Warum Statine schädlich sind

Warum Statine (Anti-Cholesterin-Medikamente) schädlich sind und warum Sie Angst vor ihnen haben sollten. Ergänzung zum Artikel "Cholesterin ist kein vereidigter Feind, sondern ein bester Freund" auf der Website:

(Dieses Material wurde in einem der führenden medizinischen Portale cardioportal.ru/netboleznyam veröffentlicht.)

Statine unterdrücken die Produktion von Cholesterin im Körper. Viele Leute finden das gut. Statine senken den Cholesterinspiegel, indem sie verhindern, dass der Körper Mevalonat produziert, das eine Vorstufe des Cholesterins ist. Wenn der Körper weniger Mevalonat produziert, wird weniger Cholesterin in den Zellen gebildet, und infolgedessen nimmt der Blutspiegel ab. Die meisten Leute werden auch daran nichts falsch sehen. Mevalonat ist jedoch nicht nur eine Cholesterinquelle, sondern auch viele andere Substanzen mit wichtigen biologischen Funktionen, und ihre Abwesenheit kann die Ursache vieler Probleme sein..

Uns wird gesagt, dass das Wichtigste darin besteht, überschüssiges Cholesterin loszuwerden, damit es die Arterien nicht verstopft und einen Herzinfarkt verursacht. Diese vereinfachte Denkweise kann an sich eine Quelle großer Probleme sein. Trotz der Tatsache, dass diese Substanz für den Körper notwendig ist, wird uns gesagt, dass sie sehr gesundheitsschädlich ist..

Die Wahrheit ist, dass Cholesterin für jede Zelle in unserem Körper essentiell ist. Ohne sie werden Zellmembranen beschädigt. Wenn Ihre Ernährung viel Fleisch, Zucker und Lebensmittel enthält, die Transfettsäuren enthalten, wirkt sich dies negativ auf die Zellmembranen aus. Infolgedessen müssen sie repariert werden..

Um sie wiederherzustellen, sezerniert der Körper Kortikosteroide, die es ermöglichen, zusätzliches Cholesterin dorthin zu transportieren, wo es benötigt wird..

Eine der vielen Funktionen von Cholesterin ist die Reparatur von geschädigtem Gewebe. Es ist bekannt, dass Narbengewebe (einschließlich Narbengewebe in Arterien) viel Cholesterin enthält. Mit anderen Worten, wenn eine Arterie durch Säuren und die Ansammlung von Proteinen in ihren Wänden beschädigt wird, wird Cholesterin vom Körper verwendet, um den Schaden zu reparieren. Der erhöhte Cholesterinbedarf wird durch die Kräfte der Leber gedeckt, die bei Bedarf die Produktion um 400 Prozent steigern können. Es ist nicht nur natürlich, sondern auch wünschenswert, dass diese Notfallreaktion des Körpers zu einem Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut führt. Es ist klar, dass eine solche Sicht der Dinge unsere Vorstellungen über die angeblich negative Rolle dieser Substanz radikal verändert. Heute ist es üblich, sich auf die Idee zu stützen, dass Cholesterin nicht der schlimmste Feind, sondern der beste Freund ist..

Neben der Tatsache, dass Cholesterin für Ihre Gesundheit wichtig ist, gibt es noch andere Gründe, warum Sie den fein abgestimmten Mechanismus der Cholesterinproduktion im Körper nicht stören sollten. Indem wir den Cholesterinspiegel künstlich senken und dadurch die Arbeit eines lebenswichtigen Mechanismus stören, bringen wir große Probleme mit uns. Und Statine machen genau das. Wenn der Körper aus irgendeinem Grund den Cholesterinspiegel erhöht, ist dies für Ihre Gesundheit notwendig. Die künstliche Senkung Ihres Cholesterins mit Medikamenten beraubt Sie dieses Schutzes und kann eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen verursachen - angefangen bei der Störung Ihrer Nebennieren, die kritische Hormone produzieren. Diese Verletzung kann wiederum Folgendes verursachen:

erhöhte Blutzuckerspiegel; Ödeme und Entzündungen; Mangel an mineralischen Spurenelementen; Allergien; Asthma; Schwächung der Libido; Unfruchtbarkeit; verschiedene Krankheiten des Fortpflanzungssystems; Gehirnschaden.

Die letzte der aufgeführten Nebenwirkungen des Langzeitkonsums von Statinen - Hirnschäden - ist die gefährlichste. Eine Studie der American Academy of Neurology aus dem Jahr 2002 ergab, dass Langzeitwirkungen von Statinen das Risiko einer Polyneuropathie signifikant erhöhen können..

Das Problem mit Statin-Medikamenten ist, dass ihre Nebenwirkungen im Gegensatz zu älteren Cholesterin-Medikamenten nicht sofort auftreten. Die bisherige Methode zur Senkung des Cholesterinspiegels basierte auf der Verhinderung seiner Absorption durch den Darm, was zu Übelkeit, Verdauungsstörungen und Verstopfung führte. Abgesehen von den offensichtlichen Nebenwirkungen waren die älteren Medikamente unwirksam, so dass die Patienten sie nicht mochten. Statine wurden über Nacht immens populär, weil sie den Cholesterinspiegel um 50 Prozent oder mehr senkten und ohne die offensichtlichen Nebenwirkungen, die unmittelbar nach der Anwendung auftreten würden. Ausgehend von dem Missverständnis, dass Cholesterin Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursacht, sind Statine zum Wundermittel des 21. Jahrhunderts geworden und haben alle Verkaufsrekorde in der Pharmageschichte gebrochen. Die Arzneimittelhersteller versprechen, dass Sie durch die Einnahme von Statinen während Ihres gesamten Lebens für immer vor einer tödlichen Krankheit geschützt sind, an der Millionen von Menschen sterben. Erstens hat jedoch niemand bewiesen, dass Cholesterin Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursacht; Zweitens, indem Sie den Cholesterinspiegel mit Statinen senken, untergraben Sie tatsächlich Ihre Gesundheit. Die Zahl der Meldungen über ihre negativen Nebenwirkungen, die sich in den Monaten nach Therapiebeginn manifestieren, nimmt stetig zu..

Eine Studie aus dem Jahr 1999 in einem Londoner Krankenhaus ergab, dass 36 Prozent der Patienten, die die höchste Lipitor-Dosis einnahmen, eine Nebenwirkung hatten und 10 Prozent, die die geringste Menge des Arzneimittels einnahmen. Der stetige Anstieg offener und subtiler Nebenwirkungen (wie Leberschäden) ist nicht überraschend. Die zu Beginn der klinischen Studien beobachteten „Vorteile“ (Senkung des Cholesterinspiegels) des Arzneimittels waren so überzeugend, dass die Zulassung für seine Verwendung zwei Jahre vor dem geplanten Zeitpunkt erteilt wurde. Die Studien waren zu kurz, um zu sehen, wie verheerend die langfristigen Nebenwirkungen dieses Arzneimittels sind. Dazu gehören Blähungen im Darm, Magenschmerzen oder Krämpfe, Durchfall, Verstopfung, Sodbrennen, Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen, Schwindel, Hautausschlag, Juckreiz, Muskelschmerzen, Krämpfe, Muskelschwäche, Fieber.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Lipitor sind Muskelschmerzen und Muskelschwäche. Dr. Beatrice Plomb aus San Diego führt derzeit eine Reihe von Studien zu den schädlichen Nebenwirkungen von Statinen auf den Menschen durch. Beim Ausfüllen wurde festgestellt, dass 98 Patienten unter Lipitor und ein Drittel der Patienten unter Mevacor (einem weniger wirksamen Statin) Muskelprobleme wie starke Schmerzen in Beinen und Füßen haben..

Eine zunehmende Anzahl von Patienten, die seit langer Zeit Statine einnehmen, leiden unter Sprachstörungen, Problemen mit dem Vestibularapparat und erhöhter Müdigkeit. Dies beginnt oft mit schlechtem Schlaf. Feinmotorik und kognitive Funktionen können beeinträchtigt sein. Gedächtnisstörungen werden häufig beobachtet. Die Symptome bessern sich normalerweise oder verschwinden nach Absetzen der Medikamente.

Ergebnisse einer kürzlich im New England Journal of Medicine am 25. Juli 2005 veröffentlichten deutschen Studie zeigen, dass cholesterinsenkende Statine nicht nur Diabetikern nicht helfen, sondern auch das Risiko eines tödlichen Schlaganfalls verdoppeln können. Während meiner Arbeit stellte ich fest, dass Menschen, die regelmäßig Statine einnehmen, überschüssige Cholesterin-Gallensteine ​​ansammeln, die verschiedene chronische Krankheiten verursachen können..

Warum niedriger Cholesterinspiegel gefährlich ist

Wir sollten uns viel mehr Sorgen um einen niedrigen Cholesterinspiegel machen, der mit einem erhöhten Risiko für Krebs, Schlaganfall, Lebererkrankungen, Anämie, Nervenstörungen, Selbstmord und AIDS verbunden ist. Untersuchungen in Krankenhäusern in Deutschland haben bestätigt, dass niedrige Cholesterinspiegel mit höheren Sterblichkeitsraten verbunden sind. Zwei von drei Patienten mit Cholesterinspiegeln unter 150 mg (3,9 mmol / l) starben, während sich die Mehrheit der Patienten mit hohen Cholesterinspiegeln unabhängig von ihrer Krankheit schneller erholte. Darüber hinaus erhöhen hohe Cholesterinspiegel auch die Lebenserwartung. Kürzlich im British Medical Journal veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, dass niedrige Cholesterinspiegel das Suizidrisiko erhöhen. 1997 veröffentlichte das Lancet einen Artikel, der den Zusammenhang zwischen Gesamtcholesterinspiegel und Langlebigkeit zeigt. Die Forscher fanden heraus, dass Menschen mit hohem Cholesterinspiegel länger leben und weniger wahrscheinlich an Krebs oder Infektionskrankheiten sterben. Isländische Ärzte des Reykjavik-Krankenhauses und der Klinik für präventive Kardiologie stellen fest, dass große epidemiologische Studien, in denen die Auswirkungen von Cholesterin auf den Körper untersucht werden, ältere Menschen nicht berücksichtigen. Und als sie die Gesamtmortalität und den Cholesterinspiegel bei über 80-Jährigen untersuchten, stellten sie fest, dass Männer mit Cholesterinspiegeln über 250 mg% (6,5 mmol / l) mehr als die Hälfte der Sterblichkeitsrate derjenigen hatten, die dies taten hat einen Cholesterinspiegel im Bereich von 200 mg% (5,2 mmol / l) und gilt als gesund. Dieser Befund wurde von Wissenschaftlern des Medizinischen Zentrums der Universität Leiden unterstützt, die feststellten, dass ein Anstieg des Gesamtcholesterins um 38,6 mg% (1 mmol / l) einem Rückgang der Mortalität um 15 Prozent entspricht. Eine Studie in New Zealand Maori ergab, dass diejenigen mit dem niedrigsten Cholesterinspiegel im Blut die höchste Mortalität aufwiesen. Ähnliche Schlussfolgerungen wurden aus langjähriger Framingham-Forschung gezogen. Seit vierzig Jahren haben Wissenschaftler, die den Zusammenhang zwischen Gesamtmortalität und Cholesterinspiegel untersucht haben, keinen bei Männern über siebenundvierzig Jahren gefunden. Gleiches galt für Frauen. Die Forscher kamen jedoch zu dem Schluss, dass Menschen, deren Cholesterinspiegel sinkt, einem erhöhten Risiko ausgesetzt sein können. Eine Studie in sechs Ländern unter Jungen im Alter von sieben bis neun Jahren ergab eine starke Korrelation zwischen dem Cholesterinspiegel im Blut und der Sterblichkeitsrate. Wenn der Cholesterinspiegel sinkt, steigt die Sterblichkeitsrate stark an. Die offizielle Empfehlung für Eltern ist, Kinder davon abzuhalten, fettig zu essen, und ihr Cholesterin niedrig zu halten, wenn sie wirklich einen hohen Cholesterinspiegel erreichen dürfen..

