird. Daher wird sie für Kinder jeden Alters ab Neugeborenen empfohlen.

Insbesondere wird mit Hilfe von Ultraschall ein Defekt oder Aneurysma des interatrialen Septums und anderer Herzfehler mit maximaler Wahrscheinlichkeit bestimmt. Zur Rückversicherung wird Kindern mit sehr leichten Anzeichen eines Herzaneurysmas häufig Ultraschall des Herzens verschrieben.

Video: MPP-Aneurysma

Multispirale Computertomographie (MSCT) - wird in Fällen verwendet, in denen Herzultraschall oder Echokardiographie nicht genügend Informationen zur Auswahl einer Behandlungsstrategie lieferten. MSCT liefert dreidimensionale Bilder, die den Ort, die Größe und die Interaktion mit den umgebenden Geweben des vorhandenen Herzaneurysmas klar zeigen. Im Vergleich zu Ultraschall ist MSCT für Kinder, insbesondere unter drei Jahren, gefährlicher, was mit dem negativen Effekt der Strahlenexposition auf den Körper des Kindes verbunden ist..

Die Besonderheit von Herzaneurysmen ist so, dass sie in verschiedenen Arterien im ganzen Körper bestimmt werden können. Wenn dies passiert, führt dies zu schwerwiegenden Komplikationen. Am ungünstigsten ist ein zerebraler Schlaganfall, der mit einem Bruch eines Aneurysmas und Bluts verbunden sein kann, das in den Subarachnoidalraum gelangt.

Herzaneurysmen während der Diagnose sollten nicht mit Pseudoaneurysmen und Aneurysmen der Koronararterie sowie Myokardrupturen verwechselt werden. Der letztere Zustand ist oft nicht nur mit einer Ausbuchtung des Verteilers verbunden, sondern auch mit dem Vorhandensein eines Lochs in der Herzwand.

Behandlung von Herzaneurysma bei Kindern

Die Haupttaktik der Behandlung ist die Operation, mit der Sie die Herzwand nach der vorläufigen Beseitigung des Aneurysmas wiederherstellen können. Konservative Behandlungsmethoden sind in solchen Fällen unwirksam, da nur die klinischen Manifestationen reduziert werden können, während die eigentliche Ursache der Krankheit - die Saccularbildung - nicht allein mit Medikamenten beseitigt werden kann.

Herzoperationen werden nur in einer spezialisierten Abteilung für Herzchirurgie durchgeführt, die über alle erforderlichen Geräte zur Überwachung des Zustands des Kindes und über Geräte zur Durchführung der Operation selbst verfügt. In seltenen Fällen wird es häufiger geplant - im Notfall. Vor und nach der Operation steht der Patient unter der Aufsicht eines Herzchirurgen sowie eines Kinderarztes, wenn er sich in der Apotheke befindet.

Die Hauptphasen des chirurgischen Eingriffs bei Herzaneurysma:

  1. Schaffung eines offenen Zugangs zum Herzen, für den der Knorpel oder das Brustbein präpariert werden.
  2. Die Herz-Lungen-Maschine wird gestartet.
  3. Die Herzaktivität hört auf.
  4. Das Aneurysma wird herausgeschnitten, wonach sich der beschädigte Bereich für Kunststoff eignet.
  5. Das Herz wird ausgelöst und das Herzzeitvolumen wird zusammen mit einer Beurteilung der Qualität der Nähte überprüft.
  6. Das schichtweise Wundnähen wird durchgeführt, während die Knochenkomponenten mit Klammern oder Ligaturen fixiert werden.

Nach der Operation wird das Kind mehrere Tage lang engmaschig überwacht, wodurch die Wirksamkeit der durchgeführten Operation beurteilt werden kann.

Wenn beim Kind zusätzlich zum Herzaneurysma Aneurysmen anderer Gefäße festgestellt wurden, werden diese im nächsten Behandlungsstadium eliminiert. Das im Gehirn befindliche zerebrale Aneurysma gilt als besonders gefährlich. Wenn Sie die Behandlung nicht durchführen, kann nach einer Weile die "Zeitbombe" hochgehen und zum Tod führen.

Der prädiktive Abschluss nach einer erfolgreichen Operation ist oft günstig. Solche Kinder haben die Chance, sich voll zu entwickeln und allmählich zu 100% Mitglied der Gesellschaft zu werden. Das einzige, woran sie sich immer erinnern müssen, ist, dass übermäßige körperliche Aktivität wie Profisport für sie kontraindiziert ist..

Video: Aneurysma: Zeitbombe

Aneurysma bei Kindern

Aneurysmen sind nicht angeboren in dem Sinne, dass sie bei der Geburt nicht vorhanden sind. Sie spiegeln jedoch verschiedene Arten von strukturellen oder funktionellen Schwächen wider, die bereits in der Gebärmutter vorhanden sind und in einem späteren Alter zum Ausdruck kommen. Daher ist Aneurysma das Hauptsymptom verschiedener Krankheiten, die die Wände von Blutgefäßen betreffen..

Die Bildung eines Aneurysmas erfordert wahrscheinlich sowohl lokale Bedingungen (Struktur oder Funktion der Gefäßwand) als auch systemische Prozesse, die für ein bestimmtes Arteriensegment mehr oder weniger spezifisch sind..

Aneurysmen in der pädiatrischen Altersgruppe unterscheiden sich signifikant von Aneurysmen bei Erwachsenen:
- Es gibt männliche Dominanz 2-3: 1.
- Höhere Rate ungewöhnlicher Lokalisation (posteriorer Kreislauf> 30%).
- Es besteht die Tendenz, sich an der ICA-Gabelung zu befinden (31-54%)..
- Viele große und riesige Aneurysmen (20%).
- Geringere Inzidenz multipler Aneurysmen (weniger als 10%).
- Die Inzidenzrate ist niedriger.
- Höhere Inzidenz von Traumata, Dissektionen und infektiöser Ätiologie.
- Spontane Thrombosen sind häufiger.
- Aneurysmen sind 1,6-mal häufiger durch intrakranielle Blutungen kompliziert als AVMs.
- Aneurysmen verursachen in einigen asiatischen Populationen viermal seltener SAH als AVMs.