Dies würde die Morbiditäts- und Mortalitätsrate bei Kindern verringern..

Der Zusammenhang zwischen niedrigem Cholesterinspiegel und Krebs ist seit langem bekannt. Dies und das Fehlen überzeugender Beweise dafür, dass ein hoher Cholesterinspiegel einen ursächlichen Zusammenhang mit einer koronaren Herzkrankheit hat, hindern Pharmaunternehmen jedoch nicht daran, Statin-Medikamente als sicheres Mittel zum Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu bewerben. Der extremistische Wunsch, den Cholesterinspiegel um jeden Preis und ohne Rücksicht auf die Umstände zu senken, insbesondere bei älteren Menschen, bei denen ein hoher Cholesterinspiegel die Norm und sogar eine Notwendigkeit ist, hat zu einem starken Anstieg der Krebserkrankungen geführt. Die meisten Studien zeigen, dass ein hoher Cholesterinspiegel die Gesundheit von Männern über fünfzig kaum oder gar nicht gefährdet und sogar das Leben von Männern über achtzig verlängert..

Frauen sollten besonders vorsichtig mit Statinen sein. Die meisten Studien zeigen, dass ein hoher Cholesterinspiegel für sie überhaupt kein Risikofaktor ist und daher in keiner Weise reduziert werden sollte. Letztendlich schützt Cholesterin den Körper vor Krebs. Die Beseitigung dieser natürlichen Abwehr ist gleichbedeutend mit unfreiwilligem Selbstmord. Experimente haben eine Zunahme der Krebsinzidenz gezeigt, während der Cholesterinspiegel durch Fibrate und Statine gesenkt wurde. In der CARE-Studie beispielsweise betrug der Anstieg der Brustkrebsinzidenz erstaunliche 1.400 Prozent! Es gibt auch einen Zusammenhang zwischen niedrigem Cholesterinspiegel und Schlaganfall. Ende 1997 war eine sehr wichtige Studie in den Schlagzeilen. Experten, die die berühmte Framingham-Studie durchführten, stellten fest, dass Serumcholesterin nicht mit der Anzahl der Schlaganfälle assoziiert war, und zeigten, dass mit einem Anstieg des Energieanteils aus Fett um 3 Prozent die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls um 15 Prozent abnahm. Sie kamen zu dem Schluss: Fettaufnahme und -typ haben nichts mit der Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und der Gesamtmortalität aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu tun..

All diese Beweise wirken sich natürlich nicht auf das Pharmageschäft aus, das den Verbrauchern weiterhin neue Medikamente anbietet. Ärzte werden Ihnen bald empfehlen, eine Pille einzunehmen, um Ihr LDL-Cholesterin zu senken, und eine andere, um Ihr HDL-Cholesterin zu erhöhen und Ihre Triglyceride zu senken. Dies wird nicht nur die ohnehin schon hohen Kosten verdoppeln, die Menschen bereits beim Kauf von Statinen entstehen, sondern auch das Risiko für Schlaganfall, Krebs und andere tödliche Krankheiten erhöhen. Heutzutage sind niedrige Cholesterinspiegel sogar mit aggressivem Verhalten und Selbstmord verbunden. Seit 1992 haben Experten einen Anstieg der Selbstmordraten bei Patienten festgestellt, die cholesterinsenkende Medikamente einnehmen oder sich fettarm ernähren. Die Senkung des Cholesterinspiegels wirkt sich auch negativ auf die Serotoninrezeptoren aus, was sich auf den zerebralen Lipidstoffwechsel auswirkt. Dies kann wiederum die Aktivität des Gehirns negativ beeinflussen. Aus psychiatrischen Kliniken geht hervor, dass Menschen mit aggressivem oder unsozialem Verhalten einen niedrigen Cholesterinspiegel haben.

Es wurde festgestellt, dass Geisteskranke mit hohem Cholesterinspiegel besser auf die Behandlung ansprechen als Patienten mit niedrigem Cholesterinspiegel. Trotz der Tatsache, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen und die damit verbundenen Risikofaktoren seit vielen Jahren untersucht werden, gibt es immer noch keine eindeutigen Daten zur Rolle eines hohen Cholesterinspiegels bei diesem Problem, obwohl in einigen Fällen Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen möglicherweise einen hohen Wert haben Cholesterinspiegel.

Der Arzt trifft die Entscheidung, ob ein Patient mit Hypercholesterinämie sein ganzes Leben lang auf cholesterinsenkenden Medikamenten sitzen muss, auf der Grundlage seiner eigenen Interpretation der verfügbaren Beweise, die inzwischen von Menschen aktiv manipuliert werden, die an der Aufrechterhaltung des Cholesterin-Mythos von entscheidender Bedeutung sind.

Gleichzeitig bleiben die wahren Schuldigen und Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen der Öffentlichkeit weitgehend verborgen..

In jüngerer Zeit gab eine Gruppe führender amerikanischer Ärzte an, dass mindestens 99 von 100 Bettempfängern sie nicht benötigen..

Lesen Sie das Material "Cholesterin ist kein vereidigter Feind, sondern ein bester Freund" unter: http://www.julinudelmann.com/BRPortal/br/P102.jsp?arc=177768


Dumm. Man kann etwas im Allgemeinen nicht ansehen. - Eine, die du heilst, eine andere, die du verkrüppelst.
Sie müssen wissen, dass Sie heilen müssen, aber in etwas, das Sie nachgeben müssen.

Die Vor- und Nachteile von Statinen für Cholesterin

In der modernen Welt nehmen Statine eine führende Position bei der Behandlung von Atherosklerose ein, da sie sich durch die höchste Verringerung der Produktion "schlechter" Fettfraktionen auszeichnen. Die Antwort auf die Frage ist jedoch nicht so klar, ob Statine schädlich oder nützlich für Cholesterin sind..

Trotz der Tatsache, dass die Wirksamkeit der Therapie auf einem hohen Niveau ist, werden in den letzten Jahren immer mehr Studien veröffentlicht, die über die Gefahren dieser Medikamente sprechen. Sie wirken sich negativ auf die Leber und andere innere Organe aus. Und bei chronischen Krankheiten können sie zu starken Nebenwirkungen führen. Wie soll man sein? Soll ich den Cholesterinspiegel senken und dadurch den Allgemeinzustand des Körpers verschlechtern oder sollte ich mich weigern? Dies wird in diesem Artikel erläutert..

Was sind Satin?

Dies sind Medikamente, die dazu beitragen, die Produktion von Cholesterin in der Leber zu reduzieren, was sich nach dem Eintritt in den Blutkreislauf negativ auf den Körper auswirkt. Diese Medikamente dienen dazu, bestimmte Enzyme zu blockieren, die an seiner Produktion beteiligt sind. Dank solcher Medikamente ist die Sterblichkeitsrate durch Herzinfarkte signifikant gesunken. Sie verlängern das Leben wirklich, besonders für kranke Menschen, die ein ziemlich hohes Risiko für einen Herzinfarkt haben. Trotz aller Vorteile haben sie eine ziemlich umfangreiche Liste von Nebenwirkungen..

Arten von Satin

So überraschend es auch klingen mag, Cholesterin kann in zwei Gruppen unterteilt werden: schlecht und gut. Aufgrund des Überschusses kann es eine Person töten. Warum ist es gut? Denn ohne sie kann der Körper nicht einmal kleine Schnitte heilen. Das heißt, es ist für den Körper notwendig, aber in der richtigen Menge..

  1. Cholesterin von geringer Qualität (oder mit anderen Worten - schlecht) hat eine geringe Dichte, weshalb Fettsätze gebildet werden, die sich schlecht an den Wänden von Blutgefäßen absetzen. Das heißt, Plaketten. Es ist dieses Cholesterin, das den Körper schädigen kann. Was wird helfen? Statine. Diese Medikamente sollten jedoch den Cholesterinspiegel nicht unter 4 mmol / l senken. Im Falle einer Verletzung dieses Indikators müssen Sie einen Arzt konsultieren und Ihre Ernährung überarbeiten (in einigen Fällen müssen Sie die Einnahme dieser Medikamente verschieben)..
  2. Gutes Cholesterin wird vom Körper selbst synthetisiert und er ist es, der sich der Bildung von Plaques widersetzt. Er transportiert Fette in die Leber, wo sie abgebaut werden, wonach sie vollständig eliminiert werden. Mit anderen Worten, nicht nur hohe Werte für schlechtes Cholesterin, sondern auch niedrige Werte für gutes Cholesterin können die Ursache für Atherosklerose sein..

Daher müssen Sie vor der Verwendung dieser Medikamente eine gründliche Untersuchung durchführen. Es gibt also folgende Arten von Statinen:

Arten von StatinenSenkung des Cholesterinspiegels im KörperEigenschaften:
Rosuvastatin55%Unterscheidet sich insbesondere in der Effizienz. Neben der Senkung des Cholesterinspiegels wirkt es auch seinem Auftreten entgegen. Mit einem gesunden Lebensstil erzielen Sie die besten Ergebnisse: richtige Ernährung, mäßige Bewegung, häufige Spaziergänge.
"Atorvastatin"47%Wirkt der Produktion von Cholesterin entgegen. Fördert die Synthese von gutem Cholesterin.
"Simvastatin"38%Unterscheidet sich in seiner Balance. Senkt den Cholesterinspiegel im menschlichen Körper recht gut und verursacht auch nur minimalen Schaden.
"Fluvastatin"29%Die Wirkung dieser Medikamente ist relativ gering. Ärzte verschreiben sie in der Regel, nachdem die Erstbehandlung, die Diät und Bewegung umfasst, keine positiven Auswirkungen hat..
"Lovastatin"25%Trotz der großen medizinischen Eigenschaften dieser Statine ist der Schaden durch sie minimal. Sie werden aus natürlichen Pilzen gewonnen. Aufgrund der geringen Wirksamkeit sehr selten verschrieben.

Wenn Statine verschrieben werden:

  • Statine werden für Cholesterinspiegel von mehr als 5,8 mmol / l verschrieben. (nur wenn es nach einer dreimonatigen Diät nicht wieder normal wird),
  • für Krankheiten, die Arteriosklerose verursachen,
  • mit Pathologien des Herzens und Arteriosklerose - um die Entwicklung der Krankheit in Zukunft zu verhindern,
  • reife Menschen zum Zwecke der Prävention (je älter der Körper ist, desto höher ist das Risiko, an Arteriosklerose zu erkranken),
  • junge Menschen als vorbeugende Maßnahme (nur wenn es Menschen in der Familie mit erblichen Herzerkrankungen gibt).

Amerikanischen Experten zufolge ist es notwendig, solche Medikamente bei einem niedrigeren Cholesterinspiegel im Blut von 3,5 mmol / l zu verschreiben, jedoch nur, wenn der Patient ein Risiko für eine ischämische Herzerkrankung hat: Diabetes, Alter, Genetik, Bluthochdruck, Fettleibigkeit oder männliches Geschlecht.

Vor der Verschreibung von Medikamenten muss der Patient einer vollständigen Untersuchung unterzogen werden (andernfalls ist eine vollständige Behandlung nicht möglich). Dank der erhaltenen Analysen beurteilt der Spezialist die Gesundheit des Patienten und bestimmt die Angemessenheit der Verwendung von Statinen.