Diese Unterschiede sind in der frühen Kindheit stärker ausgeprägt und werden im Jugendalter weniger deutlich..

b) Morbidität. Intrakranielle Aneurysmen in der pädiatrischen Praxis machen weniger als 5% (0,6-4,6%) der Gesamtzahl der intrakraniellen Aneurysmen in der Allgemeinbevölkerung aus. Das Verhältnis von männlichen zu weiblichen Patienten reicht von 2: 1 bei Kindern unter 8 Jahren bis zu einem nahezu gleichen Verhältnis von 1,2: 1 in der Altersgruppe 10-20.

c) Symptome und Klinik für intrakranielle Aneurysmen bei Kindern. Bei der Beurteilung der gesamten pädiatrischen Altersgruppe verläuft die Manifestation bei 70% der Patienten mit intrakraniellem Aneurysma mit einer Subarachnoidalblutung. Veröffentlichungen zufolge sind Blutungen jedoch in mehr als 82% der Fälle bei Säuglingen und Kindern unter fünf Jahren angezeigt. Die Häufigkeit von Kindern über fünf Jahren nimmt allmählich um bis zu 45% ab.

Andere klinische Manifestationen wie Anfälle sind selten und treten in weniger als 10% der Fälle auf. Die Symptome bei vielen Kindern in unseren Studien wurden durch neurologische Defizite oder Kopfschmerzen dargestellt. Die Manifestationen einer Subarachnoidalblutung (SAH) oder eines intrazerebralen Hämatoms variierten mit dem Alter des Kindes, wobei die Inzidenz im Alter zwischen 2 und 6 bis 15 Jahren zunahm, was mit der höchsten Inzidenz von Dissektionen und sakkulären Aneurysmen zusammenfällt.

d) Ätiologie intrakranieller Aneurysmen bei Kindern. In unseren Patientengruppen wurde die genaue Ursache in weniger als 50% gefunden. Dennoch können verschiedene Untergruppen von Aneurysmen unterschieden werden: traumatisch (5-10%), infektiös (15%), sacculär (30%) und Dissektion (ca. 50%). Die dargestellten Zahlen sollten an das Alter zum Zeitpunkt der Behandlung angepasst werden, da in den ersten fünf Lebensjahren Dissektionsaneurysmen und im Alter von 6 bis 15 Jahren sakkuläre Aneurysmen dominieren.

1. Traumatische Aneurysmen:

- Verletzung. Bei den meisten Kindern zeigten sich traumatische Aneurysmen innerhalb von 3-4 Wochen nach der Verletzung als hämorrhagische Episode. Bei 20% wurde eine spontane Erholung beobachtet. Bei Kindern mit traumatischen intrakraniellen Aneurysmen ohne Operation erreichte die Sterblichkeitsrate 31%.

- Falsche oder Pseudoaneurysmen. In dieser Gruppe von posttraumatischen AA kann eine Schädigung der Gefäßwand mit der Freisetzung von Blut in den extravaskulären Raum auftreten, üblicherweise mit der Bildung eines Hämatoms, das zu einer falschen Gefäßwand wird. Die Entwicklung solcher Verletzungen kann manchmal günstig sein, mit spontaner Genesung..

2. Infektiöse Aneurysmen. Derzeit erscheint der Begriff infektiöse arterielle Aneurysmen (IAA) angemessener. Obwohl sie durch Pilzinfektionen verursacht werden können, sind sie am häufigsten bakteriell. Sie machen 1,5-9% aller intrakraniellen Aneurysmen (Kinder und Erwachsene) aus, aber sie machen weniger als 1-2% der Interventionen aus. Am häufigsten werden Staphylokokken, Streptokokken und andere gramnegative Mikroorganismen nachgewiesen.

IAAs erschweren häufig die bakterielle Endokarditis bei Kindern mit angeborenen oder rheumatischen Herzerkrankungen. IAA kann sich in der intracavernösen ICA nach schweren Infektionen der Keilbeinhöhle entwickeln, begleitet von Osteomyelitis und Thrombophlebitis der Keilbeinhöhle.

Der Begriff "infektiös" ist jedoch zu eng für den durch diese Definition vereinten Krankheitskomplex. Tatsächlich definieren die Begriffe "infektiös und immun" einen Wirkstoff und einen Wirt und beschreiben zwei Komponenten derselben Krankheit. Über Aneurysmen des humanen Immundefizienzvirus (HIV) wurde berichtet.

Wir beobachteten ähnliche Manifestationen bei chronischer mukokutaner Candidiasis. Es handelt sich um eine familiäre Störung mit einer primären Immundefizienzstörung, die von der opportunistischen Candidiasis bei Patienten mit erworbener Immundefizienz (Steroidtherapie, Chemotherapie) unterschieden werden muss..

3. Sacculäre Aneurysmen. Es wird angenommen, dass 50-70% dieser Aneurysmen in der pädiatrischen Bevölkerung auftreten. Trotz ihrer Lage an der Gabelung verschiedener Gefäße spielen hämodynamische Faktoren wahrscheinlich eine geringere Rolle als bei Erwachsenen. Wand- oder systemische Faktoren werden als wichtiger angesehen.

Die Assoziation von Aneurysmen bei Kindern mit Ehlers-Danlos- und Klippel-Trenon-Syndrom, polyzystischer Nierenerkrankung, Mine-Mine-Erkrankung, Koarktation der Aorta und fibromuskulärer Hyperplasie ist gut dokumentiert..

- Familienhäufigkeit. Familiäre Inzidenz bei Kindern, jedoch seltener als bei Erwachsenen.

Die Assoziation einer autosomal dominanten polyzystischen Nierenerkrankung mit einem intrakraniellen Aneurysma ist bei Erwachsenen ein bekanntes Phänomen, bei Kindern jedoch selten. Die Kombination der rezessiven Form und AA bezieht sich auf kasuistische Fälle..

Es liegen keine Daten zu den Ergebnissen nicht operierter Kinder mit sacculärer AA vor. Die meisten mit AA verbundenen familiären Erkrankungen treten nicht im Kindesalter auf, da AA zusätzliche Bedingungen für die Entwicklung von AA mit einer sequentiellen Änderung der Krankheit oder einem Verlust der Kompensation erfordert ("sekundärer Schock")..

- Multiple Aneurysmen. Die Inzidenz ist bei Kindern mit infektiösen Aneurysmen höher. Tatsächlich ist die Vielzahl von sacculären Aneurysmen im Vergleich zu erwachsenen Gruppen selten, aber hoch, wenn die Gruppe der Dissektionsätiologie berücksichtigt wird, und sogar noch höher bei infektiösen und immungeschwächten Patienten.

- Flussbedingte Aneurysmen. Flow-assoziierte AVM-bezogene Aneurysmen werden in der pädiatrischen Praxis nicht gefunden.

- Zusätzliche Aneurysmen. Zusätzliche Aneurysmen treten bei Kindern auf und entsprechen wahrscheinlich den mit PHACE und CAMS verbundenen dysplastischen Grunderkrankungen.

Beide Syndrome veranschaulichen die angiogenetische Natur einiger aneurysmatischer Vaskulopathien..