Beachtung! Eine Selbstbehandlung mit diesen Mitteln ist strengstens untersagt.!

Prävention von Herzinfarkt

Aufgrund der Entfernung von Plaque sind diese Medikamente gut für das Herz-Kreislauf-System. Bei regelmäßiger Anwendung erhöhen sie die Lebenserwartung. Keines der heute auf dem Markt befindlichen Medikamente kann das Auftreten von Herzinfarkten so stark reduzieren wie Statine..

Vergessen Sie bei der Einnahme dieser Medikamente jedoch nicht die richtige Ernährung. Es ist auch wichtig, den Blutdruck regelmäßig zu überwachen, mit dem Rauchen aufzuhören und andere schlechte Gewohnheiten loszuwerden, oft an die frische Luft zu gehen, Sport zu treiben, Stresssituationen zu minimieren und so viel Zeit wie möglich Ihren Hobbys und Hobbys zu widmen.

Natürliche Statine

Speziell für Menschen, die diese Medikamente aus bestimmten Gründen (aus Angst vor Nebenwirkungen) ablehnen, haben wir völlig sichere Analoga hergestellt - natürliche Statine für Cholesterin, die in Lebensmitteln enthalten sind. Diese schließen ein:

  • Niacin (Vitamin B3 oder PP) - in großen Mengen in Nüssen, Fleisch und rotem Fisch enthalten,
  • Curcumin - die größte Menge ist in Kurkuma enthalten,
  • Policosanol - Diese in Zuckerrohr enthaltenen Vitamine werden in Kapselform verkauft,
  • Ascorbinsäure - Um dieses Medikament zu ersetzen, verwenden Sie eine große Menge Hagebutten-Tinktur, verschiedene Pfeffersorten, Johannisbeeren, Sanddorn, Kohl und Zitrusfrüchte,
  • Resveratrol - die Hauptbestandteile dieses Arzneimittels sind in ausreichenden Mengen in Weinschalen oder Rotwein enthalten,
  • Fettsäuren - in fettem Fisch und pflanzlichen Ölen enthalten,
  • Ballaststoffe - enthalten in Getreide, Brot, Kohl, Bohnen, Äpfeln, Karotten.

Hagebutten Tinktur

Knoblauch- und Sojalebensmittel wie Tempeh oder Miso können auch als Ersatz für Statine dienen..

Regelmäßiger Verzehr dieser Lebensmittel senkt den Cholesterinspiegel im Blut erheblich. Und auf einer laufenden Basis - wird es normalisieren.

Wie benutzt man

Nachdem der Patient den Schaden und den Nutzen von Statinen bewertet hat, hat er selbst das Recht zu entscheiden, ob er diese Medikamente einnehmen oder umgekehrt ablehnen soll. Gleichzeitig müssen Sie bei Entscheidungen alle Risiken für Ihre Gesundheit nüchtern bewerten, einschließlich derer, die ohne die Verwendung dieser Arzneimittel entstehen können..

Wenn Sie Statine einnehmen, ist es wichtig zu wissen:

  • In bestimmten Fällen ist die Einnahme dieser Medikamente lebenslang notwendig. Ohne sie verschlechtert sich die Gesundheit des Patienten erheblich,
  • Unabhängige Verschreibungen von Medikamenten sind strengstens untersagt: Welche Art von Medikament für den Patienten geeignet ist, bestimmt der Arzt anhand seiner Krankengeschichte sowie des Vorliegens chronischer Krankheiten,
  • Damit die Behandlung wirksam und ohne Nebenwirkungen ist, muss die vom Arzt verschriebene Dosis eingehalten werden,
  • Wenn das vom Arzt verschriebene Arzneimittel dem Patienten nicht zu einem Preis zur Verfügung steht, wird die Möglichkeit eines Ersatzes mit einem Fachmann besprochen,
  • Der Arzt schreibt die Häufigkeit der Blutuntersuchungen vor (diese Empfehlungen müssen ohne Frage befolgt werden).,
  • Bei Leberveränderungen ist die Einnahme von Rosuvastatin erforderlich, dessen Schädigung des Körpers minimal ist,
  • Auch während der Behandlung sollten Sie Ihre Ernährung sorgfältig überwachen. Antibiotika und Alkohol sollten nicht eingenommen werden,
  • Satin ist mit vielen Medikamenten nicht kompatibel.

Wie schädlich sind Statine

Laut Pharmaunternehmen überwiegen die Vorteile dieser Medikamente bei weitem den Schaden. Die Meinungen unabhängiger Forscher unterscheiden sich jedoch erheblich. Sie glauben, dass der Schaden, den sie dem menschlichen Körper zufügen, viel größer ist als der Nutzen..

Natürlich sind diese Medikamente sowohl schädlich als auch nützlich. Daher müssen sie erst nach Diagnose und in Absprache mit einem Arzt eingenommen werden. Der Spezialist bestimmt die für den Patienten erforderliche Dosierung, die nur minimalen Schaden verursacht und gleichzeitig dem Körper zugute kommt. Ob man einem Profi zuhört oder nicht, geht jeden etwas an..

Viele ahnen nicht, wie schädlich Satin ist, und beginnen, diese Medikamente für sich selbst zu verschreiben. Die Gefahr besteht darin, dass der Schaden von ihnen nicht sofort auftritt. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte dringend, bei ständiger Verwendung von Statinen regelmäßig Tests durchzuführen, um den Gesundheitszustand zu überprüfen..

Statine - Nutzen und Schaden für die menschliche Gesundheit. Wann soll der Cholesterinspiegel gesenkt werden??

Statine - Nutzen und Schaden dieser Substanzen verfolgen Wissenschaftler in verschiedenen Teilen der Welt seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts. Heutzutage werden sie aktiv verschrieben, um den Cholesterinspiegel zu senken. Das Urteil "Schuld an Gefäß- und Herzerkrankungen" wurde an diesen weitergegeben, nachdem er in der Zusammensetzung atherosklerotischer Plaques gefunden worden war. Mittlerweile ist dies eine Substanz, die für das normale Leben des Körpers äußerst wichtig ist und deren Spiegel im Blut durch spezielle biologische Mechanismen aufrechterhalten wird. Was kann in Zukunft dazu führen, dass Statine eingenommen werden? Wenn ihre Verwendung gerechtfertigt ist?

Cholesterin wirkt im Körper

Mit dem Wort "Cholesterin" assoziieren die meisten gewöhnlichen Menschen etwas äußerst Gesundheitsschädliches, das um jeden Preis sofort beseitigt werden muss. Nur wenige Menschen wissen, dass diese fetthaltige Substanz eher ein Freund als ein Feind unseres Körpers ist. Die Funktionen von Cholesterin sind für alle Systeme und Organe von entscheidender Bedeutung, und keine anderen Verbindungen können seine Arbeit ersetzen..

Aus Cholesterin werden die Zellen des Gehirns und des Rückenmarks aufgebaut, oder vielmehr die Membranen ihrer Prozesse (Axone), die als elektrisches Isoliermaterial wirken und die Übertragung von Nervenimpulsen erleichtern. Eine Lipidverbindung, die Cholesterin ist, ist ein Baumaterial für die Membranen aller Zellen im Körper, das ihre Durchlässigkeit für Moleküle verschiedener Substanzen bestimmt und die Möglichkeit der Zellteilung sicherstellt.

Es ist ein Teil der Sexualhormone sowie der Hormone, die von den Nebennieren produziert werden (Cortisol, Corticosteron, Aldosteron und andere). Ohne Cholesterin ist die Bildung von Vitamin D, vielen Enzymen sowie der Stoffwechsel der Vitamine A, E und K unmöglich..

Es wird für die Produktion von Gallensäuren benötigt - ohne diese kann der Körper keine Fette aufnehmen. Die fettartige Substanz hat antioxidative Eigenschaften und verhindert die Entstehung von Krebs. Es wurde auch gezeigt, dass Cholesterin schädliche Toxine, die durch mikrobielle Aktivität verursacht werden, wirksam neutralisiert..

Was bedeutet Cholesterin in den Gefäßen??

Statine - die Vor- und Nachteile dieser Medikamente sind das Thema unserer Diskussion - sollen eine Person von Cholesterin in Blutgefäßen befreien und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Tatsächlich reinigen sie jedoch ALLE Stellen von ihrer Ansammlung von der Lipidsubstanz, einschließlich des Gehirns..

Aber was macht die fettartige Verbindung in den atherosklerotischen Plaques, wo die Wissenschaftler sie "gefangen" haben? Es ist schwer daran zu glauben, aber die Substanz dient als Mittel zur Verhinderung einer Gefäßkatastrophe. Tatsache ist, dass aus einer Reihe von Gründen (zum Beispiel unter dem Einfluss von Nikotin) die innere empfindliche Membran großer Blutgefäße beschädigt wird, defekt wird, sich entzündet.

Der Körper versucht, die Lücke mit einem Cholesterinpflaster zu schließen. Oft bedeckt dieses Pflaster die zuvor gebildeten Kalziumablagerungen. So erscheint eine Plaque - ein Kalzium-Cholesterin-Hindernis auf dem Weg der Blutbewegung. Nur hier erscheint die Fettverbindung in dieser Geschichte überhaupt nicht als Zerstörer, sondern als Retter.

Es stellt sich heraus, dass Statine - die Vor- und Nachteile dieser Anti-Atherosklerotika sind in der modernen Medizin höchst umstritten - gegen natürliche Abwehrmechanismen kämpfen, die über einen langen Zeitraum der Evolution entwickelt wurden.

Wie Statine wirken?

Wie wirken Statine? Der Körper produziert den Löwenanteil des Cholesterins (ca. 80%) selbst. Diese ehrenamtliche Verantwortung liegt hauptsächlich bei den Leberzellen. Bei Bedarf kann ihre synthetische Aktivität um 400% zunehmen und die Menge des produzierten Cholesterins kann 5 g erreichen.

Woraus besteht die Lipidverbindung? Mevalonsäure dient als Blindprobe für seine Herstellung. Damit es schnell produziert werden kann, ist ein spezielles Enzym erforderlich - die HMG-CoA-Reduktase, deren Arbeit durch Statine unterdrückt wird. Daher lautet ihr korrekter Name HMG-CoA-Reduktase-Inhibitoren. Bei Einnahme kann der Cholesterinspiegel im Blut um 60% sinken..

Bedeutet dies, dass die Mission der Statine erfüllt wurde und Sie keine Angst mehr vor Arteriosklerose haben können? Vielleicht. Die konstante Einnahme von HMG-CoA-Reduktase-Inhibitoren lässt zwar nicht zu, dass sich Cholesterin in den Gefäßen ansammelt, aber die Ursache der Krankheit - Schädigung der Blutbahnwand und deren Entzündung - wird nicht beseitigt. Darüber hinaus wird er zu den bestehenden Problemen mit Blutgefäßen eine ganze Reihe viel ernsterer und lebensbedrohlicherer Zustände hinzufügen..

Statine - Nutzen und Schaden

Statine - die Vor- und Nachteile von HMG-CoA-Reduktase-Inhibitoren sind für viele von Interesse - können nicht nur bei Arteriosklerose verschrieben werden. Es gibt sehr viele Indikationen für ihre Verwendung. Was sollte Patienten bekannt sein, denen diese Anti-Atherosklerotika verschrieben wurden? Worauf muss man sich vorbereiten? Wir listen die Nebenwirkungen von Statinen auf.