4. Präparation von Aneurysmen. Die Gruppe der sezierenden Aneurysmen bezieht sich auf eine bestimmte Art von Wandläsion, die nicht infektiös und nicht immun ist. Dies gibt Anlass, die Tatsache zu ignorieren, dass spontane Dissektionen bei Säuglingen das Ergebnis einer nicht erkannten Immunart segmentaler Aggression oder segmentaler Gefäßstörung sein können. Die Inzidenz von Dissektionsaneurysmen in der pädiatrischen Altersgruppe ist viermal höher als bei Erwachsenen. Das Durchschnittsalter eines Kindes mit sezierendem Aneurysma beträgt sechs Jahre.

Eine fokale arterielle Segmentstenose wird häufig proximal oder distal des sezierenden Aneurysmas beobachtet, was auf eine Wandschädigung hindeutet. Eine Verletzung der Gefäßwand mit Stenose kann zu einer spontanen Thrombose führen. Einige der sezierenden Aneurysmen heilen spontan ab, was zum Verschluss der zugehörigen proximalen Arterie führt. Dieser Zustand wird vom Kind aufgrund einer guten Durchblutung des Wilisianischen Kreises oder Anastomosen in der Pia Mater oft gut vertragen..

SMA (M1) - oder PMA (A1) -Dissektionsaneurysmen sind aufgrund des Fehlens des Gebärmutterhalses und der Beteiligung von Perforationsarterien, die sich von der Aneurysmenwand aus erstrecken, am schwierigsten zu behandeln. Sie sind anfällig für Instabilität und schnelles Wiederauftreten von Blutungen. Präparierende Aneurysmen sind mit tiefen ischämischen Infarkten verbunden und erfordern daher erhöhte Vorsicht.

Herkömmlicherweise können zwei Arten der Präparation unterschieden werden:

- Breite Schädigung der Gefäßwand (fusiformes Aneurysma oder breiter Hals von "sacculären" Aneurysmen) ohne Anzeichen eines intramuralen Hämatoms; Sie können mit tiefen Schlägen oder SAH auftreten. Frühe Rückfälle treten häufig innerhalb der ersten Tage auf. Invasive Behandlung empfohlen.

- Fokale Läsionen, die groß sein können (riesige oder große sacculäre Aneurysmen), mit Anzeichen eines intramuralen Hämatoms bei CT oder MRT. Klinische Manifestationen werden häufig durch Ischämie verursacht, häufig wird eine spontane Heilung des thrombotischen Lumens beobachtet, eine Behandlung mit Aspirin oder sogar Antikoagulanzien wird empfohlen.

5. Riesenaneurysmen. Erwachsene Riesenaneurysmen sollten sich nicht nur in ihrer Größe, sondern auch in ihrer Präparation unterscheiden. Sie stellen eine bestimmte Art von Wandversagen dar (möglicherweise eine Krankheit). Bei Kindern ist die Häufigkeit höher. Die Größe eines riesigen Aneurysmas ist bei Kindern etwa viermal häufiger als bei Erwachsenen.

e) Lokalisierung. Aktuelle Daten zeigen, dass in Wirklichkeit die höchste Lokalisierungshäufigkeit des Aneurysmas von seiner Art abhängt. Diese Literaturdaten werden durch einen weiten Wertebereich dargestellt, der sich wiederum nicht nach den ätiologischen Merkmalen unterscheidet. Unter den verschiedenen Ursachen von Aneurysmen, insbesondere infektiösen und immunen, haben sacculäre Aneurysmen eine klare Präferenz für die Lokalisation im vorderen Teil des Kreislaufs, während der Bereich des hinteren Kreislaufs überwiegend zur Präparation von Aneurysmen neigt.

Das Alter der Kinder hat auch Einfluss auf die Art der Ätiologie und damit auf den Ort der Aneurysmen. Darüber hinaus beeinflusst die Ätiologie des Aneurysmas die Wahrscheinlichkeit multipler Aneurysmen bei einem einzelnen Kind..

Lokalisation von intrazerebralen Aneurysmen bei 112 Kindern (nach Angaben des Bicetre-Krankenhauses).

Über die Häufigkeit, Symptome und Behandlung von Gefäß- und Herzaneurysmen bei Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen

Die lokale Ausdehnung der Gefäßwand aufgrund ihrer Dehnung und Ausdünnung wird als Aneurysma bezeichnet. Die Krankheit ist typisch für Menschen jeden Alters und kann sich primär oder sekundär entwickeln.

Aneurysmen des Herzens und der Blutgefäße bei Kindern haben häufig eine infektiöse und traumatische Ätiologie, in 20% der Fälle sind sie groß und gigantisch. Pathologie wird 2-3 mal häufiger bei Jungen aufgezeichnet.

Ursachen bei Neugeborenen und älteren Kindern

Häufigkeit des Auftretens pro 100.000 Kinder:

  • Bei Neugeborenen - von 3,5 bis 5,7;
  • Bei Kindern - 2,0-2,2;
  • Bei Jugendlichen - 1.0-1.4.

Entsprechend dem Entwicklungsmechanismus überwiegen echte Aneurysmen (bestehend aus allen Schichten der Gefäßwand) in Form - saccular (80%). Der größte Teil der diagnostizierten Pathologie betrifft die Gefäße des Gehirns (23-29%), der Aorta (12-20%) und des Herzens (40-42%)..

Ursachen der Entwicklung bei Neugeborenen:

  • Genetische Anomalien von Strukturproteinen;
  • Hypoplasie des Herzens und der Blutgefäße;
  • Angeborene Mängel;
  • Pathologie der Schwangerschaft bei der Mutter;
  • Pathologie der Eizelle und des Chors beim Fötus;
  • Fetoplazentare Insuffizienz und Plazentaabbruch in 1-2 Schwangerschaftstrimestern;
  • Fetale Hypoxie.

Ursachen bei Kindern:

  • Marfan-Syndrom;
  • Virale und bakterielle Myokarditis;
  • Verletzung;
  • Divertikel des Herzens;
  • Streptokokkeninfektion;
  • Endokarditis;
  • Arteriitis.

Kinder sind gefährdet:

  • Zum Zeitpunkt der Geburt mehr als 4200 g wiegen;
  • Vorzeitig (weniger als 37 Wochen intrauterine Entwicklung);
  • Unter Hypotrophie oder Dystrophie leiden;
  • Diejenigen, die mit einem kritisch niedrigen Körpergewicht (500 g) geboren wurden;
  • Verletzungsanfällig;
  • Kinder mit geringer Körpergewichtszunahme, chronischem Vitaminmangel, Mikronährstoffmangel.

Symptome und Anzeichen von Aneurysmen nach Ort

Aorta

Symptome bei Neugeborenen:

  • Für das Auge sichtbare Pulsation der vorderen Bauchdecke;
  • Weinen, Brustverweigerung;
  • Schlaflosigkeit;
  • Dyspnoe;
  • Schreien beim Massieren des Bauches oder des Rückens;
  • Kein Stuhl oder Urin;
  • Blässe der Haut;
  • Kalte Hände und Füße.
Die Klinik kann ein Bild eines akuten Abdomens oder einer Darmkolik simulieren, das von Fieber begleitet wird.

Symptome eines Aortenaneurysmas bei Kindern:

  • Pulsation der vorderen Bauchdecke;
  • Körperliche Intoleranz;
  • Lokalisiertes oder diffuses Lendenödem;
  • Verminderte Urinmenge
  • Symptome einer Kompression der mediastinalen Organe (Schmerzen beim Essen, Husten, Atemnot);
  • Häufiger Herzschlag und Atemnot in Ruhe.

Herz

Bei Neugeborenen werden Herzaneurysmen häufig mit anderen angeborenen Anomalien kombiniert. In diesem Fall werden die Symptome durch Herzerkrankungen bestimmt. Klinik für isolierte Läsionen:

  • Zyanose der Lippen, Finger, Nasenspitze;
  • Schläfrigkeit;
  • Blaue Verfärbung und Abkühlung der Haut;
  • Häufiges Atmen
  • Langsame Gewichtszunahme;
  • Brustverweigerung.

Aneurysmen bis zu 3 mm haben keine klinische Manifestation.

Symptome bei Kindern und Jugendlichen:

  • Dyspnoe-Cyanose-Syndrom;
  • Neigung zur Ohnmacht;
  • Die Schwäche;
  • Schneller Herzschlag;
  • Schlaflosigkeit;
  • Verschlechterung in Rückenlage und bei körperlicher Anstrengung;
  • Schmerz und Schwere hinter dem Brustbein.

Hirngefäße

Klinisches Bild des zerebralen Aneurysmas bei Neugeborenen:

  • Weinen;
  • Schielte die Augen und warf den Kopf zurück (ein Zeichen für eine begleitende Meningitis);
  • Purpurrote Zyanose von Gesicht und Hals;
  • Hydrocephalus (Kopfvergrößerung durch Ansammlung von Liquor cerebrospinalis).

Klinische Manifestationen fehlen häufig.

Symptome eines zerebralen Aneurysmas bei Kindern und Jugendlichen:

  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Tränen;
  • Bewusstlosigkeit;
  • Den Kopf zurückwerfen;
  • Selten - Strabismus, vermindertes Sehen und Hören.

Kann ein Aneurysma angeboren sein??

Angeborene Aneurysmen entwickeln sich in 7-9% der Fälle. Die Gründe für die Bildung sind der ungünstige Einfluss externer und interner Faktoren auf den Fötus:

  • Schlechte Gewohnheiten der Mutter (Alkoholismus, Rauchen);
  • Ionisierende Strahlung;
  • Intrauterine Infektionen (Röteln, fetale Syphilis);
  • Der Einfluss äußerer Faktoren auf den Körper der Mutter (Vibration, Kontakt mit Metallen, chemische Verbindungen).
Am häufigsten (bis zu 80% der Fälle) werden angeborene Herzaneurysmen in Kombination mit anderen Missbildungen diagnostiziert. Die Niederlage der Gehirngefäße tritt in 3-5% der Fälle auf, die Aorta - 7-10%, periphere und viszerale Arterien - bei 1-3% der Patienten.

Diagnosebestätigungsmethoden:

  • Dreifacher Ultraschall des Fetus (im 1., 2. und 3. Trimester kann die Methode, falls angezeigt, häufiger angewendet werden);
  • Genetische Beratung;
  • Untersuchung von Fruchtwasser und Chorionzotten zur Identifizierung genetischer Anomalien.

Gefahr und mögliche Folgen

Aneurysmen, die größer als 5 mm sind, neigen dazu, mit starken arteriellen Blutungen zu reißen. Die Komplikation geht mit Ischämie der inneren Organe, Kollaps, Schock einher und ist eine unmittelbare Gefahr für das Leben. Andere Komplikationen:

  • Thrombose und Thromboembolie;
  • Intrazerebrale Blutung (auch im Hirnventrikel);
  • Hydrocephalus;
  • Fibrillation und Flattern der Ventrikel oder Vorhöfe.

Langzeitfolgen:

  • Herzinsuffizienz;
  • Schwellung;
  • Ischämie des Herzens;
  • Arrhythmie;
  • Nierenversagen;
  • Verminderte Intelligenz;
  • Verletzung der körperlichen und geistigen Entwicklung.

Diagnose

Die Diagnose wird durch objektive und instrumentelle Untersuchung bestätigt:

  • Befragungen und Untersuchungen sind selten effektiv. Kinder klagen über Schmerzen, Schwäche, Schwindel. Die Eltern des Kindes können auf Tränenfluss und den Zusammenhang von Beschwerden mit der Körperhaltung und der Nahrungsaufnahme hinweisen.
  • Objektive Prüfung. Es werden pathologische Pulsationen, Ödeme und Verspannungen der Haut über die Projektion des Aneurysmas, Kopfvergrößerungen und lokale pulsierende Vorsprünge in der Läsion festgestellt.
  • Röntgendaten - eine Zunahme des Herzschattens, der Blässe oder des Verschleißes der Lungenwurzeln, eine Glättung der Herzbögen.
  • EKG - Verschiebung der Herzachse, Anzeichen einer Ischämie (Verschiebung des ST-Segments, tiefe T-Welle), Arrhythmien. Radiographie und EKG sind bei der Diagnose von Herzaneurysmen wirksam.
  • Ultraschall. Die Methode ist wirksam zur Bestimmung des Aneurysmas jeder Lokalisation, außer intrakraniell. Die Pathologie wird durch eine sacculäre pulsierende Expansion dargestellt, die mit der Gefäßwand verbunden ist.
  • Die Angiographie ist eine Methode zur Bestätigung der Diagnose an jedem Ort. Angiographie ist die Konturierung der Wände von Blutgefäßen, wenn inerte Farbstoffe in das Blut eingeführt werden. Angiogramme zeigen einen lokalen Vorsprung, der mit der Gefäßwand verbunden ist.
  • CT und MRT sind wirksam für die Erkennung von zerebralen Aneurysmen, ermöglichen die Unterscheidung der Pathologie von Tumoren und Zysten, diagnostizieren lokale Gewebeödeme, Hydrozephalus.

Alle detaillierten Informationen zur Diagnose von Blutgefäßen finden Sie in einem separaten Material..