  1. Schädigung des Gehirns und des Rückenmarks, Funktionsstörungen der Serotoninrezeptoren. Verletzung von kognitiven Funktionen, Gedächtnis, Sprache, räumlicher Orientierung. Verschlechterung des Sehvermögens, Katarakte. Senile Demenz (Alzheimer-Krankheit). Zitternde Lähmung. Depression Schlaflosigkeit. Suizidale Tendenzen.
  2. Hungerverlust und ungesunder Gewichtsverlust.
  3. Muskelzelltod, Muskelschwund, Feinmotorik. An dieser Stelle sei daran erinnert, dass das Herz im Wesentlichen auch aus Muskelgewebe besteht und daher die genannten destruktiven Prozesse darin stattfinden..
  4. Störungen des Fortpflanzungssystems. Verminderter Sexualtrieb, erektile Dysfunktion, Unfruchtbarkeit.
  5. Störung der Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse, die Entwicklung von Diabetes mellitus.
  6. Fettleibigkeit.
  7. Das Auftreten von bösartigen Neubildungen.
  8. Schwerer Nierenschaden bis zur Entwicklung eines Nierenversagens. Verletzung des Flüssigkeitsausflusses, Ödeme.
  9. Beschleunigte Zerstörung von Leberzellen, Funktionsstörungen, Gelbsucht, Hepatitis, Anämie.
  10. Knochen- und Gelenkerkrankungen durch Vitamin-D-Mangel.
  11. Verschiebung des pH-Gleichgewichts in Richtung zunehmender Säure.
  12. Allergische Manifestationen, anaphylaktischer Schock.
  13. Tödlicher Schlaganfall (das Risiko, Statine zu verwenden, verdoppelt sich).
  14. Bronchialasthma.

Aber das ist nicht alles. Aus Mevalonsäure, gegen die Statine kämpfen, baut der Körper nicht nur Cholesterin auf, sondern auch wichtige biologisch aktive Substanzen - Coenzym Q10 und Dolichol.

Das erste ist notwendig für die Gesundheit der Muskeln (einschließlich des Herzens), den Schutz der Zellmembranen vor den zerstörerischen Auswirkungen freier Radikale und die Synthese der Zellenergie. Der zweite ist für das normale Zellwachstum und die Geweberegeneration verantwortlich.

Es stellt sich heraus, dass wir durch die Zerstörung von Cholesterin absichtlich Nägel aus dem Gebäude "Gesundheit" ziehen..

Statine - Nutzen und Schaden dieser Arzneimittel stehen in einem deutlich ungleichen Verhältnis - blockieren die Bildung dieser Substanzen im Körper. Daher ist es vor der Verschreibung in jedem Einzelfall erforderlich, die Vor- und Nachteile sorgfältig abzuwägen.

Wann ist die Verwendung von Statinen gerechtfertigt??

Die Verwendung von Statinen ist nach Ansicht moderner Ärzte in den folgenden Situationen obligatorisch.

  1. Genetische Fehlfunktion von Cholesterinrezeptoren in Leberzellen oder deren unzureichende Anzahl, die einen konstant hohen Gehalt an Lipidverbindungen im Blut (8-10 mmol / l) und einen vorzeitigen Tod (bis zu 50 Jahre) verursacht.
  2. Aufgeschobener Herzinfarkt oder Schlaganfall, um ein erneutes Auftreten zu verhindern.
  3. Vorbereitung für die Operation am Herzmuskel und den großen Gefäßen sowie für die postoperative Zeit.
  4. Mangel oder Unterbrechung der Blutversorgung des Herzens (Ischämie), verbunden mit Übergewicht, Diabetes mellitus, arterieller Hypertonie und anderen Zuständen, die zur Entwicklung eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls beitragen.

Statinanaloga im Pflanzenreich

In allen oben genannten Fällen besteht ein hohes Todesrisiko, und Statine werden verwendet, um eine Cholesterinverstopfung schnell zu beseitigen. Wenn keine Todesgefahr besteht, ist es vorzuziehen, pflanzliche Statinanaloga zu verwenden, um den Gehalt an fettähnlicher Substanz zu normalisieren..

Sie wirken nicht so schnell wie ihre synthetischen Gegenstücke, aber es besteht praktisch kein Gesundheitsschaden, wenn sie eingenommen werden, selbst bei sehr langfristiger Anwendung. In Bezug auf die Wirksamkeit sind Heilpflanzen Statinen nicht unterlegen..

Nennen wir die Kräuter mit antiatherosklerotischer Wirkung.

Es ist wichtig zu bedenken, dass ein Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut nur ein ZEICHEN ist, das auf Probleme mit Blutgefäßen hinweist. Um die Krankheit zu besiegen, müssen Sie ihren GRUND finden und neutralisieren.

Das sicherste Statin zur Senkung des Cholesterinspiegels

Statine was ist das??

Statine sind Arzneimittel aus der hypolipidämischen Gruppe, die zur Behandlung von Hypercholesterinämie eingesetzt werden, einer Krankheit, die mit einem anhaltend hohen Cholesterinspiegel im Blut verbunden ist. Sie werden nicht immer verschrieben, sondern nur unter der Bedingung, dass sich nicht-medikamentöse Methoden zur Lösung des Problems als unwirksam herausstellten..

Das Funktionsprinzip von Statinen sieht folgendermaßen aus: Sie dringen in die Leber ein und stoppen dort die Produktion eines Enzyms wie HMG-KoA-Reduktase. Dies führt wiederum zur Aktivierung von zwei Prozessen.

Erstens nimmt das Volumen von Lipoproteinen niedriger Dichte ab, wodurch sich "schädliches" Cholesterin im ganzen Körper ausbreitet.

Zweitens steigt die Konzentration an Lipoproteinen hoher Dichte, die eine Art Transport für "gutes" Cholesterin darstellen und es an die Leber zurückgeben..

Dank Statinen wird somit die Bewegung des Cholesterins normalisiert und gleichzeitig nimmt das Volumen dieser Substanz ab..

Sie sollten immer ein multifunktionales Glukometer und einen Blutanalysator zur Hand haben:

Das vorgestellte Medikament hat zusätzliche Wirkungen. Darunter:

  1. Entfernung der endothelialen Entzündung;
  2. Verhinderung des Wachstums von atherosklerotischen Plaques;
  3. Katalyse der Produktion von Stickoxid, das für die Gefäßrelaxation verantwortlich ist.

Bedarf an Statinen

Der Bedarf an Statinen wird angegeben, wenn der Cholesterinspiegel einer Person 6,5 mmol / Liter oder mehr beträgt. Aber selbst mit solchen Indikatoren müssen Sie sich zuerst selbst überwinden und einen korrekten Lebensstil führen - schlechte Gewohnheiten aufgeben (vor allem durch übermäßig fetthaltige Lebensmittel), Sport treiben und eine spezielle Diät einhalten. Wenn diese Methoden sechs Monate lang getestet wurden und nicht das gewünschte Ergebnis erbrachten, können Sie zur medikamentösen Therapie wechseln..

Einige Ärzte verschreiben Statine für einen niedrigeren Cholesterinspiegel.

Dies ist ratsam, wenn bei dem Patienten Folgendes diagnostiziert wird:

  • sehr schwerwiegende Störungen des Fettstoffwechsels (Dyslipidämie);
  • Veränderungen der Innenwände von Blutgefäßen durch Atherosklerose;
  • Schlaganfall, Myokardinfarkt und andere Funktionsstörungen des Herz-Kreislauf-Systems, die in den letzten Monaten aufgetreten sind;
  • genetische Veranlagung für Hypercholesterinämie.

Denken Sie daran, dass auch schwache Statine sehr gesundheitsschädlich sein können. Unter keinen Umständen selbst behandeln.

Mögliche Schäden und Nebenwirkungen

Bei angemessen verschriebener Therapie treten Nebenwirkungen von Statinen äußerst selten auf, bis zu 3% der Gesamtzahl der Patienten. Meistens sind dies Menschen, die seit mehr als drei bis fünf Jahren lipidsenkende Medikamente einnehmen. Dies kann auch Patienten einschließen, die die empfohlene Dosis des Arzneimittels überschreiten..

Mit der Selbstmedikation ist es leicht, nicht nur bei der Menge des Arzneimittels, sondern auch bei seiner Wahl einen Fehler zu machen. Es ist notwendig, viele Faktoren zu berücksichtigen, wie Geschlecht, Alter, Begleiterkrankungen, Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln und andere. Ein gewöhnlicher Mann auf der Straße verfügt nicht über die erforderlichen Informationen, sodass das Risiko von Nebenwirkungen stark auf 10 bis 14% steigt. Daher muss die Statintherapie immer unter Aufsicht eines kompetenten Spezialisten durchgeführt werden..

Die Symptome einer Statinüberdosierung sind identisch mit dem Krankheitsbild einer Vergiftung:

  1. Probleme im Verdauungstrakt (Stuhlstörungen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Bauchschmerzen);
  2. Verschlimmerung der Pankreatitis, Gelbfärbung des äußeren Integuments;
  3. Nierenfunktionsstörung (vermehrtes Wasserlassen und Schwitzen);
  4. Hautausschlag in Form von Nesselsucht, Schwellung des Körpers, Juckreiz;
  5. Schwäche, Kopfschmerzen, verminderte Sehfunktion.

Gleichzeitig mit der Eliminierung von Lipoproteinen niedriger Dichte aus dem Körper wirken Statine zerstörerisch auf den Körper. Dies äußert sich in der Blockierung der Produktion von Coenzymen Q10, Proteinkatalysatoren, die eine wichtige Rolle bei der Energieversorgung des menschlichen Körpers spielen. Diese Substanz ist eine unersetzliche Verbindung in vielen lebenswichtigen biochemischen Prozessen, hat eine antioxidative Wirkung und dient als Schutz für das Herz-Kreislauf-, Immun- und andere System..

Eine unzureichende Produktion der Coenzyme Q10 führt daher zu folgenden Konsequenzen:

  • das Auftreten von Arrhythmien, Druckstößen;
  • Nasenbluten infolge einer starken Abnahme der Blutplättchen im Blutkreislauf;
  • erektile Störung;
  • Ödeme in den peripheren Körperteilen;
  • schmerzhafte Empfindungen in den Gliedern;
  • Verschlimmerung bestehender Gelenkerkrankungen (Arthritis, Arthrose);
  • Beschwerden in der Lendengegend;
  • allmähliche Atrophie des Muskelgewebes.

Sehr selten, bis zu 1%, treten Komplikationen wie Hörverlust, Schwächung der Geschmacksempfindungen, Photosensibilisierung, Entwicklung von Depressionen, Störungen des Gehirns und des Nervensystems auf. Bei Patienten mit Diabetes mellitus kann die unkontrollierte Aufnahme von Statinen zu einem starken Anstieg des Glykämieniveaus von bis zu 2 mmol / Liter führen, was die Kontrolle über den Zustand des Patienten erheblich erschwert.

Gegenanzeigen für die Zulassung

Statine sind Arzneimittel zur Vorbeugung und Behandlung von Atherosklerose, die durch einen hohen Gehalt an Lipoprotein niedriger Dichte (LDL) im Blut verursacht wird. Begann in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts verwendet zu werden. Seitdem haben sie viele Veränderungen erfahren, sind effektiver und sicherer für die menschliche Gesundheit geworden..

Dennoch haben eine kleine Anzahl von Nebenwirkungen dieser Medikamente:

  1. schwere Pathologien der inneren Organe - Leber, Nieren, Schilddrüse;
  2. eine allergische Reaktion auf eine der Komponenten;
  3. angeborene Dysfunktion des Bewegungsapparates;
  4. Alter bis zu 18 Jahren;
  5. Zeit der Geburt und Fütterung des Babys.

Es gibt Situationen, in denen Statine für gesunde Menschen nicht empfohlen werden. Es besteht die Gefahr einer unvorhergesehenen Entwicklung der Umstände, daher ist es besser, vorübergehend auf die Einnahme von Medikamenten zu verzichten..

Daher ist die Einnahme von Statinen unter den folgenden Bedingungen unerwünscht:

  1. Frauen im gebärfähigen Alter sind ohne zuverlässige Empfängnisverhütung sexuell aktiv;
  2. der Patient hat ein hormonelles Ungleichgewicht, nimmt hormonelle Medikamente ein;
  3. der Patient hat schwere endokrine Störungen;
  4. gleichzeitige Aufnahme mit Makroliden (Antibiotika), Antimykotika, Zytostatika, Niacin, Fibraten.

Solche Kontraindikationen gehören nicht zur Kategorie der absoluten, aber in diesen Situationen verschreiben Ärzte selten eine Statintherapie. In diesem Fall wird der Patient mit besonderer Sorgfalt überwacht, um unerwünschte Entwicklungen rechtzeitig zu antizipieren.

Alkoholverträglichkeit

Das Kombinieren von Statinen mit Alkohol, auch wenn diese schwach sind, ist strengstens verboten. Ihre Kombination wirkt sich nachteilig auf die Leberzellen aus und setzt sie toxischen Schäden aus. Wenn das Ergebnis günstig ist, führt dies nur zum Auftreten von Nebenwirkungen einer Statintherapie. Häufiger kommt es jedoch zum Tod von Hepatozyten und deren Ersatz durch Bindegewebe, wodurch sich eine Leberzirrhose oder -nekrose entwickelt.

Welche Statine sind wirksamer und sicherer?

Statine werden je nach Erfindungszeitpunkt unterteilt und implizieren vier Generationen. Jede nachfolgende ist im Produktionsprozess noch Hightech-Technologie und hat eine stärkere Wirkung. Diese Substanz ermöglicht eine hohe therapeutische Wirksamkeit. Daher werden diese Medikamente häufig Patienten mit hohem Cholesterinspiegel im Blut verschrieben..

Um all diese Medikamente genauer zu betrachten, hier einige Beispiele. Die Mittel werden je nach Generation aufgeteilt.

1. Generation

Statine dieser Generation sind hauptsächlich lipidsenkende Medikamente. Sie enthalten natürliche oder halbsynthetische Wirkstoffe. Zum Beispiel - Lovastatin, Privastatin, Simvastatin. Statine sind sehr wirksam bei der Senkung des schlechten Cholesterinspiegels. Es ist auch bekannt, dass sie die weitere endogene Synthese hemmen. Diese Art von Statin ist jedoch nicht sehr bioverfügbar. Aus diesem Grund ziehen sie nicht zu schnell ein und konzentrieren gutes Cholesterin schlecht. Daher werden sie nicht so oft verschrieben wie andere Medikamente in dieser Gruppe..

Es gibt Statine, die vom Körper gut aufgenommen und akzeptiert werden. Der Hauptvorteil solcher Mittel wird als erschwingliche Kosten und gute Evidenzbasis angesehen, was gezeigt hat, dass das Medikament den Zustand der Blutgefäße wirklich verbessert und die Entwicklung von Atherosklerose verhindert. Eine hohe Dosierung des Arzneimittels - über vierzig Milligramm - wird nur von Ärzten verschrieben und selten, nur in seltenen Fällen, wenn niedrige Dosierungen keine therapeutische Wirkung haben.

Gemäß den Anweisungen muss das Medikament einmal täglich eingenommen werden, beginnend mit einer Dosierung von 10 bis 20 Milligramm mit der Nahrung. Das Produkt zieht gut ein und liefert gute Ergebnisse. Medikamente der ersten Generation haben den Wirkstoff Lovastatin.

Statine der 1. Generation basierend auf Lovastatin:

NameHerstellerDosierung, Stück / mgPreis, reiben.
Cardiostatin (Cardiostatin)Hemofarm, Serbien30 / 20.40215-380
CholetarKRKA, Slowenien20 / 20.40290-395

Pravastatin-basierte Statine der 1. Generation:

NameHerstellerDosierung, Stück / mgPreis, reiben.
PravastatinValenta Pharmaceuticals, Russland30 / 10.20105-250
LipostatBristol Myers (BMS), USA14 / 10.20140-195

Statine der 1. Generation auf Basis von Simvastatin:

NameHerstellerDosierung, Stück / mgPreis, reiben.
VasilipKRKA, Slowenien28 / 10,20,40180-435
SimvahexalSandoz, Deutschland30 / 10,20,40232-476
SimvastatinOzon (Ozon), Russland30 / 10,20,4033-116
ZocorMSD, USA28 / 10.20174-364

2. Generation

Eine Gruppe von Medikamenten zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut wird als Statine bezeichnet. Die erste Generation von Medikamenten wurde von den amerikanischen Unternehmen Merck Sharp und Dohme veröffentlicht. Es stellte sich jedoch heraus, dass sie wichtige Nebenwirkungen hatten. Die Statine der zweiten Generation wurden ersetzt. Alle von ihnen sind 100% synthetische Drogen auf der Basis von Fluvastatin.

Die pharmakologische Wirkung von Statinen der 2. Generation basiert auf der Stimulierung der Produktion von Lipoproteinen hoher Dichte (HDL). Es gibt eine Abnahme des "schlechten" Cholesterins im Blut aufgrund einer Abnahme der Konzentration von Lipoproteinen niedriger Dichte (LDL) und Triglyceriden als Reaktion auf die Einnahme des Arzneimittels.

Der Vorteil von Statinen der zweiten Generation ist ihre hohe Absorption durch den Körper. Dies reduziert das Risiko einer Manifestation und Intensivierung von Nebenwirkungen erheblich. Statine der 2. Generation können Patienten verschrieben werden, die sich einer Organtransplantation oder einer zytostatischen Therapie unterzogen haben, sowie Kindern mit angeborener Hypercholesterinämie (ab 10 Jahren)..

Der Nachteil von Medikamenten ist ihre schwache Wirkung, weshalb Sie erhöhte Dosen der Substanz einnehmen müssen. Dies führt zu einer exorbitanten Belastung des Körpers. Eine Bestätigung hierfür ist in den Anweisungen des Arzneimittels zu sehen, in denen bereits in den ersten Phasen der Verabreichung hohe Dosen verschrieben werden - von 40 bis 80 mg / Tag als Einzeldosis am Abend..

Statine der 2. Generation

NameDosierung, mgMenge, Stck
Lescol20, 4028
Lescol XL8028

3. Generation

Die Statine der 3. Generation haben neue Möglichkeiten für Patienten und medizinisches Fachpersonal mit sich gebracht. Ihre Herstellung basiert auf Atorvastatin, einer vollständig künstlich synthetisierten Substanz. Im Vergleich zu früheren Generationen sind die neuesten Statine universell einsetzbar - sie wirken in jeder Altersklasse stabil, auch bei älteren Patienten.

Die pharmakologische Wirkung von Atorvastatin liegt in seiner Fähigkeit, an HMG-CoA-Reduktase zu binden, die erste Substanz in einer langen Kette, die mit der Synthese von Steroiden, einschließlich Cholesterin, beginnt. Die Wirksamkeit von Statinen der 3. Generation wurde wiederholt durch teure klinische Studien bestätigt. Im Verlauf der Forschung wurde festgestellt, dass die Neutralisationsrate von losen Lipoproteinen 40-48% beträgt. Darüber hinaus verhindert Atorvastatin die Bildung von Cholesterin aus den körpereigenen Fettreserven..

Im Vergleich zu allen anderen früheren Statin-Medikamenten weist die dritte Generation eine Reihe bedeutender Vorteile auf:

  • eine kleine Einzeldosis (ab 10 mg), durch die die inneren Organe und vor allem die Leber nicht belastet werden;
  • breites Spektrum an Primärmengen (bis zu 80 mg)
  • Die medikamentöse Behandlung findet einmal am Tag statt, unabhängig von der Tageszeit und der Nahrungsaufnahme.
  • steht nicht im Widerspruch zu anderen Arzneimitteln, die zur Therapie von Menschen mit sekundärer Hypercholesterinämie verschrieben werden;
  • für fast jeden geeignet;
  • Preis-Leistungsverhältnis.

Die Nachteile des Arzneimittels können sich bei langfristiger Anwendung großer Dosierungen in Form unerwünschter Wirkungen manifestieren. Sie manifestieren sich hauptsächlich in der Leber, wie in Statinen früherer Generationen..

Statine der 3. Generation

NameDosierungsbereich, mg / Menge pro Packung, Stck.
Atorvastinvon 10 bis 80/30
Liprimarvon 10 bis 80/30
Atorisvon 10 bis 40/30
Torvacardvon 10 bis 40/30

4. Generation

Statine der letzten IV-Generation sind die neuesten Arzneimittel, die die höchste Effizienz und Sicherheit unter lipidsenkenden Arzneimitteln aufweisen. Sie werden durch Rosuvastatin und Pitavastatin dargestellt. Die neueste Generation von Arzneimitteln zeigt selbst bei Patienten mit Resistenz gegen andere Arzneimittel zur Senkung des Cholesterinspiegels hohe Ergebnisse.

Ihre Wirksamkeit ist allen früheren Statingenerationen deutlich überlegen.
Studien haben einen starken Abfall des "schlechten" Cholesterinspiegels (um 47-52%) infolge der Einnahme von Statinen der IV-Generation sowie einen signifikanten Anstieg der anti-atherosklerotischen Fraktionen gezeigt. Der zweifelsfreie Vorteil der Medikamente besteht darin, dass mit kleinen Dosen so hohe Ergebnisse erzielt werden können..

Einer der wichtigen Vorteile der neuesten Generation von Statinen ist ihre Sicherheit, wenige Kontraindikationen und das minimale Risiko unerwünschter Wirkungen. Im Gegensatz zu anderen lipidsenkenden Mitteln stören sie die Regulation des Kohlenhydratstoffwechsels nicht und verursachen keine Schwankungen des Glykämieniveaus. Sie können zur Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus verwendet werden, was nicht über Arovatatin und andere Statine gesagt werden kann. Die Medikamente reduzieren das Risiko von Herz- und Gefäßkomplikationen bei Patienten mit Diabetes mellitus, reduzieren den Prozentsatz der Mortalität durch Herzinfarkt und Schlaganfall.

Der Schaden durch die Behandlung mit Medikamenten der IV-Generation ist sehr selten. Um die maximale, nachhaltige Wirkung zu erzielen, dauert die Statintherapie oft sehr lange, manchmal lebenslang. Es kommt vor, dass ein längerer Drogenkonsum den Nierenzustand derjenigen Patienten negativ beeinflusst, die an einer Pathologie dieses gepaarten Organs leiden. Auf jeden Fall sind Statine für Dialysepatienten gefährlich.

Die Anweisung von Statinen der IV-Generation schreibt die schrittweise Anpassung des Körpers an die neue Substanz vor. Die Einnahme von Medikamenten in den ersten Tagen sollte sein: Pitavastatin - 1,0 mg / Tag; Rosuvastatin - 5,0-10,0 mg / Tag.

Statine der 4. Generation

Aktive SubstanzNameDosierungsoptionen, mg / Menge pro Packung, Stck.
RosuvastatinMertenil5-10-40 / 30
Crestor10-20-40 / 28
Rosucard10-20-40 / 30
Tevastor5-10-20 / 30
PitavastatinLivazo1-2-4 / 28

Vollständige Liste der vorhandenen Medikamente

Es gibt viele Medikamente, die die Cholesterinsynthese blockieren und den Cholesterinspiegel im Körper senken. Solche Medikamente werden vom behandelnden Arzt für Menschen mit Hypercholesterinämie sowie zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einschließlich Herzinfarkten und Schlaganfällen, verschrieben. Diese Medikamente werden Statine genannt..