Wahl der Behandlungstaktik

Die Therapie kann konservativ und chirurgisch sein. Indikationen für eine bestimmte Methode werden für jedes Kind individuell festgelegt..

Allgemeine Indikationen für eine konservative Behandlung:

  • Neugeborenenperiode und Kindheit (bis zu 1 Jahr);
  • Keine Beschwerden;
  • Infektionskrankheiten;
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten;
  • Befriedigender Allgemeinzustand;
  • Anzeichen einer Verkalkung durch Ultraschall und CT.

Drogen Therapie:

  • Antihypertensiva;
  • Betablocker;
  • Multivitaminkomplexe;
  • Kardioprotektoren;
  • Symptomatische Mittel.

Andere Methoden der konservativen Therapie:

  • Physiotherapie;
  • Schlamm und Hydrotherapie;
  • Elektrophorese von Vitaminen, Antioxidantien;
  • Spa-Behandlung.

Allgemeine Indikationen für eine chirurgische Behandlung:

  • Mittlere, große und riesige Aneurysmen;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustands;
  • Schmerzsyndrom;
  • Häufiger Bewusstseinsverlust und ständige Atemnot;
  • Schwellung der Beine und Vergrößerung des Bauches;
  • Arterielle Hypotonie;
  • Gefahr von Bruch und Blutung;
  • Pulmonale Hypertonie.
Mit der Gefahr eines Bruchs ist die Operation für Kinder unabhängig vom Alter angezeigt.

Chirurgische Eingriffe zielen darauf ab, Vorsprünge zu beseitigen und die Integrität des Gefäßes wiederherzustellen. Arten von Operationen:

  • Ausschnitt;
  • Gefäßresektion;
  • Nähen der Gefäßwand.

Eine Herzoperation geht häufig mit der Beseitigung von angeborenen Defekten einher.

Falsche Aneurysmen bei Kindern

Falsche Aneurysmen bei Kindern sind äußerst selten (weniger als 1% der Fälle). Die Läsion wird durch eine Ansammlung von Blut dargestellt, die durch Narbengewebe oder Perikard begrenzt ist (falls im Herzen lokalisiert)..

Falsche Aneurysmen sind traumatischen Ursprungs (offene Wunden, gebrochene Rippen, Stürze aus großer Höhe, Gehirnerschütterung und Prellung des Gehirns). Schnelle Kalzinierung.

Das klinische Bild fehlt oft. Bei großen Größen werden die folgenden Symptome beobachtet:

  • Schmerzen;
  • Spannung und Blau der Haut über dem Vorsprung (mit oberflächlicher Anordnung);
  • Bei Lokalisation im Gehirn - Kopfschmerzen, Hydrozephalus.

Die Gefahr der Krankheit liegt in der Möglichkeit von Thromboembolien und Rupturen.

Der Diagnosealgorithmus ist der gleiche wie für echte Formen. Bei kleinen Größen (bis zu 5 mm) wird eine dynamische Beobachtung durchgeführt, bei großen Größen - Exzision mit Nähen der Gefäßwand (Herz).

Wir haben in einem anderen Artikel ausführlicher über falsche und wahre Aneurysmen geschrieben..

Vorhersagen und Lebensqualität

Die Prognose für periphere arterielle Erkrankungen ist günstig. Bei einer Schädigung des Herzens, der Aorta und der Gehirngefäße ist die Prognose relativ schlecht und wird durch die Aktualität der Diagnose bestimmt. Ohne rationale Therapie und ohne Komplikationen erreicht die Überlebensrate 95-98%.

Die Lebensqualität der behandelten Patienten wurde nicht verändert. Ohne Behandlung sind die Patienten gezwungen, ihre körperliche Aktivität einzuschränken, haben Lernschwierigkeiten und sind anfällig für Infektionskrankheiten.

Praktische Beratung für Eltern

Die Überwachung und Betreuung eines kranken Kindes umfasst:

  • Ausschluss von Profisportarten und Verletzungen;
  • Aufmerksame Einstellung zu Beschwerden und Allgemeinzustand;
  • Prävention von Infektionskrankheiten bei Kindern (Meningokokken, Adenovirus-Infektionen, Windpocken, Masern, Scharlach);
  • Bestimmung der möglichen körperlichen Aktivität (Gehen, Schwimmen, Gymnastik);
  • Regelmäßige Beobachtung eines Kardiologen, Kinderarztes, Chirurgen;
  • Prozessdynamikkontrolle (Ultraschall, MRT).

Aneurysmen bei Kindern sind eine seltene angeborene oder erworbene kardiovaskuläre Pathologie. Die Krankheit ist am typischsten für Kinder, die eine intrauterine Infektion, ein Trauma oder eine infektiöse Myokarditis überlebt haben. Eine frühzeitige Erkennung und rationelle Behandlung der Pathologie kann mögliche Komplikationen verhindern. Die Prävention basiert auf der korrekten Behandlung von Schwangerschaft und Geburt, der sorgfältigen Beachtung der Gesundheit des Kindes und der Durchführung medizinischer Untersuchungen.

Artikel

Aneurysma bei Kindern ist ein Vorsprung der Wände in den Herzvenen, der Aorta und verschiedenen Gefäßen des Kreislaufsystems, der am häufigsten durch Dehnung und allmähliche Ausdünnung des Gewebes auftritt. Dies führt zur Bildung eines Beutels, der benachbarte Organe unter Druck setzt und deren Funktion ernsthaft beeinträchtigt. Der aus Gefäßgewebe gebildete Beutel kann plötzlich platzen und das Leben des Kindes gefährden.

Ursachen des Aneurysmas bei Kindern

Ein Herzaneurysma bei einem Kind tritt aus verschiedenen Gründen auf. Die Krankheit kann angeboren sein oder mit der ständigen Entwicklung des Kindes auftreten. Oft führt eine genetische Veranlagung von Kindern zur Entwicklung einer Pathologie..

Die folgenden Pathologien führen zu einer Abnahme der Elastizität der Gefäßwände:

  • Bluthochdruck;
  • chronische Atherosklerose;
  • Vaskulitis;
  • Syphilis und Geschlechtskrankheiten.

Rauchen im Jugendalter wird ebenfalls zu einem ernsthaften Risikofaktor. Eine solche schlechte Angewohnheit führt zu einer beschleunigten Entwicklung des Aneurysmas, das zur Hauptursache für auftretenden Bluthochdruck wird. Blutgerinnsel und Verletzungen kleiner Gefäße führen ebenfalls zur Krankheit. Pathologien treten häufig bei Jugendlichen auf, die an Verkehrsunfällen oder Notfällen beteiligt waren oder an Extremsportspielen beteiligt waren.

Die Stadien des Aneurysmas bei Kindern hängen eng mit verschiedenen Stadien der anhaltenden Herzinsuffizienz zusammen:

  • das Stadium der Kompensation, das beobachtet wird, wenn die Größe des entstandenen Aneurysmas ausreichend stabil ist oder wenn es langsam wächst. In diesen Fällen steigt die auf das Organ ausgeübte Belastung geringfügig an, wodurch es letztendlich innerhalb der zulässigen Norm funktionieren kann.
  • Das Stadium der Dekompensation wird bei einer schnell wachsenden Pathologie mit beeinträchtigter kontraktiler Funktion des Herzens beobachtet. Infolgedessen gibt das Organ normalerweise nicht mehr das erforderliche Blutvolumen in das Kreislaufsystem ab, was zu Komplikationen führt.

Symptome eines Aneurysmas bei Kindern

Seit vielen Jahren ist das Aneurysma bei Kindern fast asymptomatisch und wird am häufigsten nach einer Röntgenuntersuchung zur Feststellung einer anderen Krankheit festgestellt. Auch Schmerzen im pathologischen Bereich können ein Symptom der Krankheit werden..

Angeborenes oder erworbenes Aneurysma des Herzens kann verschiedene Formen annehmen, und jede von ihnen weist bestimmte charakteristische Symptome auf.

  • Pathologische Bereiche im Gehirn führen zu Schwierigkeiten bei der normalen Durchblutung und der Aktivität dieses Organs, zu Bewegungsproblemen, zum Auftreten schwerer Kopfschmerzen und plötzlicher epileptischer Anfälle. Infolgedessen liegt die Sterblichkeitsrate zwischen 10 und 30%.
  • Ein Herzaneurysma bei einem Kind tritt am häufigsten im Stadium seiner intrauterinen Entwicklung auf. Ein schwerwiegendes Symptom der Pathologie ist das Vorhandensein verschiedener Anzeichen für den Beginn einer unzureichenden Herzarbeit aufgrund einer hervorstehenden, verdünnten und nicht funktionierenden Herzwand.
  • Aortenaneurysma ist fast immer völlig asymptomatisch oder manifestiert sich, wenn die Form vernachlässigt wird, in Form von Husten und beginnender Atemnot aufgrund von Kompression der Luftröhre und Bronchien, starken Rückenschmerzen und beim Schlucken. Bei einem gebrochenen Aortenaneurysma tritt fast immer ein sofortiger Tod auf.
  • Pathologische Bereiche der Aorta in der Bauchhöhle. Bei dieser Art von Aneurysma verspürt das Kind Schmerzen im Bauch, in der Brust und im unteren Rückenbereich, und in einigen Positionen nehmen die Beschwerden zu.

Das schwerwiegende Symptom eines atrialen Aneurysmas bei Kindern ist das Auftreten einer wahrnehmbaren Pulsation im Bauchraum, Fieber, wahrnehmbare blaue Fingerspitzen und ein größerer Gewichtsverlust. Grundsätzlich treten die Anzeichen dieser gewaltigen Krankheit mit Entzündungen und dem Auftreten von Blutgerinnseln auf..

Bei einem plötzlichen Bruch eines Herzaneurysmas leidet das Kind unter starken akuten Schmerzen in der Brust, einem Blutdruckabfall, einer starken Herzfrequenz und Atemversagen, dem Fehlen jeglicher Reaktion auf Schmerzreize und einer merklichen blauen Verfärbung der Haut. Wenn das Aneurysma reißt und keine rechtzeitige medizinische Versorgung erforderlich ist, stirbt das Kind.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Ein Besuch bei einem Kinderkardiologen, Kinderarzt und Gefäßchirurgen wird empfohlen, wenn bei Kindern folgende Anzeichen eines Aneurysmas vorliegen:

  • häufige und starke Kopfschmerzen bei einem Kind;
  • ein Gefühl von Unbehagen und Unbehagen in der Brust;
  • periodischer Bewusstseinsverlust und häufiger Schwindel;
  • Kurzatmigkeit auch bei schwacher körperlicher Anstrengung;
  • Blässe und eine gewisse Schwellung der Haut.

Ein erfahrener Kinderkardiologe der JSC "Medicine" (Klinik des Akademikers Roitberg) im Moskauer Zentralbezirk wird das Kind sorgfältig untersuchen und alle seine Beschwerden aufzeichnen. Der Spezialist wird mit den Eltern sprechen und die bereitgestellten medizinischen Dokumente sorgfältig studieren. Basierend auf den Ergebnissen werden die erforderlichen Studien und die geeigneten Behandlungsverfahren zugewiesen.

Komplikation des Aneurysmas bei Kindern

Die wichtigste und gefährlichste Komplikation des Aneurysmas bei Kindern ist der Bruch seiner Wand, was zu einer drohenden inneren Blutung führt. Die Größe dieser Pathologie führt zu einem hohen Risiko für ihre Entwicklung, und die Folgen können bis zum Einsetzen des Todes sehr schwerwiegend sein..

Nach dem Aufbrechen des pathologischen Bereichs kann das Kind aufgrund des Eindringens von Blut in den gegenwärtigen Subarachnoidalraum ins Koma fallen und es mit der Flüssigkeit des Rückenmarks mischen.

Eine weitere mögliche Komplikation des Aneurysmas ist das Risiko kleiner Blutgerinnsel in Form von Blutgerinnseln, die im Blutkreislauf transportiert werden und das Lumen zahlreicher kleiner Blutgefäße verstopfen. Dies führt zu einer Verletzung der Blutversorgung verschiedener innerer Organe, bei denen es sich um die unteren Gliedmaßen, Nieren oder Organe in der Bauchhöhle handeln kann. In den meisten Fällen sterben Patienten, während sie sich auf die bevorstehende Operation vorbereiten..

Plötzlicher Vasospasmus ist die Hauptursache für Schlaganfall und Tod. Die Behinderung des Patienten wird zu einem völlig erfolgreichen Ergebnis..

Diagnose und Behandlung von Aneurysmen bei Kindern

Entsprechend der Symptomatik ist eine genaue Diagnose eines Aneurysmas bei einem kleinen Kind fast unmöglich. Alle Arten von notwendigen Untersuchungen werden nur von einem qualifizierten Arzt verschrieben. Mit Hilfe der durchgeführten Differentialdiagnose kann ein Spezialist ein Aneurysma von verschiedenen Tumor-Neoplasmen unterscheiden, die häufig eine bedrohliche onkologische Natur haben..