In Apotheken finden Sie sowohl die Originale von Statinen als auch deren analoge Kopien anderer Marken. Sie enthalten den gleichen Wirkstoff, ansonsten unterscheiden sich die Analoga von den Originalen: Sie haben eine andere Zusammensetzung, Produktionstechnologie und sind meist viel billiger.

Vollständige Liste der Statine und ihrer Analoga, die derzeit in der Russischen Föderation registriert sind

Internationale TitelOriginalAnaloga (Generika)
SimvastatinZokorSimvastatin, Allesta, Vasilip, Levomir, Simvor, Simvagexal, Simvacor, Vabadin, Simgal, Avestatin, Actalipid, Simvacard, Simplakor, Zorstat, Aterostat, Simvastol, Simlo, Simvaxon, Zovatin, Ovenkor, Simvatin.
LovastatinMevacorCardiostatin, Lovasterol, Rovacor, Lovastatin, Medostatin, Lovacor, Holetar.
FluvastatinLescol
AtorvastatinLiprimarAtorvastatin, Atoris, Torvakard, Tulpe, Liptonorm, Atomax.
RosuvastatinCrestorMertenil, Rustor, Suvardio, Rosucard, Acorta, Rosart, Tevastor, Cardiolip, Rosulip, Rosistark, Reddistatin, Rosuvastatin, Roxera, Lipoprime, Rosufast.
PitavastatinLivazoPitavastatin

Achtung: Bevor Sie ein billigeres Analogon Ihrer verschriebenen Medikamente auswählen, müssen Sie unbedingt einen Arzt konsultieren.

Dauer der Einnahme von Statinen

Wenn Sie mit der Einnahme des Arzneimittels beginnen, werden Sie keine Veränderungen in Ihrem Körper und im allgemeinen Wohlbefinden spüren, aber die Wirkung der Senkung des Cholesterins wird innerhalb von ein paar Wochen nach Beginn des Kurses auftreten. Nach einem Monat regelmäßiger Einnahme des Arzneimittels erreicht dieser Effekt seinen Höhepunkt und wird in Zukunft beibehalten. Wie viel Sie das Arzneimittel nach der Stabilisierung des Cholesterinspiegels einnehmen müssen, hängt jedoch von der Ernennung Ihres Arztes ab..

Der Verlauf von Statinen ist in der Regel lange angelegt. Manchmal kann es mehrere Monate dauern, manchmal kann es bis zu mehreren Jahren dauern. In besonders schweren Fällen oder bei angeborenen Anomalien der Cholesterinproduktion kann das Medikament unbegrenzt verabreicht werden.

Natürliche lipidsenkende Medikamente

Um das Blut von "schädlichem" Cholesterin zu befreien, hilft die traditionelle Medizin. Es gibt eine große Auswahl an Kräutern und Lebensmitteln, die Lipoproteine ​​niedriger Dichte aus dem Körper entfernen..

Sie enthalten chemische Verbindungen mit Anti-Lipid-Aktivität, zum Beispiel:

  • Phytosterole (Gemüse): Sesam, Sonnenblume, Soja, Weizen, Mais, Zitrusfrüchte, Feigen, Pflanzenöle (Sanddorn, Mais, Oliven, Reis);
  • Polyphenole (Antioxidantien): Apfelbeere, Johannisbeere, Holunder, Granatapfel, Persimone, Himbeere, Cranberry, Zwiebel (rot), Tomaten;
  • PNFA Omega: Leinsamen und Öl, Dorschleber, öliger Seefisch;
  • Vitamin PP: Rindfleisch, Buchweizen, Gerstengrütze, Hülsenfrüchte, Nüsse, Pilze;
  • Resveratrol (Antioxidans): dunkle Trauben und Weine, Blaubeeren, Preiselbeeren, Maulbeeren, Kakaobohnen und Erdnüsse;
  • Ballaststoffe: Kleie Getreide, Gemüse und Kräuter, Obst.

Alle diese Substanzen haben eine ausgeprägte therapeutische Aktivität. Nahrungsergänzungsmittel, die in kurzer Zeit (2-3 Monate) auf ihrer Basis hergestellt werden, können den Cholesterinspiegel um 15-25% senken. Das Ergebnis der Behandlung mit einer lipidsenkenden Diät sollte viel länger erwartet werden, es wird in etwa 4-6 Monaten auftreten.

7 einfache Volksmethoden

Sie können den Cholesterinspiegel ohne Statine senken. Diese Methoden sind perfekt für Menschen, die Gegner der medikamentösen Therapie sind, sowie für diejenigen, die aus irgendeinem Grund in Pillen kontraindiziert sind..

Eberesche

Ebereschenfrüchte sind seit langem für ihre medizinischen Eigenschaften bekannt. Sie müssen nur reife Beeren pflücken. Bereiten Sie einen Sud aus gut getrockneter Eberesche vor.

Rezept:

  • 1 Esslöffel getrocknete Ebereschenbeeren gießen 1, 5 EL. kochendes Wasser. Die Brühe wird in 3 Dosen aufgeteilt und tagsüber für 0,5 Tassen getrunken.

Brombeere

Diese Methode ist die häufigste. Eine Lösung aus Früchten und Blättern schwarzer Johannisbeeren senkt hervorragend den Cholesterinspiegel. Die Blätter müssen im Frühjahr während der Blütezeit geerntet werden. Die Beeren sollten im Sommer gepflückt werden, wenn sie vollreif sind. Es ist wichtig, sie in der Sonne oder im Ofen zu trocknen..

Rezept für das Abkochen von Beeren:

  • Zwei Esslöffel trockene Werkstücke gießen 1 EL. kochendes Wasser. Diese Portion sollte dreimal geteilt und den ganzen Tag über getrunken werden..

Rezept zum Abkochen von Johannisbeerblättern:

  • 2-3 Esslöffel getrocknete Blätter müssen mit zwei Gläsern kochendem Wasser gegossen werden. In drei Schritte teilen.

Brombeerblätter

Brombeerblätter müssen während der Blütezeit gepflückt werden. Die Zubereitungsmethode der Brühe entspricht in etwa der von Johannisbeerblättern.

Abkochrezept:

  • Fügen Sie ein Glas kochendes Wasser zu 1,5 Esslöffel Blätter (zerkleinert) hinzu. Die Portion muss in 3 Dosen aufgeteilt werden. Vor den Mahlzeiten einnehmen.

Lindenblumen

Fertige Lindenblüten werden in jeder Apotheke verkauft. Die Selbstpflückung der Blumen muss im Juli erfolgen. Zu diesem Zeitpunkt beginnt die Linde gerade zu blühen. Es ist wichtig, dass die Blütenstände intakt und frei von Beschädigungen sind. Geeignet zum Sammeln von sonnigem trockenem Wetter.

Abkochrezept:

  • 1 Teelöffel Lindenblüten wird in ein Glas kochendes Wasser gegossen. Trinken Sie dreimal am Tag. Das Getränk ist absolut sicher, so dass Sie die Dosierung überschreiten können.

Hagebutte

Hagebutte enthält eine große Menge an Nährstoffen und Vitaminen für den menschlichen Körper. Hagebuttenfrüchte sind nützlich bei Erkältungen, Vitaminmangel und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Die Apotheken verkaufen ganze und zerquetschte Hagebutten. Es ist besser, gehackte Früchte sofort zu kaufen, um sie später nicht von den Flusen zu reinigen..

Abkochrezept:

  • Gießen Sie 2 Esslöffel zerdrückte Hagebutten mit zwei Gläsern kochendem Wasser. Danach ca. 20 Minuten kochen lassen. Idealerweise sollte die Brühe 1 Tag lang infundiert werden, aber Sie können sich auf 5 Stunden beschränken.

Vor der Einnahme wird die Brühe gefiltert. Hagebutte reduziert nicht nur die Menge an Cholesterin, sondern erhöht auch den Tonus des Körpers.

Die heilenden Eigenschaften von Leinsamen sind auf der ganzen Welt bekannt. Es wird empfohlen, sie bei vielen Beschwerden einzunehmen. Heute gibt es viele Lebensmittel, die Leinsamen enthalten. Es wird am häufigsten Backwaren und verschiedenen Getreidearten zugesetzt. In letzter Zeit wurde sogar Joghurt und Gelee mit Flachs versetzt..

Leinsamen können in jeder Form (ganz, gemahlen) verzehrt werden. Nur 1 Teelöffel Samen pro Tag normalisiert den Cholesterinspiegel, stellt die Funktionen des Magen-Darm-Trakts wieder her und hält den Körper in guter Form.

Kürbis

Die Quelle der für den Körper nützlichen Vitamine und Substanzen ist im Kürbis enthalten. Dieses Produkt ist eine hervorragende Ergänzung zur Ernährung. Kürbis kann im Ofen gebacken oder aus dem Brei von Brei gekocht werden. Heute gibt es im Internet eine Vielzahl von Rezepten zum Kochen von Kürbisgerichten.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Samen gelegt werden. Getrocknet können sie zu jeder Jahreszeit konsumiert werden. Kürbiskerne können nicht nur überschüssiges Cholesterin entfernen, sondern auch den menschlichen Körper vollständig von schädlichen Substanzen und Toxinen reinigen.

Es besteht kein Grund, sich vor traditionellen Methoden zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut zu fürchten. Bevor Sie das am besten geeignete Naturprodukt auswählen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Diese Produkte werden nicht nur überschüssiges Cholesterin entfernen, sondern auch dazu beitragen, die Ernährung zu erweitern. Leichte körperliche Aktivität und das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten sind gleichermaßen wichtig..

Cholesterinsenkende Lebensmittel

Die Senkung des Cholesterinspiegels hilft, die Vitalfunktionen zu verbessern. Und dafür müssen Sie in den meisten Fällen keine Pillen einnehmen. Es wird eine kompetente Diät erfordern. Das heißt, die Aufnahme von Lebensmitteln in die Ernährung, die zur effizienten Verbrennung überschüssiger Energie beitragen. Infolgedessen beginnt die Reinigung der Blutgefäße von Plaques, die sich an ihren Wänden gebildet haben. Und dann ist der Stoffwechsel völlig normalisiert. Die Liste enthält nicht viele exotische oder schwer zu findende Gegenstände!

Olivenöl

Es gilt als einer der besten Lieferanten von Omega-7. Einfach ungesättigte Fettsäuren und Ölsäuren geben ihr Bestes. Die Arbeit des Körpers wird neu organisiert, um subkutanes Fett im Inneren ohne überschüssiges Cholesterin zu erzeugen. Ausreichende Verwendung von nicht mehr als 3 Esslöffeln an einem Tag. Übergewicht wird am Ende der ersten Woche verschwinden.

Karotte

Genug zwei Stück pro Tag, um den Level um 15% zu reduzieren. Darüber hinaus tragen viele zusätzliche Faktoren zur Verbesserung der Vitalfunktionen bei. Dies beinhaltet die Reinigung des Zahnschmelzes von Speiseresten, die Stärkung der Zahnfleischstruktur, die Unterdrückung des Mikrobenspiegels im Körper und die Linderung von Entzündungssymptomen. Das Vorhandensein der Vitamine B, PP, C, E, K, A..

Tomaten

Dieses Gemüse ist eigentlich sehr gesund. Es enthält viel rotes Pigment Lycopin. Die lebenswichtige Aktivität des Körpers umfasst die Entfernung von Lipiden nach der Normalisierung des Stoffwechsels. Es sind die Substanzen der Tomate, die dies mehrmals beschleunigen. Die Verwendung von Tomatensaft ist ebenfalls erlaubt. 1 große oder 2 mittlere Gläser pro Tag reichen aus, um das erforderliche Lycopin zu liefern.