In der JSC "Medizin" (Klinik von Akademiker Roitberg) wird der pädiatrische Kardiologe dem Kind nach einem Gespräch mit den Eltern, einer Untersuchung des Kindes und einer Behebung seiner Beschwerden die folgenden Arten von Forschung zuweisen:

  • Echokardiographie, ECHO-KG, tägliche EKG-Überwachung;
  • Ultraschalluntersuchung der Gelenke;
  • MRT und Radiographie;
  • Gelenkpunktion;
  • verschiedene Labortests.

Für die Behandlung von Aneurysmen verwendet die Klinik nur hochwertige Medikamente und wirksame moderne Techniken. Die Erfahrung und Professionalität der Ärzte ermöglichen es den Kindern, Gesundheit und Lebensfreude zurückzugeben.

Eltern müssen genau auf die Gesundheit ihres Kindes achten und es regelmäßig mit verschiedenen Fachärzten untersuchen. Dieser Ansatz trägt zur rechtzeitigen Prävention und Erkennung des Vorhandenseins dieser gewaltigen Krankheit bei..

Die Behandlung des Aneurysmas hängt direkt von der Entwicklungsrate dieser Pathologie ab. Mit einem schnellen Fortschreiten und einer großen Größe des betroffenen Bereichs wird ein kompetenter chirurgischer Eingriff durchgeführt, der durch ein künstliches Transplantat ersetzt wird. Die Herzoperation bei Kindern wird in einem Krankenhaus durchgeführt, in dem die notwendigen modernen Geräte zur sorgfältigen Überwachung der Gesundheit des Kindes und Geräte für die erfolgreiche Durchführung des bevorstehenden chirurgischen Eingriffs vorhanden sind.

Meistens wird ein chirurgischer Eingriff wie geplant durchgeführt, seltener - für eine dringende Notfallversorgung. Vor Beginn der Operation und nach deren Abschluss muss der Patient bei der Registrierung in der Apotheke unter der Aufsicht eines erfahrenen Herzchirurgen oder Kinderarztes stehen.

Konservative Methoden werden zur Behandlung eines kleinen Aneurysmas angewendet. In diesem Fall werden Medikamente verschrieben, die den Blutdruck senken und die Belastung der Gefäßwände verringern. Nach der Operation, um diese Pathologie zu stoppen, wird das Kind regelmäßig von einem Arzt überwacht und besucht..

Prävention von Aneurysmen bei Kindern

Bei angeborenen Aneurysmen sind vorbeugende Maßnahmen bedeutungslos, aber eine solche Krankheit kann verhindert werden. In keinem Fall dürfen Jugendliche rauchen, da sich diese Angewohnheit nachteilig auf den Zustand des Herzens und der Blutgefäße auswirkt. Bei Problemen mit dem Blutdruck wird eine ständige Überwachung empfohlen..

Die Ernährung des Kindes sollte ausgewogen sein und aus gesunden Lebensmitteln bestehen. Gerichte mit Transfetten und Halbzeugen sind von der Ernährung ausgeschlossen, die Menge an Süßigkeiten wird reduziert. Die Ernährung sollte von Gemüse, Obst und nicht raffinierten Kohlenhydraten dominiert werden.

Das Kind sollte regelmäßig Sport oder Sport treiben. Übergewicht wirkt sich negativ auf den Zustand des Herzens und der Blutgefäße aus. Wenn ein solches Problem auftritt, wird empfohlen, die Ernährung des Kindes zu überarbeiten. Die Größe und das Gewicht des Teenagers sollten proportional voranschreiten. Um Aneurysmen vorzubeugen, sollten Kinder und Jugendliche mindestens 7 Stunden am Tag schlafen und nach Möglichkeit Stresssituationen vermeiden.

So vereinbaren Sie einen Termin mit einem Spezialisten?

JSC "Medicine" (die Klinik des Akademikers Roitberg) befindet sich im Zentrum von Moskau im zentralen Verwaltungsbezirk unter der Adresse: 2. Tverskoy-Yamskaya Lane, 10 (U-Bahnstation Mayakovskaya).

Unser medizinisches Zentrum beschäftigt hochqualifizierte und erfahrene Ärzte. Alle diagnostischen Maßnahmen werden mit maximaler Effizienz durchgeführt. Besonders wenn es um Notfälle geht. Alle Verfahren werden an modernen Geräten mit der neuesten Technologie durchgeführt.

Nach Erhalt der Untersuchungsergebnisse verschreiben die Ärzte die optimale Behandlungsmethode, die ausschließlich auf ein positives Ergebnis abzielt. Die Patienten stehen immer unter der strengen Aufsicht von Ärzten. Auf diese Weise können Sie schnell reagieren, wenn sich der Zustand des Kindes verschlechtert..

Wenn Sie Fragen haben, können Sie telefonisch unter +7 (495) 995-00-33 einen Termin für einen Beratungstermin vereinbaren.

Aneurysma bei Kindern

Ein Aneurysma ist das Ausbeulen der Wände von Blutgefäßen, Aorta, Venen und Herz, das durch Dehnen und Ausdünnen des Gewebes auftritt. Nach dem Dehnen der Wände bildet sich ein Beutel, der auf die angrenzenden Organe drückt und deren normale Arbeit erschwert. Der aus dem Gewebe von Blutgefäßen gebildete Sack kann platzen, was eine Bedrohung für das menschliche Leben darstellt.

Ursachen

Aneurysma bei Kindern kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Es kann angeboren sein oder während des Wachstums und der Entwicklung des Kindes auftreten. Am anfälligsten für die Entwicklung einer Pathologie sind Kinder, deren Verwandte an dieser Krankheit litten.

Die Elastizität der Gefäßwände wird durch verschiedene Pathologien geschwächt, darunter:

  • Hypertonie (Bluthochdruck),
  • Atherosklerose,
  • Vaskulitis,
  • Syphilis.

Rauchen bei Jugendlichen ist ebenfalls ein Risikofaktor. Eine schlechte Angewohnheit beschleunigt die Entwicklung von Aneurysmen, verursacht Bluthochdruck und Arteriosklerose.

Blutgerinnsel und Gefäßverletzungen verursachen unter anderem Aneurysmen. Blutgerinnsel treten meist in kleinen Blutgefäßen auf. Diese Arten von Pathologien treten am häufigsten bei Jugendlichen auf, insbesondere bei solchen, die einen Unfall hatten oder Extremsport betreiben.