Darüber hinaus wird die Arbeit des Herzmuskels spürbar verbessert, die Wände der Blutgefäße und das Bindegewebe der Bänder werden gestärkt. Bei Tomaten ist der Kaloriengehalt übrigens niedrig. 22 kcal pro 100 g Produkt. Dies reicht aus, um Appetit und Sättigung schnell zu unterdrücken. Geringe Mengen an tierischen Fetten sorgen dafür, dass die Zellen verbrannt werden.

Knoblauch

Es enthält eine wichtige Substanz. Alliin hat die beste Anti-Cholesterin-Wirkung. Wegen dem, was in seinen Zähnen so riecht. Wenn Sie essen, müssen Sie unbedingt einen Chenokavka oder gründliches Kauen verwenden. Dann wird Allicin gebildet, das Cholesterinplaques fast sofort entfernt. Was ist relevant, wenn Sie während des Trainings an Masse zunehmen?.

Es ist auch Knoblauch, der verwendet wird, um den gesamten Kreislauffaktor zu verbessern. Dadurch erholt sich das Nervensystem schneller. Ganz zu schweigen von einem zunehmenden Muskeltonus bei aktiver Normalisierung des Blutdrucks.

Nüsse

50 Gramm einer Unterart senken den Cholesterinspiegel um 5% pro Tag. Solche Indikatoren wurden im letzten Jahrhundert von amerikanischen Wissenschaftlern identifiziert. Darüber hinaus sinkt minderwertiges Cholesterin noch schneller. Bis zu 7-8 Prozent pro Tag können sicher abgehoben werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass auch dies nicht die Grenze ist. Außerdem ist der Effekt bei Menschen mit hohem Cholesterinspiegel im Körper am stärksten. Nach der Reinigung des Blutes gaben sie auch nützliche Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Säuren.

Es gibt keinen großen Unterschied in der Physiologie. Das einzige Kriterium für die Wirksamkeit ist das Körpergewicht. Das für Calcium, Phosphor, Eisen und die Gruppen B, A, E ist fast ideal. Alterspräferenzen werden auch durch den Ausschluss von senilem Marasmus ausgeglichen.

Erbsen

Nach dem Verzehr von 1,5 Tassen gekochten Erbsen wird das Abfallfett um fast 20% reduziert. Die Hauptsache ist, drei Wochen lang eine Diät zu machen. Es ist reich an Vitaminen, Säuren und Mikroelementen und synthetisiert Wirkstoffe. Mit ihrer Hilfe wird der Gesamtcholesterinspiegel gesenkt und Plaques werden über den Urin ausgeschieden. Die Verwendung von Erbsen erhöht die Regenerationsrate der Nervenzellen, ermöglicht dem Körper, sich normal auszuruhen, macht das Haar schön.

Es macht ein ausgezeichnetes Gericht. Erbsenbrei ist mit Antioxidantien gefüllt. Sie verlangsamen die Alterung der Zellen erheblich, stärken das Immunsystem und ermöglichen es dem Körper, sich gegen die äußeren Auswirkungen von Mikroben zu verteidigen..

Fetthaltiger Fisch

Omega 3 ist fast jedem bekannt, der diese Substanz im Fernsehen bewirbt. Darüber hinaus gilt Fischöl als eine der besten Komponenten zur Aufrechterhaltung des Körpertonus. Auch Fisch enthält Proteine. Solche Komponenten tragen zur Aktivierung des Stoffwechsels bei, wobei der Körper ernsthaft geschwächt wird. Bei Übergewicht ist insbesondere eine Verbesserung des Wohlbefindens zu beobachten. Und das Vorhandensein von Taurinsäure wirkt vorbeugend auf das Herz-Kreislauf-System..

Für all dies sind Salzwasserfische ideal. Es enthält mehr Phosphor, Fluor, Kalium, Selen. Sie erhöhen nicht nur die Durchblutung, sondern tragen auch zur geistigen Wachsamkeit bei, verringern das Kariesrisiko, stärken die Immunität und stellen den normalen Blutdruck wieder her..

All dies ist bei folgenden Fischen reichlich vorhanden:

  • Zahnfisch;
  • Stör;
  • Heilbutt;
  • Sayre;
  • Chinook-Lachs;
  • Silberkarpfen;
  • Quappe;
  • Hering;
  • Kaspische Sprotte;
  • Makrele.

Grüner Tee

Eine übliche Sorte dieses Getränks erhöht die Durchblutung erheblich. Grün ist wirksamer bei der Senkung des LDL-Cholesterins, verhindert die Entwicklung von Schlaganfällen, verwandelt Blutgerinnsel allmählich in eine weiche Flüssigkeit und erhöht den Stoffwechsel. Bei 3-4 Tassen pro Tag wird ein reduzierter Cholesterinspiegel beobachtet.

Chicoree

Es ist äußerst nützlich bei Vorhandensein von schlechtem Cholesterin im Körper. Es hat viele nützliche Substanzen. Ersetzt idealerweise Kaffee, reinigt das Blut, entfernt überschüssiges Wasser und hilft bei der Aufnahme von Kalzium, Magnesium und Knochenprotein.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Traditionelle medizinische Methoden für Cholesterin sind eine gute Gelegenheit, um seine überschätzten Werte zu stabilisieren. Ein hoher Cholesteringehalt tritt am häufigsten bei Menschen über fünfzig auf und ist nicht immer ein Grund für eine medikamentöse Behandlung. Sie können Arteriosklerose mit bewährten Volksmethoden überwinden, die in der Praxis die Wirksamkeit und ihre vorteilhaften Wirkungen bei der Behandlung von Bluthochdruck und pathologischen Veränderungen im Herzen und in den Blutgefäßen bewiesen haben..

Trotz der hohen Wirksamkeit dieser Methoden ist es vor Beginn der Kräutermedizin erforderlich, den behandelnden Arzt zu konsultieren, der in der Lage ist, die Gesundheit des Patienten richtig einzuschätzen, und eine Entscheidung über die Angemessenheit der Verwendung von Heilkräutern zu treffen.

Leinsamen

Die Infusion von Leinsamen hilft, den Fettstoffwechsel zu normalisieren und den Cholesterinspiegel zu senken.

Es ist auf einfache Weise zubereitet:

  • Gießen Sie 3 g Leinsamen in kochendes Wasser (500 ml). Etwa eine halbe Stunde ziehen lassen, filtrieren und die Reste vorsichtig herausdrücken.

Das Arzneimittel wird 3-mal täglich 60 ml auf leeren Magen einige Minuten vor den Mahlzeiten angewendet. Es wird empfohlen, Leinsameninfusionen nur frisch zubereitet zu verwenden, da ihre vorteilhaften Eigenschaften schnell verloren gehen. Zu Präventionszwecken kann Leinsamen in der täglichen Ernährung verwendet werden und zu verschiedenen Gerichten hinzugefügt werden.

Hagebutteninfusion

Als Arzneimittel zur Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut wird ein Sud oder eine Tinktur aus getrockneten Hagebutten verwendet, die wie folgt hergestellt werden:

  • 5 EL. Esslöffel gemahlene Hagebuttenbeeren werden in einem Liter Wasser gedämpft und etwa 10-12 Stunden in einer Thermoskanne aufbewahrt. Die gebrauchsfertige Tinktur wird morgens und abends in 100-120 ml eingenommen.

Die Haltbarkeit der Tinktur beträgt nicht mehr als 48 Stunden.

Knoblauch Tinktur

, Meerrettich und Blätter von Kirsche und Johannisbeere

Zubereiteter Knoblauch 1 kg, 50 g Blattteil Kirsch- und Johannisbeerzweige, die gleiche Menge Meerrettichblätter werden mit kochendem Wasser gedämpft und 7 Tage lang darauf bestanden, danach 10-15 ml vor dem Verzehr verzehren.

Abkochung von Bohnen

Ein Abkochen von Bohnen ist ein wirksames Mittel zur Wiederherstellung der Elastizität von Blutgefäßen, das auf folgende Weise hergestellt wird:

  • Vorgetränkte Bohnen (150-160 g) werden gewaschen und bis zum Kochen in 250 mg Wasser gekocht.

Die Brühe wird in eine separate Schüssel gegossen und 10 Tage 2 Mal / Tag, 2 EL getrunken. Löffel.

Lindenblüte

Die Entfernung von "schlechtem" Cholesterin aus dem Blut erfolgt mit Linden- und Apfelblüten.

  • getrocknete Lindenblütenstände werden in einem Verhältnis von 1 Löffel pro 250 ml heißem Wasser gedämpft.

Die abgesetzte Brühe 0,5 EL. dreimal täglich anwenden.
Die Behandlungsverfahren werden 10 bis 14 Tage im Abstand von 2 Monaten durchgeführt. Die tägliche komplexe Verwendung von Lindenbrühe und natürlichem Apfelsaft hilft, den Zustand der Blutgefäße zu stärken und zu verbessern.

Löwenzahnwurzel

Bestes Cholesterin-Mittel - Löwenzahnwurzel.

  • 1 Teelöffel gehackte Wurzeln wird unmittelbar vor Beginn einer Mahlzeit verzehrt und mit der Bitterkeit mit jedem Getränk abgespült. Behandlungsdauer - 6 Monate.

Stangensellerie

Bei vorbeugenden und therapeutischen Maßnahmen wird empfohlen, Selleriesalat mit Sesam in die Ernährung aufzunehmen. Seine ständige Anwendung senkt den Blutdruck und den Cholesterinspiegel im Blut.

Beachtung! Sellerie ist für Menschen mit niedrigem Blutdruck verboten. Konsultieren Sie vor dem Gebrauch einen Arzt.

Süßholzwurzel

Süßholzinfusion hilft, überschüssiges Cholesterin loszuwerden, das wie folgt hergestellt wird:

  • Süßholzwurzel wird zerkleinert. Nehmen Sie 2 volle Esslöffel. l. Pulver und in 1/2 Liter Wasser gedämpft. Das Medikament wird mehrmals täglich bei vollem Magen in 100-125 ml eingenommen..

Die Behandlungsdauer beträgt 21 Tage mit einer Pause von 30-40 Tagen.

Reinigung der Blutgefäße mit Volksmethoden

Die Eliminierung von Lipoprotein (schlechtes Cholesterin) durch die Exposition gegenüber natürlichen Heilmitteln ist ein langer Prozess und erfordert eine systematische und komplexe Behandlung. Um Cholesterinablagerungen zu beseitigen und den Zustand der Blutgefäße ohne den Einsatz von Medikamenten zu verbessern, helfen bewährte traditionelle Methoden mit Knoblauch.

Knoblauch ist ein beliebter Gefäßreiniger

Knoblauch ist eine einzigartige Kräutermedizin, die zur Bekämpfung hoher Cholesterinspiegel und zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen eingesetzt wird. Es hilft bei der Auflösung der entstehenden Blutgerinnsel und hemmt die Bildung neuer Cholesterin- und Salzablagerungen. Es wirkt sich zerstörerisch auf pathogene Mikroben der Darmmikroflora aus, stärkt das Immunsystem und schützt vor Infektionen..

Knoblauch kann den Cholesterinspiegel aufgrund verschiedener biologisch aktiver Substanzen, einschließlich Adenesin, senken, was sich günstig auf die Verbesserung der Blutzusammensetzung auswirkt. Aufgrund seiner Wirkung erreichen die Viskosität und der Blutplättchenspiegel die festgelegten Normen.

Das jährliche Verfahren zur Reinigung der Blutgefäße von Kopf und Hals umfasst 3 Monate Knoblauchkonsum, die tägliche Dosis sollte 2-3 Nelken betragen. Für die aktive Wirkung von Nährstoffen sollte Knoblauch ausschließlich frisch, vorgehackt und gut gebrüht verwendet werden (mindestens 10 Minuten). Diese Methode garantiert eine Reduzierung des "schlechten" Cholesterins um etwa 10-20%.