Symptome

Aneurysmen bei kleinen Kindern sind seit vielen Jahren asymptomatisch. Es zeigt sich in der Regel nach einer Röntgenuntersuchung, die versehentlich aus einem anderen Grund durchgeführt wurde. Schmerzen im betroffenen Bereich können ebenfalls auf eine Krankheit hinweisen. Aneurysma kann angeboren oder erworben sein und verschiedene Formen haben, von denen jede durch bestimmte Symptome gekennzeichnet ist:

  • Gehirnpathologie. Es äußert sich in einer gestörten Bewegungskoordination, Kopfschmerzen, epileptischen Anfällen.
  • Herzaneurysma. Am häufigsten manifestiert es sich während der intrauterinen Entwicklung. Das Hauptsymptom eines solchen Aneurysmas ist das Vorhandensein aller Anzeichen einer Herzinsuffizienz..
  • Aneurysma der Brustaorta. Es kann asymptomatisch sein oder sich in Form von Husten, Atemnot, Rückenschmerzen und Schlucken manifestieren.
  • Pathologie der Aorta der Bauchhöhle. Bei einem solchen Aneurysma treten Schmerzen im Bauch, in der Brust, im unteren Rücken und an den Seiten auf. In einigen Positionen können die schmerzhaften Empfindungen zunehmen. Zu den Symptomen zählen auch das Auftreten von Pulsationen im Bauchraum, Fieber, blaue Finger und Gewichtsverlust. Alle diese Anzeichen treten auf, wenn das Aneurysma eine Entzündung oder die Bildung von Blutgerinnseln verursacht hat.

Wenn bei Kindern ein Aneurysma reißt, treten folgende Symptome auf:

  • stechender Schmerz,
  • ein starker Druckabfall,
  • Tachykardie und schlechte Atmung,
  • Mangel an Empfindlichkeit und Reaktion,
  • blaue Haut.

Wenn ein Aneurysma reißt, tritt der Tod ein, wenn dem Kind nicht rechtzeitig geholfen wird.

Diagnose eines Aneurysmas bei einem Kind

Es ist fast unmöglich, ein Aneurysma bei einem Kind anhand von Symptomen zu diagnostizieren. In diesem Fall sind spezielle Studien erforderlich. Röntgen hilft bei der Diagnose eines Aneurysmas der Aorta des Sternums, und Tomographie hilft bei der Identifizierung eines Aneurysmas des Gehirns. Alle Arten von Untersuchungen werden ausschließlich von einem Arzt verschrieben.

Mit Hilfe der Differentialdiagnose unterscheidet der Arzt Aneurysmen von Tumorneoplasmen, einschließlich onkologischer..

Komplikationen

Wenn das Aneurysma des Kindes nicht rechtzeitig behandelt wird, können die Folgen sehr schwerwiegend sein. Nach einem gebrochenen Aneurysma kann ein Kind ein Koma entwickeln, das auftritt, wenn Blut in den Subarachnoidalraum gelangt und sich dann mit der Rückenmarksflüssigkeit vermischt. In 75% der Fälle ist ein Tod nach Aneurysma-Ruptur möglich. Eine große Anzahl von Patienten stirbt während der Vorbereitung auf die Operation. Die Wahrscheinlichkeit des Todes verringert sich um 15%, wenn das Kind operiert wurde.

Plötzlicher vaskulärer Angiospasmus, der infolge eines Aneurysmas auftreten kann, ist die Hauptursache für Schlaganfall und Tod. In diesem Fall wird die Behinderung des Patienten als günstiges Ergebnis angesehen..

Behandlung

Was kannst du tun

Die Eltern sollten besonders auf die Gesundheit des Kindes achten und sich regelmäßig von verschiedenen Spezialisten untersuchen lassen. Da das Aneurysma häufig asymptomatisch ist, wird dieser Ansatz das Vorhandensein der Krankheit rechtzeitig verhindern und erkennen. Bei Anzeichen einer Pathologie müssen die Eltern das Kind dringend einem Kinderarzt, Kardiologen und Gefäßchirurgen zeigen. Wenn das Aneurysma reißt, rufen Sie einen Krankenwagen.

Was der Arzt macht

Die Behandlung eines Aneurysmas bei einem Kind hängt von der Entwicklungsrate der Pathologie ab. Wenn das Aneurysma schnell fortschreitet und groß ist, wird eine Operation durchgeführt. Während der Operation wird der beschädigte Abschnitt des Gefäßes durch ein künstlich hergestelltes Transplantat ersetzt. Wenn das Aneurysma klein ist, kann es nicht reißen. Die Behandlung einer solchen Pathologie erfolgt nach konservativen Methoden. Die am häufigsten verwendeten Medikamente ähneln Medikamenten zur Behandlung von Bluthochdruck und zur Verringerung der Belastung der Gefäßwände.

Wenn das Kind operiert wurde, um das Aneurysma zu stoppen, muss sein Zustand regelmäßig überwacht und ein Arzt aufgesucht werden.

Verhütung

Die Vorbeugung eines angeborenen Aneurysmas ist nicht sinnvoll. Es ist jedoch möglich, die erworbene Pathologie zu verhindern. Informieren Sie Ihre Kinder unbedingt über die Gefahren des Rauchens, die sich pathologisch auf Herz und Blutgefäße auswirken. Überwachen Sie auch den Blutdruck Ihres Kindes, wenn es Probleme mit ihm hat. Achten Sie auf die richtige Ernährung: Die Ernährung der Kinder sollte ausgewogen und mit verschiedenen Vitaminen und Mikroelementen angereichert sein. Es sollte Obst, Gemüse, Kohlenhydrate und Eiweiß enthalten. Vergessen Sie nicht, dass Übergewicht die Hauptursache für Herz- und Gefäßprobleme bei Kindern und Erwachsenen ist..

Es ist auch wichtig, dass das Kind Sport treibt. Es ist darauf zu achten, dass Kinder das tägliche Regime einhalten, die vorgeschriebene Anzahl von Stunden schlafen, nicht überarbeiten und verschiedene Stresssituationen vermeiden.

Mehr Über Tachykardie

Die wichtigsten Erkrankungen des GehirnsHydrozephalus des Gehirns Hydrozephalus des Gehirns bei Erwachsenen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Während einer Routineuntersuchung hörte der Arzt ein Herzgeräusch? Womit kann er in Verbindung gebracht werden??Eine der Krankheiten mit solchen Manifestationen, die oft zufällig aufgedeckt wurden, wurde uns von der Therapeutin "Klinik-Expertin" Kursk Galina Petrovna Episheva mitgeteilt.

Eine bläuliche Färbung der Gliedmaßen, oft begleitet von einer Abnahme der Hauttemperatur, einem Gefühl der Kälte, einem Schwitzen der Haut von Händen und Füßen, wird als Akrocyanose bezeichnet.

Im Stadium der Hypertonie ist es üblich, bestimmte Veränderungen zu verstehen, die im Verlauf der Krankheit in den inneren Organen auftreten. Insgesamt werden 3 Stufen unterschieden, wobei die erste die einfachste und die dritte die maximale ist.