Knoblauch und Zitrone zur Reinigung der Blutgefäße

Der Erfolg der Reinigung von Blutgefäßen mit einer Knoblauch-Zitronen-Masse hängt von der richtigen Zubereitung der Zusammensetzung ab.

Dazu müssen Sie Folgendes tun:

  • Zitronen - 4 Stück.
  • Knoblauch (mittel) - 4 Zwiebeln.

Vorbereitung:

  1. Die Zutaten werden auf bequeme Weise gemahlen.
  2. Die resultierende Masse wird in ein Drei-Liter-Gefäß überführt und der gesamte Inhalt mit heißem Wasser gefüllt.
  3. Die Zusammensetzung wird 3 Tage lang bei 20-25 ° C infundiert, während sie regelmäßig gerührt werden muss.
  4. Die vorliegende Mischung wird filtriert und in der Kälte gelagert.

Das Rezept kann mit 250 g Honig ergänzt werden, was nur die Wirksamkeit aller Komponenten erhöht.

Einmalige Rate von 100 ml bis zu 3 Mal / Tag. Für eine 40-tägige Behandlung benötigen Sie 4 Dosen Medizin. Die Mischung bewältigt erfolgreich Veränderungen des Blutdrucks und Kopfschmerzen und bekämpft erfolgreich hohe Cholesterinspiegel.

Methode zur Reinigung von Blutgefäßen mit Walnüssen

Zu den einfachen Optionen zum Reinigen von Blutgefäßen gehört ein Rezept mit Nüssen. Wenn die Frucht reift, ist die grüne Schale der Nuss ein sehr nützlicher Teil..

Um eine medizinische Mischung zu erhalten, werden Nusskerne (0,8 kg) zerkleinert und in Glasschalen überführt, die an einem kühlen Ort aufbewahrt werden..

Das nach dem Mahlen gewonnene Nusspulver wird morgens und abends vor den Mahlzeiten mit 1 EL verzehrt. Löffel mit einer Flüssigkeit.

Honig-Nuss-Masse zur Reinigung von Blutgefäßen

Das Rezept enthält:

  • Nussbaum.
  • Lindenhonig - 1 EL. ein Löffel.
  • Ingwer und Zimt (nach persönlichem Geschmack) - 1/6 TL. Pulver.

Die Komponenten werden gemischt und 24 Stunden lang zur Infusion in die Kälte gestellt. Es ist besser, das fertige Arzneimittel unmittelbar vor den Mahlzeiten dreimal täglich in einem Esslöffel zu verwenden. Der jährliche Kurs dauert ca. 60 Tage.

Die Behandlung mit den oben beschriebenen Volksrezepten hilft dabei, Migräne, Bluthochdruck und Schmerzen in den Beinen, die durch Krampfadern verursacht werden, loszuwerden..

Auswahl des besten Statins

Auf dem Pharmamarkt werden 4 Generationen von Statinen gleichzeitig verkauft. Die Wirksamkeit ihrer Wirkung auf den Menschen ist sehr unterschiedlich. Die negativen Folgen für den Körper sind ebenfalls unterschiedlich. Das beliebteste Statin-Medikament der ersten Generation ist Simvastatin.

Es hat mehrere negative Auswirkungen und wird vom Körper schlecht vertragen. Eine große Anzahl älterer Patienten wird jedoch seit mehr als 10 Jahren von ihnen behandelt. Sie sind an dieses Arzneimittel gewöhnt und in der Lage, mit seinen negativen Auswirkungen umzugehen..

Qualifizierte Mediziner bevorzugen ein Statin gegenüber der dritten und vierten Generation dieser Medikamente. Das beliebteste Statin der dritten Generation in unserem Land ist Atorvastin. Es wird von mehreren Ländern in Europa und Israel produziert. Die kontinuierliche Anwendung dieses Arzneimittels führt zu vorhersehbaren Ergebnissen. Es wird für alle Alterspatienten mit Symptomen von Atherosklerose empfohlen. Und sein Preis ist für Rentner erschwinglich.

Das billigste Statin ist Liprimar, aber sein Nachteil ist, dass der Zeitraum, nach dem das Arzneimittel zu wirken beginnt, zweimal länger ist als die Dauer dieses Zeitraums für andere Arzneimittel der dritten Generation. Alle Statine unterscheiden sich darin, dass sie nicht unmittelbar nach Beginn ihrer Einnahme wirken, sondern sich zunächst im Körper ansammeln müssen.

Das englische Medikament Crestor ist teuer, aber die Qualität der Behandlung mit diesem Medikament übertrifft das Ergebnis der Einnahme anderer Statine, und gleichzeitig sind die schädlichen Auswirkungen auf den Körper viel geringer. Dieses Medikament ist den Preis wert. Unter den Medikamenten der vierten Generation gilt Crestor als das beste Statin.

Statinkonsum für schwangere Frauen und Kinder

Alle Statinhersteller empfehlen, sie nicht an Kinder weiterzugeben. Tatsache ist, dass die Wirkung dieser Medikamente auf einen wachsenden Organismus und die langfristigen Folgen einer solchen Wirkung nicht ausreichend untersucht wurden..

Statine dürfen erst im Alter von 18 Jahren angewendet werden. Außer in Fällen schwerer Vererbung in Form einer gefährlichen Konzentration von Cholesterin im Blut in mehreren Generationen dieser Familie.

Schwangere dürfen aus einem anderen Grund keine Statine verwenden. Es ist unmöglich, die für das Baby sichere Statindosis zu berechnen. Darüber hinaus ist die Veränderung der Cholesterinsynthese für einen sich entwickelnden Organismus gefährlich. Daher ist es strengstens verboten, schwangeren und stillenden Müttern Statine zu geben..

Wenn eine Frau ein Kind haben möchte, müssen Sie zuerst die Einnahme eines Statins abbrechen und erst einen Monat später können Sie ein Kind planen.

Bewertungen zur Wirksamkeit von Statinen

Die meisten Menschen verwenden Statine, um den Cholesterinspiegel zu senken, was sich später auf den Zustand ihres Körpers auswirkt. Um dies zu verstehen, nehmen wir die Bewertungen der Leute und zeichnen ein grobes Bild..

ProfisMinuspunkte
Körpergewicht reduzierenSie müssen eine Diät befolgen
Blutdruck verbessernNicht für ältere Menschen empfohlen
Schnelle Anpassung des Cholesterinspiegels an den NormalwertDie Dosis steigt mit der Zeit an
Normalisierung der GesundheitDie Kosten für Medikamente
Bequem in Bezug auf Empfang (Nutzung)Nicht garantiertes Ergebnis

Wenn wir alle Vor- und Nachteile abwägen, sehen wir, dass die Einstellung der meisten Menschen zu Statinen ziemlich skeptisch ist, da die Vor- und Nachteile gleich sind. Wenn wir die Meinung des berühmten Arztes Myasnikov vertreten, der in der Fernsehsendung "On the Most Important One" gedreht wird, dass das Medikament zu einem späten Zeitpunkt der Krankheit verschrieben wird: eine Kombination aus fortschreitender Atherosklerose oder anderen Faktoren (Übergewicht, schlechte Gewohnheiten usw.).

Immerhin beeinflussen Statine den Körper erheblich und werden nicht als erstes Medikament empfohlen, mit einer leichten Abweichung des Cholesterinspiegels von der Norm. Dies gilt insbesondere für ältere Menschen (Rentner), deren Körper im Gegensatz zu jungen Menschen nicht so stark ist. Vergiss es nicht!

8 Antworten zu "Das sicherste Statin zur Senkung des Cholesterinspiegels"

Liebe Freunde! Sie können nicht so schreiben: "Grind and Shift" und "Die resultierende Masse wird in ein Drei-Liter-Glas gefüllt" - das ist schrecklich und untergräbt die Glaubwürdigkeit aller Informationen auf Ihrer Website.

Du hast recht, Irina, schrecklich! Ich habe es auch bemerkt. Es ist eine Schande für die russische Sprache! Vielleicht versteht jemand nicht, wovon wir sprechen... "Sie mahlen und verschieben" und "Die resultierende Masse wird in ein Drei-Liter-Glas gefaltet." Liebe russische Sprache!

Danke, korrigiert. Leider treten solche Fehler manchmal in der Phase der Artikelvorbereitung auf. Nochmals vielen Dank für das Signal!

Seltsam, stellt sich aus den Bewertungen heraus. Verschrieben, wenn neben einem hohen Cholesterinspiegel auch andere Begleiterkrankungen auftreten, die bereits im Alter auftreten, und gleichzeitig nicht empfohlen wird, ältere Menschen zu verschreiben.

Das alles ist natürlich gut, aber was tun und wie man Statine trinkt, wenn Sie mehr als genug chronische Krankheiten haben, besonders im Alter !? Statine senken jedoch nicht unbedingt das Gesamtcholesterin, viele von ihnen sind nur Schwachsinn...

Ich habe diesen Artikel versehentlich gelesen. Tatsache ist, dass ich letztes Jahr einen Herzinfarkt hatte und operiert wurde. Stents wurden durch eine Vene in meinem rechten Arm verabreicht. Aber das ist nicht der Punkt. Sie verschrieben Statine, um abends Atorvastatin 40 mg und dergleichen oder Rosuvastatin 20 mg zu trinken und andere wie er. Sogar am Abend Thrombotic ACC. Ein Jahr später wurde die Blutung aus der Nase kaum gestoppt. Ich wurde nur mit Blut überflutet. Hier sind Statine und blutverdünnende Medikamente. Ich hörte auf, sie zu nehmen, bis ich einen Kardiologen konsultierte. Ich musste viele Tests und ein Lipidprofil und einen General machen eine detaillierte Blutuntersuchung und Blutgerinnung. Aber Cholesterin muss entfernt werden. Deshalb nehme ich auf Anraten eines Freundes des Therapeuten morgens auf nüchternen Magen einen Esslöffel Leinsamenöl und abends werden 4 Kugeln Leinsamenöl in einer Apotheke in einer Packung mit 120 Stück 40 Rubel verkauft. Monat.

Mein Vater nimmt jetzt Statine in Kombination mit Coenzym Q10 100 mg Evalar, Cholesterin sinkt, es gibt keine Nebenwirkungen, obwohl seine Beine bis zum Verbinden des Coenzyms sehr weh taten. Im Gegenteil, ich wurde weniger müde und bewegte mich mehr.

Seit 7 Jahren trinke ich Atoris. Der Cholesterinspiegel betrug 9,2. Der Cholesterinspiegel sank. Aber es gab Nebenwirkungen. Und es entwickelten sich Allergien und Nasenbluten, und das Blut wurde dick usw. Ich muss mich jetzt weigern, es einzunehmen. Ich trinke die zweite Woche nichts...

Mehr Über Tachykardie

Rupturen kleiner subkutaner Kapillaren, Arterien, Venen im Oberschenkel, Unterschenkel oder Fuß sind ein hervorragender Vorbote vieler Gefäßerkrankungen. Infolge ihrer spontanen Ruptur bilden sich Blutungen und es entsteht eine Thrombose.

Eine Krankheit wie Prostatitis ist eine der häufigsten urologischen Erkrankungen, die bei Männern über 30 Jahren diagnostiziert wird.

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen.

Die normale Funktion des Gehirns hängt direkt von der Durchblutung der Gefäße und Kapillaren ab. Zusammen mit dem Blut werden diesem lebenswichtigen Organ Nährstoffe und Sauerstoff zugeführt.